HTC HD2 ohne Vertrag und Sim- oder Netlock

htc_hd2 HTC HD2 ohne Vertrag und Sim- oder Netlock Handys HTC Corporation Smartphones Technologie


Ab heute ist das mit dem Betriebssystem Windows Mobile 6.5 ausgestattete HTC HD2 ohne Sim- und Netlock in Deutschland zu haben. Was sich hinter der Haube verbirgt, hatte Andreas auf STEREOPOLY schon kurz vorgestellt. Doch wie sieht es auf der finanziellen Seite aus?

Das HTC HD2 ist das derzeitige Flaggschiff von HTC. Das schlägt sich auch im Preis nieder. Wenn es nach HTC geht, müsst ihr für das HD2 ohne Vertrag knapp 620 Euro auf den Tisch legen. Dafür bekommt ihr ein schlankes und edles Handy mit einem 4,3-Zoll-Touchdisplay, einem starken Prozessor, zu dessen Ausrüstung außerdem HSPA, WLAN, GPS-Empfänger, 5 MP Kamera und der neue Internet Explorer Mobile 6 gehört. Es handelt sich allerdings beim HTC HD2 um ein Windows Mobile 6.5 Smartphone. Damit gehört es eindeutig nicht zur derzeitigen aufsteigenden Android-Ära. Also im T-Online Shop hab ich das HTC für unter 570 Euro gesehen.

Und wer doch lieber auf eine Vertragsvariante zurückgreift hat die Qual der Wahl. T-Mobile lockt gerade mit einem Angebot in Höhe von 140 Euro mit dem üblichen 24-Monats-Vertrag über monatlich 5 Euro, womit man sicher nicht weit kommt. Denn wenn man schon so ein Flaggschiff hat, dann möchte man ja auch mal segeln, beziehungsweise surfen. Bei all diesen Lockangeboten kann ich nur raten: Genau prüfen und durchrechnen, ob es sich wirklich um eine günstige Variante für das HTC HD2 handelt oder es am Ende teurer als der Direktkauf wird. Ach, bei Amazon habe ich auch ein Angebot gesehen: das HTC HD2 für unter 585 Euro, allerdings mit einer Lieferzeit von 1 bis 3 Monaten.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Jay F. Kay
12 Jahre zuvor

Meine Smartphones kaufe ich schon seit langem ohne Handyvertrag und ohne Branding. Den geeigneten Vertrag suche ich mir dann aus wie ich ihn benötige und vor allem bei dem Provider den ich möchte und nicht bei dem, der das Gerät gerade, am besten noch exklusiv, anbietet.

Man hat dadurch den Vorteil, dass man ein Gerät ohne Sim- und Netlog und vor allem ohne Branding bekommt und somit direkt auf Softwareupdates vom Hersteller zugreifen kann, was bei gebrandmarkten Geräten nicht immer problemlos funktioniert. Eine Ausnahme sind natürlich inoffizielle ROMS, aber es möchte ja nicht jeder die Garantie aufgeben. Außerdem kann man das Altgerät meist noch zu einem annehmbaren Preis verkaufen, was die Neuanschaffung dann wieder etwas günstiger macht. Ich fahre so schon seit Jahren sehr gut damit und werde auch weiterhin so verfahren.

Angeblich soll HTC ein sehr ähnliches Gerät mit Android auf den Markt werfen. Dieses nennt sich momentan wohl noch HTC Dragon und wird dieses Jahr wahrscheinlich nicht mehr erscheinen, was für mich nicht weiter tragisch ist. Bis dieses Gerät offiziell beim Händler meines Vertrauens liegt, nehme ich gerne das HD2 mit WinMob 6.5, denn mit dem 1GHz Snapdragon Prozessor, hat das HD2 wenigstens die Leistung um das OS flüssig zu handeln, was man vom Vorgänger, dem HTC Touch HD mit WinMob 6.1 nicht gerade sagen kann.

[…] Wir haben ja bereits über das schicke HTC Supersonic berichtet. Dieses kommt nun auf den Markt und hat vor der Vorstellung noch ein kleines Namensupdate erhalten. Denn es heißt nun HTC Evo und ist das erste Smartphone mit dem neuen Mobilfunkstandard 4G. Äußerlich erinnert es ein wenig an das schlanke HTC HD2. […]

[…] HTC HD2 ist ein schönes Stück Technik, das meiner Meinung mit dem falschen Betriebssystem […]

[…] ist es noch nicht, doch erste Bilder und technische Eckdaten, des HTC HD2 Bruders mit Googles Betriebssystem Android, sind nun auf den Websites Androphones sowie YouHTC […]

5
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x