Google öffnet Nexus-Programm für alle Hersteller: Größere Auswahl schon Ende des Jahres

androidnexus Google öffnet Nexus-Programm für alle Hersteller: Größere Auswahl schon Ende des Jahres Google Android

Als ich die News zu diesem Thema las, musste ich direkt daran denken, was damals in die Öffentlichkeit vorgedrungen war. Es sollte noch in diesem Jahr Android-Nexus Tablets geben und wir fragten uns alle, wer dieses Tablet wohl herstellen würde. Jetzt interpretiere ich diese News als kleinen Schritt in Richtung des eigenen Nexus-Shops.

Google möchte den Herstellern nun ermöglichen, eigene Nexus-Geräte zu bauen, anstatt immer nur einen Hersteller auszuwählen. Das bedeutet für uns, wenn wir Vanilla Android wollen, müssen wir nicht mehr nur noch auf ein vorhandenes Smartphone zurückgreifen, sondern haben in Zukunft die Auswahl zwischen mehreren Modellen. Diese werden sich je nach Hersteller in Design und Preis unterscheiden. Auch die Hardware ist sicher leicht unterschiedlich.

Wie schon bei den vorherigen Nexus-Modellen müssen die Firmen die strikten Vorgaben von Google allerdings einhalten. Google hat hohe Qualitätsansprüche weil die Nexus-Modelle vorrangig unter dem Namen von Google vertrieben werden und nicht unter dem Herstellernamen. Passend dazu könnte es von Google dann auch die Tablets geben an denen man angeblich schon arbeitet.

Einen weiteren Vorteil werden wir als Kunden durch Googles neue Geschäftstaktik auch haben. Wenn die Hersteller alle an Nexus-Smartphones arbeiten dürfen, bekommen sie eher Einblick in den Quellcode der neuen Android-Versionen. Dadurch können sie hoffentlich auch eher an Updates für ihre alten Modelle arbeiten. Ein Großteil der Smartphones aus dem vergangenen Jahr läuft immer noch mit der 18 Monate alten Gingerbread und die Kunden sind verständlicherweise genervt, dass die Hersteller sie so lang hinhalten. Zwar funktionieren diese Smartphones auch mit der älteren Version von Android, aber Google bewirbt neue Android-Versionen immer sehr werbewirksam. Dass so Begehrlichkeiten geweckt werden, ist klar. Diesen können die Hersteller momentan größtenteils aber nicht gerecht werden und so fühlt man sich als Android-User immer wie jemand vor, der trotz eines teuren Smartphones mit einem veralteten Produkt herumläuft. Das muss sich ändern. Der erste Schritt könnte hiermit getan sein.

Zur I/O Entwicklerkonferenz von Google wissen wir mehr. Bis dahin heißt es abwarten und spekulieren.

– via: businessinsider | AndroidSPIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] diesen Ereignisses soll es Gerüchten zufolge fünf neue Nexus-Modelle geben. Wir hatten ja bereits schon darüber geschrieben, dass sich Google mit Android allen Herstellern geöffnet hat, um eine größere […]

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x