Honor 8X im Hands-On und ab 249 Euro zu haben

Honors Preis-Leistungs-Klasse hat Nachwuchs. Mit dem Honor 8X, seinem SuperScreen und seiner Dual-Textur-Rückseite will Honor an die Erfolgsgeschichte des Honor 6X anknüpfen.

honor-8x-hero Honor 8X im Hands-On und ab 249 Euro zu haben Gadgets Google Android Hardware Honor Smartphones YouTube Videos

Rückblick

2013 begann mit dem Honor 3X (oder G750) in China Honors Jagd auf Xiaomi mit dem Honor 3X. Das Honor 3X und das Honor 3X Pro, das im Mai 2014 mit mehr Speicher und Full-HD-Screen auf den Markt kam, waren die ersten und letzten Geräte aus der X-Serie mit tauschbarem Akku. Das Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis lag bei 72,1%. Ein Jahr später kam das Honor 4X heraus, das viele als Rückschritt empfanden. Der Bildschirm war wieder nur HD, aber es erfolgt der Wechsel von MediaTek-Prozessoren zum Kirin 620 (in manchen Märkten auch zum Snapdragon 410).

Mit dem Honor 5X zieht Ende 2015 ein Aluminiumgehäuse ein und ein Fingerabdrucksensor wird verbaut. Der Bildschirm landet bei Full HD und es kommt ein Snapdragon 616 zum Einsatz. Nach einer Verschlechterung der Verhältnisses zwischen Bildschirm und Gehäuse beim 4X steigt es auf 72,2%. 2016 landet dann eines der Geräte, die für mich lange Zeit das Spiel bestimmt haben. Das Honor 6X mit seiner Dualkamera, seinem handschmeichelnden Design und extrem guten Preis-Leistungsverhältnis war definitiv eins meiner Highlights und für Honor ein Motor bei den Verkäufen. Sie schwärmen heute noch davon, auch wenn hier das Verhältnis zw. Bildschirm und Gehäuse einmal mehr auf 71,8% sank. Man merkt deutlich, wann „wenig Rand“ noch gar keine Rolle spielte. Das Honor 7X ging letztes Jahr etwas unter, da mit dem Honor View 10 und dem HUAWEI P smart zwei fast identische Geräte zur selben Zeit auf den Markt kamen. Es brachte mit 77% aber das FullView-Display mit.

Was nun, Honor?

Heute nun steht das Honor 8X unter dem Titel „Beyond Limits“ in den Startlöchern, kaum dass man das Honor Play vorgestellt hat. Mit 91% ist man hier besonders stolz darauf, mit dem Honor 8X das momentan beste Verhältnis zwischen Bildschirm und Gehäuse präsentieren zu können. Die Notch ist schmaler als bei anderen Geräten und die Glasrückseite ist geprägt von Zwei-Farbton-Finish (Dual Textur). Das erinnert etwas an das HUAWEI Mate10/Pro mit den zwei Farbtönen, die die Kameras hervorhoben. Hält man das Gerät waagerecht, erinnert es so – und auch dank der quer verlaufenden Schriftzüge wie beim HUAWEI P20 Pro – eher an eine Kompaktkamera, als an ein Smartphone.

honor-8x-notch Honor 8X im Hands-On und ab 249 Euro zu haben Gadgets Google Android Hardware Honor Smartphones YouTube Videos

Bildschirm & Design

Der FullView-Bildschirm des Honor 8X hat eine Diagonale von 6,5″ und ein krummes Seitenverhältnis von 19,5:9 mit dem es eben insbesondere unten Platz dazu gewinnt und von Honor selbst auch gern als „SuperScreen“ angepriesen wird. Jetzt wird das Honor 8X erst einmal in den Farben Schwarz und Blau auf den Markt kommen. Die rote Variante soll später folgen, da sie etwas schwieriger herzustellen ist. Von den beiden jetzt Erhältlichen, ist die Blaue definitiv meine Favoritin. Auf der schwarzen Rückseite sieht man nicht nur sofort jeden Fingerabdruck auch sammelt sich zwischen den Linsen super schnell Staub. Es liegt aber sehr gut in der Hand.

honor-8x-dual-cam Honor 8X im Hands-On und ab 249 Euro zu haben Gadgets Google Android Hardware Honor Smartphones YouTube Videos

20 + 2 Megapixel

Die Dualkamera bleibt bei der X-Serie eine Kombination aus Farbsensor (20 MP) und Tiefenmesser (2 MP), die in Kombination mit der AI-Software versucht euch die besten Bilder für jede Szenerie anzubieten. In der Front stecken 16 MP, die auch ordentliche Selfies abliefern sollten. Der SoC Kirin 710 wird auch beim Honor 8X ab Werk mit dem GPU-Turbo unterstützt. Leider bleibt man immer noch bei Mikro-USB, aber eben auch einem Kopfhöreranschluss. Deshalb wehre ich mich ein wenig dagegen, dass man damit bei Honor ein Gerät für 2018 gebaut hat. Andererseits gibt es ein Alleinstellungsmerkmal, das mich begeistern konnte: Drei separate Slots für zwei Nano-SIMs und eine microSD. Man muss sich hier nicht entscheiden, ob man Dual-SIM nutzen, oder den Speicher erweitern möchte.

honor-8x-micro-usb Honor 8X im Hands-On und ab 249 Euro zu haben Gadgets Google Android Hardware Honor Smartphones YouTube Videos

Neuerungen

Der schon bekannte Augenkomfortmodus wurde erstmals vom TÜV Rheinland zertifiziert und schont nun auch offiziell und mit Siegel eure Augen. Honor verwendet die AI ihres Smartphones erstmals auch für Audio, die versucht, bei Telefonaten das beste Hörerlebnis für den Nutzer zu bieten, in dem es Umgebungsgeräusche noch effektiver als zuvor wegfiltert. Des Weiteren sucht das Honor 8X deutlich schneller nach besseren Verbindungen, ob das nicht zu Lasten der Akkulaufzeit geht muss man noch sehen. Was damit gemeint ist, ist z.B. wenn man im Aufzug fährt und eine schlechte (oder keine) Verbindung zum Funknetz hat, dass diese sofort beim Öffnen der Türen wieder deutlich besser sein soll.

honor-8x-box Honor 8X im Hands-On und ab 249 Euro zu haben Gadgets Google Android Hardware Honor Smartphones YouTube Videos

Kostet?

Es gibt zwei Speicher- und Preisvarianten des Honor 8X – 4 + 64 GB für 249 Euro und 4 + 128 GB für 279 Euro. Vermutlich wird das rote Gerät dann die hohe Speicherausstattung bekommen, denn jetzt zum Start gibt es erstmal nur das Honor 8X für 249 Euro. Bei Honor Deutschland gibt es das schwarze Honor 8X mit 64 GB Speicher und das blaue Honor 8X mit 128 GB Speicher und dem jeweiligen Preis plus Honor Geschenkbox (Kopfhörer, Selfiestick, Datenkabel, Typ-C-Adapter). Der Speicher ist mit microSDs bis zu 400 GB erweiterbar. Bei Amazon gibt es zum Start ein farblich passendes Flip-Cover dazu.

Schwarz: AmaPreisDirekt_orange Honor 8X im Hands-On und ab 249 Euro zu haben Gadgets Google Android Hardware Honor Smartphones YouTube Videos
Blau: AmaPreisDirekt_orange Honor 8X im Hands-On und ab 249 Euro zu haben Gadgets Google Android Hardware Honor Smartphones YouTube Videos

weiterführender Link: Honor-Produktseite

stereopoly-ava-80px Honor 8X im Hands-On und ab 249 Euro zu haben Gadgets Google Android Hardware Honor Smartphones YouTube Videos
Folgt mir 🙂

Michael S.

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.
stereopoly-ava-80px Honor 8X im Hands-On und ab 249 Euro zu haben Gadgets Google Android Hardware Honor Smartphones YouTube Videos
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

Schreibe einen Kommentar