Guide für die Suche nach dem richtigen Smartphone – Qual der Wahl oder unendliches Angebot?

smartphone Guide für die Suche nach dem richtigen Smartphone - Qual der Wahl oder unendliches Angebot? Apple iOS Google Android
Wenn man sich, wie ich mit Smartphones beschäftigt, dann passiert einem im Alltag sehr häufig folgendes: Menschen, die man vielleicht auch gar nicht so gut kennt, kommen auf einen zu und wollen gern wissen, welches Smartphone sie sich kaufen sollen. Gerade bei Android sollte man bei dieser Frage nicht einfach nur das beste und teuerste empfehlen, denn das ist oft gar nicht nötig.

Während die Frage beim iPhone deutlich einfacher zu beantworten ist, denn da holt man sich das aktuelle Modell, wenn man das Neuste haben will und dass Vorjahresmodell, wenn man Geld sparen möchte, sieht es bei Android schon sehr viel komplizierter aus. Hier gibt es nicht nur unzählige Anbieter, sondern auch noch unterschiedlich schnelle und leistungsstarke Smartphones innerhalb dieser Anbieter.

Wie also das richtige Modell finden? Schaue ich mir an wenn andere Leute Smartphones empfehlen, dann klingt das häufig immer sehr alternativlos. Dann wird gesagt “Modell XY ist das einzig gute Android auf dem Markt, das musst du nehmen und der Rest ist Schrott”. Dann steht ein verdatterter Smartphone-Anfänger auf einmal mit einem 5 Zoll Quadcore-Smartphone in der Hand da und ist völlig überfordert, weil er es nicht einmal schafft, eine SMS zu schreiben. Wenn er dann dafür noch mehrere hundert Euro ausgegeben hat, ist die Enttäuschung riesig.

sony-xperia-u-01 Guide für die Suche nach dem richtigen Smartphone - Qual der Wahl oder unendliches Angebot? Apple iOS Google Android

Die wichtigste Frage ist also immer: Was will der Nutzer mit dem Smartphone überhaupt machen? Damit reflektiert der potentielle Käufer sein eigenes Verhalten und kann mit der Erkenntnis ein Modell in Betracht ziehen oder bereits ausschließen. Einige Beispiele? Möchte also ein Nutzer keine oder kaum Fotos machen, sondern lediglich im Netz surfen, ein paar News lesen und Emails schreiben, macht es keinen Sinn, ihm ein Smartphone zu empfehlen, das eine überragende Kamera und den größten Prozessor hat. Für all diese Sachen würde ein gutes Dual-Core-Smartphone reichen beziehungsweise sogar ein ausreichend großes Single-Core-Smartphone, denn das Display spielt hier eine größere Rolle. Kann man Webinhalte gut darauf lesen und kann man bequem tippen?

Wer aber viel twittert, Dinge auf Facebook teilt, Fotos und Videos macht, ist mit einem Smartphone mit einem sehr kleinen Speicher und einer schlechten Kamera überhaupt nicht gut beraten. Gerade mit einem kleinen internen Speicher, der vielleicht nicht einmal erweiterbar ist, stößt man zu schnell an die Grenzen seines Smartphones.

note-II-2-e1351140019454 Guide für die Suche nach dem richtigen Smartphone - Qual der Wahl oder unendliches Angebot? Apple iOS Google Android

Möchte man aber vorwiegend spielen und HD-Videos auf Youtube schauen, dann ist die Kamera nebensächlich und das Smartphone braucht Power und einen ausreichend großen Screen.

Es gibt dann aber auch noch die Nutzer, die eigentlich keine Smartphone-Funktionen brauchen – unterwegs nicht online gehen, aber trotzdem ein Smartphone haben wollen. Auch das habe ich in der Vergangenheit mehrfach erlebt und diese Leute wurden auch mit einem Android-Smartphone unter 150 Euro sehr glücklich. Meist reicht es ihnen dann das Smartphone im heimischen WLAN zu nutzen und sie sind glücklich. Es gibt also kein Universal-Smartphone, das jedengleichermaßen glücklich macht, sondern man kann Nerven und den Geldbeutel schonen, wenn man sich ein paar Minuten Zeit nimmt, um mit dem Nutzer über seine Wünsche zu sprechen.

Aber Vorsicht: Viele, die Smartphones eigentlich nicht so intensiv nutzen wollten, sind mit ihrem ersten Smartphone ziemlich schnell angefixt und wollen viel mehr machen. Man sollte Leute darauf hinweisen, welche Grenzen ihr Modell hat und was es bedeutet, wenn sie dann plötzlich ihr Nutzerverhalten ändern. Wenn also jemand nur telefonieren will und mit seinem Single-Core-Smartphone seine Leidenschaft fürs Spielen entdeckt, stößt er schnell an seine Grenzen und kann diese nicht überwinden, ohne einen Neukauf zu tätigen. Wer also die intensive Nutzung einiger Funktionen nicht komplett ausschließen kann und möchte, greift lieber zu einem etwas überdimensionierteren Smartphone, als einem, dessen Funktionen nach einer Woche schon nicht mehr reichen

Diese Regeln gelten nicht nur, wenn man jemanden berät, sondern auch wenn man sich selbst ein Smartphone kaufen will oder ein Modell für jemanden als Geschenk sucht. Wenn man von Beginn an also für sich ein paar Fragen beantwortet kann man Zeitverschwendung, Geldverschwendung und Enttäuschungen vermeiden. Manche würden in der Vielfalt von Android einen Nachteil sehen. Zu viele verschiedene Modelle – zu viel Auswahl. Ich schätze aber genau das an Android- Jeder bekommt die Chance das Smartphone zu finden, das nicht nur dem eigenen Budget, sondern auch Nutzerverhalten entspricht.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x