Gutschein von Ikea

fertig2 Gutschein von Ikea Technologie

Wieder einmal steht ein Geburtstag in meiner Familie an. Wieder einmal fällt mir wirklich nichts, aber auch gar nichts ein. Da stolpere ich über einen Gedanken zu einem Gutschein für ein großes schwedisches Möbelhaus. Gedanken gefasst; IKEA-Webseite besucht. Aber Gutscheine heißen hier IKEA-Geschenkkarten, sagt mit zumindest Anna und die gibt es in einer großen Auswahl und auch online.

Anna, das ist die weibliche Avatarin (?!) von IKEA. Da ich nicht gleich über die Gutscheine, äh ich meine Geschenkkarten, gestoßen bin, habe ich die nette Lady bemüht. Auf meine Frage nach Gutscheinen schickt sie mich zu den Geschenkkarten. Ohne sie hätte ich die Karten niemals gefunden, denn die Suchfunktion lässt etwas zu wünschen übrig. Ich habe mich noch nicht entschieden, ob es für oder gegen IKEAS Webseite spricht, dass sie diesen Avatar braucht.

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 11)Nach dem Eintreffen auf der richtigen Webseite ist die Geschenkkarte ganz einfach bestellbar. Ich wähle mir eine Karte aus den vielen Mustern aus. Etwas verwirrt bin ich davon, das wenn ich eine Karte anwähle, in verschiedenen Mustern andere Karten mit anwähle. Da ich das lustig finde, vertrödele ich da etwas Zeit, um herauszufinden, ob dahinter ein System steckt. Macht es nicht nach, es gibt keins. Zeit vertrödeln könnt ihr auch beim unendlichen Foto, aber das nur so am Rande.

Zurück zu den Geschenkkarten: Also eine Karte auswählen, dann den Betrag eingeben, die Karte in den Warenkorb legen und den Bezahlvorgang starten, indem du  “zur Kasse” gehst. Der Service kostet einen Euro Aufschlag, aber dafür kommt es auch direkt nach Hause. Die Bezahlung ist in diesem Fall nur per Überweisung möglich. Besteller und Rechnungsempfänger müssen identisch sein. Den ganzen Klickvorgang durchgehen und bestätigen. Du erhälst auf jeden Fall eine Bestätigungsmail. Das ist echt easy!

Ich habe bei meiner Suche nach einem Gutschein von IKEA gleich zwei windige Lockangebote für Geschenkkarten entdeckt. Beim ersten ist bis zum 31.12.2009 Zeit auf diesen Link zu gehen und das zweite Angebot läuft noch bis zum 30.6.2009.  Bei beiden geht es um 1000 Euro-Geschenkkarten, die aber gar nicht für alle IKEA-Produkte gültig sind. Da wird doch nur wieder dem armen Verbraucher die Adresse aus der Tasche gezogen. Dafür gibt es natürlich auch eine nette pro Kopf Prämie. Dann gibt es wieder wochenlang irgendwelche Werbemails, denen man allen durch dieses Gewinnspiel zugestimmt hat und die alle auch wieder gelöscht werden müssen. Von der Verlosung hört man nie wieder etwas und von IKEA selber ist das Ganze auch nicht. Vielleicht sollten wir mal wieder ein Gewinnspiel machen. Ich habe auf jeden Fall meinen Gutschein, oh mist – meine Geschenkkarte, die mir ganz einfach zugeschickt wird. Praktisch!

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x