HP und Palm sprechen über die neue Smartphones und Netbooks mit webOS

Palm HP und Palm sprechen über die neue Smartphones und Netbooks mit webOS Computer Handys Technologie

Als großartige Neuigkeit wurde, verkündet, dass Palm jetzt ein Teil der HP-Familie ist. Erst war man sich nicht sicher, ob diese Übernahme das Aus von Palm bedeuten würde. Doch spätestens jetzt ist klar, dass es nur der Anfang war.

Nach den leider etwas schwammigen Aussagen eines Entwicklers zur aktuellen Roadmap für neue Geräte versprechen HP und Palm nun offiziell eine nächste Generation von webOS-Geräten. Man spricht sogar von größeren und besseren Entwicklungen für Kunden. Das lässt natürlich viel vermuten und so wird kräftig spekuliert. Nachdem HP Tablet nun allem Anschein auf den Namen Hurricane hört und auf Windows 7 verzichtet, sind nun neue Smartphones und Netbooks im Gespräch.

Great news. Palm is now part of the HP family. And that means bigger and better things for customers like you. With the power of HP behind us, the excitement created by the first Palm® webOS™ phones will grow even stronger as we introduce a new generation of devices. At the same time, you’ll still receive the same outstanding support that you’ve come to expect from Palm.

Besitzer eines Palm Pre oder Palm Pixi dürfen sich demnächst über ein Update freuen. Das Betriebssystem steigt auf die Versionsnummer 1.4.5 und wird neue Anwendungen und Funktionen mit sich bringen. Neben der Aktualisierung des Webbrowsers sollen auch Sicherheitslücken geschlossen werden. Palm will das Update OTA (over the air) auf die Endgeräte bringen. Ob auch deutsche Kunden schnell in den Genuss kommen werden, ist noch nicht bekannt.

Es ist schön zu lesen das Palm, so sieht es bis jetzt ja aus, nicht unter der Übernahme von Hewlett Packard leiden wird. HP scheint zwar großes Interesse an den Technologien von Palm zu haben, wird diese wohl aber nicht komplett für eigene Entwicklungen nutzen.

Da wir bestimmt noch eine lange Weile auf neue Palm Smartphones warten müssen, ist das aktuellste und interessanteste Gerät das kalifornischen Handheld Pioniers das Pre Plus, das im Preisvergleich ohne Vertragsbindung  um die 440 Euro kostet – auf Amazon wird es für ca. 490 Euro angeboten.

[via precentral; Foto: Palm]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] zeigen. Sicher haben die neuesten Meldungen wie der Verkauf von Palm an HP und die Bekanntgabe von neuen Palm-Modellen zur preislichen Entwicklung beigetragen. Dennoch gehört das Palm Pre zu einem guten […]

[…] macht es spannend, nachdem das Unternehmen verkündete noch in diesem Jahr neue Geräte herauszubringen, taucht jetzt ein erster Name auf, der Licht ins Dunkel bringt. Die Rede ist vom […]

[…] macht es spannend, nachdem das Unternehmen verkündete noch in diesem Jahr neue Geräte herauszubringen, taucht jetzt ein erster Name auf, der Licht ins Dunkel bringt. Die Rede ist vom […]

[…] klar, dass wir in naher Zukunft ein großes Angebot von webOS-basierten Smartphones und auch Tablets sowie Netbooks von HP erwarten können. Was die Tablets betrifft, so beabsichtigt HP zwar auch eine […]

4
0
Would love your thoughts, please comment.x