HTC One mit Vanilla-Android für eine bessere User Experience

htc-one-580x320 HTC One mit Vanilla-Android für eine bessere User Experience Google Android

Google hat auf der I/O ein Samsung Galaxy S4 mit Stock Android angekündigt. An sich nichts Spektakuläres, aber für viele Nutzer eine Möglichkeit, die Vielzahl an unnötigen Anwendungen, die Hersteller wie Samsung auf ihre Android-Smartphones packen, zu meiden. Es mag richtig sein, dass es einige Nutzer gibt, die diese Out-of-the-Box-Software-Lösungen von Samsung beziehungsweise HTC der “nackten” Android-Benutzeroberfläche vorziehen, aber viele würden auf die Hersteller-Modifikationen gerne verzichten.

Das scheint auch HTC verstanden zu haben und plant offenbar die Veröffentlichung eines HTC One mit Vanilla-Android. Persönlich würde ich diesen Schritt sehr begrüßen, da ich spätestens seit dem Nexus 4 die Vorzüge von Vanilla-Android zu lieben gelernt habe. Erst wenn man Android einige Zeit ohne die “Crapware” und Launcher der Hersteller nutzt, erkennt man, dass die meisten Modifikationen das Betriebssystem eher verschlimmbessern.

Wie seht ihr das?

– Quelle: gizmodo

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Paul B.
10 Jahre zuvor

Bisher leider komplett unbestätigt. Offizielle Aussage von HTC bis dato:

„HTC is not currently planning a ‘Nexus Edition’ of the HTC One.“

[…] den vergangenen Wochen wurde viel über die HTC One Google Edition spekuliert. Google Edition bedeutet in diesem Fall, dass ähnlich wie beim Galaxy S4, eine […]

2
0
Would love your thoughts, please comment.x