Die HONOR MagicWatch 2 im Test – ist die Laufzeitkönigin „smart genug“?

Offiziell wurde die Honor MagicWatch 2 am 18. Dezember 2019 für Deutschland vorgestellt. Wie sie sich schlägt erfahrt ihr hier und ihr könnt euch ein Bild davon machen, ob ihr ab heute für 179,90 Euro (46 mm) zuschlagen wollt.

honor-magicwatch-2-wrist Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Ganz klar basiert die Honor MagicWatch 2 auf der Sport Edition der Huawei Watch GT 2, die allerdings erst ab 230 Euro (46 mm) zu haben ist. Dafür gibt es von ihr in beiden Größen (42 und 46 mm) jeweils vier Farboptionen. Die Huawei Watch GT 2 geht äußerlich mehr in Richtung Lifestyle und Fashion, während man sich bei Honor auf die Fitness-Aspekte konzentriert und sie ausschließlich mit Sportarmband und in Schwarz anbietet.

Die Funktionen sind aber tatsächlich komplett identisch und die gesammelten Daten gehen alle über die App Huawei Health in euer Smartphone. Ohne Schrittzähler keine Sportuhr und so hat natürlich auch die Honor MagicWatch 2 einen Beschleunigungssensor, der eure zurückgelegte Tagesstrecke misst und anzeigt. zwei Infrarot-Sensoren auf der Innenseite zeichnen mit „TruSeen“-Algorthmus kontinuierlich eure Herzfrequenz auf (wenn ihr das wollt) und nach einer Kalibrierung über die Health App erfahrt ihr auch euer aktuelles Stresslevel.

honor-magicwatch-2-watchfaces Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Messwerte & Tragekomfort

Die Honor MagicWatch 2 kann neben Schrittzahl, Herzfrequenz und Stresslevel auch euren Schlaf vermessen. „TruSleep“ nennt sich das System, behält eure Schlafqualität im Auge und gibt ggf. Vorschläge zur Verbesserung der selben („TruRelax“)“. Die vergleichsweise extrem lange Akkulaufzeit verleitet auch dazu, die Smartwatch rund um die Uhr zu tragen. Allerdings empfand ich nicht nur die Uhr aufgrund ihrer schieren Größe störend beim Schlafen, mein Handgelenk fand den Dauereinsatz auch nicht optimal. Die abgerundete kleinere Version mit 42 mm Durchmesser ist diesmal vielleicht die bessere Wahl.

honor-magicwatch-2-box Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Leider sind Sportarmbänder aus festen Kunststoffen nicht sehr atmungsaktiv, und wenn man dazu noch zur Schweißbildung neigt, quittiert die Haut darunter das kontinuierliche Tragen der Uhr eben mit Rötung und Juckreiz. Meine erste Aktion, beim Kauf dieser Smartwatch, wäre also der Kauf eines atmungsaktiven Armbandes. Das für mich am besten funktionierende Modell sind die Sport Loops aus Nylon mit Klettverschluss für die Apple Watch. Ähnliche Textil-/Nylon-Armbänder mit Klettverschluss gibt es inzwischen auch für die normalen Stifthalterungen, daher ist das kein Problem.

honor-magicwatch-2-box-offen Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Fitness

Ganze fünfzehn sportliche Betätigungen – In- und Outdoor – kann die Honor MagicWatch 2 unterscheiden und aufzeichnen. Dank der Wasserfestigkeit bis 50 m kann man damit eben auch Schwimmtrainings aufzeichnen.

honor-magicwatch-2-fitnessmodi-1 Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

13 Laufkurse mit steigendem Schwierigkeitsgrad stehen als eine Art Personal Trainer zur Verfügung. Bei jeder Sportart kann man Ziele definieren die beim Laufen z.B. entweder eine gewisse Strecke, eine bestimmte Zeit oder eine definierte Kalorienzahl sein können. Man kann aber auch einfach frei trainieren.

honor-magicwatch-2-herzfrequenz Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Ein Akku für Tage

Alle ständig laufenden Prozesse (automatischer Stresstest, kontinuierliche Herzfrequenzmessung, TruSleep, GPS und Stand-by Ziffernblatt) verringern natürlich diese maximale Laufzeit von zwei Wochen, aber selbst mit allen aktivierten Diensten war die Uhr noch nach einer Woche nicht leer (von 100% auf 5%). Deaktiviert man ab ca. 15 % noch das Stand-By-Watchface und schaltet in den Stromsparmodus, kann man noch mehr rausholen.

honor-magicwatch-2-ladepuck Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Die Akkulaufzeit ist ganz klar einer der positiven Aspekte der Honor MagicWatch 2 aber die beigelegte Ladescheibe, mit ihrem schwachen Magneten und den zwei Ladekontakten, ist super nervig. Schade, dass hier kein Wireless Charging zum Einsatz kommt. So muss man die Uhr immer exakt ablegen und darf sie auf gar keinen Fall verrutschen lassen. Man hat sich bemüht, alle grundlegenden Funktionen einer Smartwatch abzubilden, aber natürlich gibt es keine Drittanbieter-Apps auf der Uhr.

honor-magicwatch-2-charging Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Daten in Android und iOS

Fitnessdaten können (auf Android) mit Google Fit und MyFitnessPal direkt geteilt werden, alle anderen Apps, müssen sich dann die Daten von Google Fit ziehen. Aber es gibt jetzt kein Strava auf der MagicWatch 2 oder Streaming-Music-Anbieter oder andere Messaging-Dienste neben SMS.

honor-magicwatch-2-standby Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Unter iOS kann die App seine Daten über HealthKit synchronisieren, aber ihre Funktionalität ist noch deutlicher eingeschränkt. Weder kann man über die App die Ziffernblätter ändern/hinzufügen, noch lässt sich Musik hinzufügen. Ebensowenig lässt sich die Stresslevel-Funktionalität nutzen, da die Kalibrierung mit der App stattfinden muss und die in ihrer iOS-Version einfach fehlt. Hierzu benötigt man zwingend ein Android-Smartphone. Es ist mit iPhones einfach wie mit jeder anderen Smartwatch, die keine Apple Watch ist: Lasst es sein.

chart?cht=qr&chl=https%3A%2F%2Fplay.google.com%2Fstore%2Fapps%2Fdetails%3Fid%3Dcom.huawei Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables
nAJUCQcEl4tVQdy9MX9qUXDadMFBPONIDqV2Odlr0UNlu7cEDsBEHOUf1Y-flRV5Ig=s180 Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables
Preis: Kostenlos
  • -XxPvWSmk2XG9O_adNRexAW-8k5lOPyh2-OAqdCujZc2YC3n532hGHm_8_q0OBvs-yI=h310 Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables
  • W-3CTkGNYSDOha7vE3NhAOnaUxCbXKDQc8n70Y03vl3CiPbBkPs-RyuTnnmwsGRAcLu6=h310 Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables
  • SDcrLO-oMC4-zprWnd_Zebchwn_ttyt6HzPUy51msiO3bGpJK9AIgX5cIcBBpJ6Eow=h310 Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables
  • SlJaxUJ-MTcp3NFuDSnBZBKGBWYLqiwcBgw3PPSiRtoELJbkrGITeMmgFZtQKyfgrZH_=h310 Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables
  • fExgSLg30UPVp6YZ2CTeQfdM5wM7xicWb01vwG14OPhnoaX1IbW8yw1G8YR59bStZBh8=h310 Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Dinge, die fehlen (aber in China verfügbar sind): Pulsoxymetrie (Erfassung des Sauerstoffgehalts im Blut, SpO2), Zahlungen per NFC, Ziffernblatt aus Foto erzeugen. Pulsoxymetrie ist seit 30. September 2019 im Honor Band 5 durch ein Update verfügbar gemacht worden und so möchte ich nicht ausschließen, dass die Funktion auch bei der MagicWatch 2 noch freigeschaltet wird. Unser Testgerät mit Firmware 1.0.0.17 hatte die Funktion jedenfalls noch nicht. Die Funktion, ein Foto, das mit einem verbundenen Honor- oder Huawei-Smartphone gemacht wurde, direkt zum Zifferblatt zu machen, erfordert zwingend EMUI 10 (Android 10) und NFC. Leider haben meine Testgeräte alle maximal EMUI 9.1, oder leider gar kein NFC (Honor 9X).

Spezifikationen

  • Bluetooth 5.1, Bluetooth Low Energy
  • Android 4.4 und höher; iOS 9.0 und höher (App: Huawei Health)
  • 1,39- bzw- 1,2-Zoll-AMOLED-Farbbildschirm, Auflösung: 454 x 454, 326 ppi, Touchscreen
  • 455 mAh
  • Prozessor: HiSilicon Kirin A1
  • Speicher: 4 GB (2 GB verfügbarer Platz – reicht für ca. 500 MP3s)
  • Ein-/Aus-Taste, Funktionstaste
  • Magnetischer Ladeanschluss (mit TYP-C-Kabel)
  • 2 Wochen
  • 5 ATM wasserdicht
  • ≤ 2 Stunden (bei 25° C Umgebungstemperatur)
  • Metall + Kunststoff
  • Beschleunigungsmesser, Gyroskop, geomagnetischer Sensor, optischer Herzfrequenzsensor, Umgebungslichtsensor, Luftdrucksensor, kapazitiver Sensor
  • L × B × H): 45,9 x 45,9 x 10,7 mm
  • ca. 41 g (ohne Armband)
  • OS: Huawei LiteOS*

*LiteOS ist Huaweis Antwort auf den (zeitweisen, aber andauernden) Verlust von Googles Wear OS für seine Smartwatches. Das selbe System kommt auf allen Fitnesstrackern von Huawei und Honor zum Einsatz und war daher recht schnell bereit für runde Displays. Diese „Leichtigkeit“ bringt die sehr lange Akkulaufzeit mit und sorgt andererseits dafür, dass die Smartwatch sich eben mehr wie ein glorifizierter Fitness-Tracker anfühlt. Ein Honor Band 5 z.B. kann kaum weniger als die Honor MagicWatch 2 und ist schmaler und deutlich günstiger.

honor-magicwatch-2-kirin-a1 Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Das AMOLED-Display ist glasklar und trägt natürlich auch zur Akkulaufzeit bei, insbesondere, wenn man hauptsächlich schwarze Ziffernblätter wählt. Anrufe, die am verbundenen Smartphone eingehen, können an der Smartwatch angenommen werden. Entweder nutzt man den eingebauten Lautsprecher und das Mikrofon, oder einen verbundenen Bluetooth-Kopfhörer. Bis zu 150 m Distanz kann dabei zwischen den Geräten liegen.

Preis und Verfügbarkeit

Die Honor MagicWatch 2 mit 46 mm ist ab heute in Deutschland verfügbar und kostet 179.90 Euro. Bei Amazon (Affiliate-Link unten) erhalten die ersten 500 Käufer zusätzlich einen Amazon-Gutschein über 10 Euro.

AmaPreisDirekt_orange Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables preisDEprodukt_black Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Die kleinere 42-mm-Variante kostet 169,90 Euro und ist z.B. bei notebooksbilliger (via Preis.de, Affiliate-Link) schon gelistet.

preisDEprodukt_black Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables AmaPreisDirekt_orange Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Die HONOR MagicWatch 2 ist ein weiteres starkes Produkt, das dazu beiträgt, unsere 1+8+N IoT-Strategie zu erreichen. Die HONOR MagicWatch 2 markiert einen großen Schritt der Integration von vernetzten Smart-Produkten in das eigene Ökosystem der Marke und in den globalen Wearable-Markt allgemein.

– George Zhao, Präsident von HONOR

honor-magicwatch-2-charcoal-black Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables

Die Frage, die sich jeder, der potentiell an einer Fitness-Smartwatch (wie der Honor MagicWatch 2) interessiert ist, stellen muss: Reicht mir das an Funktionalität aus, bzw. wiegen die Laufzeit und die Fitness- und Health-Optionen einen fehlenden App-Support auf?

stereopoly-ava-80px Die HONOR MagicWatch 2 im Test - ist die Laufzeitkönigin "smart genug"? Gefeatured Honor Smartwatches Technologie Testberichte Wearables
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich habe selbst die GT2 und bin Mega zufrieden. Der Akku ist der Hammer, hält bei mir um die 10 Tage. Jetzt habe ich angefangen die Uhr am Abend auszuschalten und in der Früh wieder einzuschalten. Der Akku hält jetzt doppelt so lange. Nur so als Tipp. Es gibt jetzt schon die GT 2e für nur 169 euro siehe Amazon https://amzn.to/2UR9LEd

  2. Ich habe die Honor Magic Watch 2 seit 4 Wochen und bin ebenfalls lecker zufrieden.
    Der Akku hält bei mir 16 Tage! (Dauerhafte Herzfrequenzmessung, Schrittzähler, Anzeigedauer erhöht auf 10 Sekunden, Benachrichtigungen an, reglemäßiges ablesen des Displays)

    Super hochwertig verarbeitet. Das Display und die automatische Helligkeitsregelung funktionieren sehr gut. Das Display ist auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesbar.

  3. Hallo,

    ich habe die Honor Magic Watch 2 seit ein paar Tagen.
    Eine tolle Uhr, bis auf zwei Dinge, die nicht einwandfrei funktionieren:
    1. der Schrittzähler zählt nicht richtig!
    Wenn mann sein Handgelenk bewegt, bzw. die Arme, dann wird dies als ein Schritt gezählt. Auf der Uhr und der Health App! Das ist ein NOgo!

    2. Im Trainingsmodus auf derHealth-App stürzt diese öfters ab!

    Wenn man damit leben kann, dann ist es eine gute Uhr.

Schreibe einen Kommentar