HTC Tablet vermutlich Anfang 2011 mit Android 3.0 Gingerbread

Bereits seit einigen Monaten streifen Gerüchte durchs Netz, dass auch HTC ein Tablet entwickelt. Dieses wird durch die Nachricht der Digitimes bestärkt, die von Komponenten-Herstellern einen Tipp erhalten hat. Demnach soll bereits im ersten Quartal 2011 ein Tablet, basierend auf Android 3.0 aka Gingerbread auf den Markt kommen.

Der taiwanische Produzent, der in der letzten Zeit sehr erfolgreich mit seinen Smartphones ist – Stichwort HTC Desire, aber auch mit anderen Modellen – war mit seinen Aussagen bezüglich der Entwicklung eines Tablet-PCs eher zögerlich. Doch angesichts der Informationen der Digitimes wird das Bild langsam klarer. Darüber hinaus hat Quinton Leigh, Marketing Chef für Südafrika, bereits im April ein paar Informationen über die Pläne beigesteuert. So soll das Tablet 1080p-Videos aufnehmen und über 5.1-Kanal Surround-Sound verfügen. Da er der erste war, der über ein HSPA+-Smartphone berichtete, das sich kürzlich in Form des T-Mobile G2 manifestierte, könnten auch diese Aussagen über das Tablet einen gewissen Wahrheitsgehalt besitzen.

Angesichts dessen, dass Google Android 2.2 Froyo nicht unbedingt für Tablets entwickelt hat, ist es eine weise Entscheidung zu warten und ein Gerät zu entwickeln, das auf Android 3.0 aka Gingerbread basiert. Denn Gingerbread unterstützt höhere Auflösungen und damit auch größere Displays. Somit ist sicher, dass ein Zugriff auf den Android Market gegeben ist – einigen kommenden Tablets bleibt der Zugang verwehrt, weil sie die Hardwareanforderungen von Android nicht erfüllen, sodass Hersteller sich gezwungen sehen, eigene App-Stores zu entwickeln.

HTC hat gute Chancen, sich mit einem Tablet auf dem mittlerweile hart umkämpften Markt zu behaupten. Gute Kontakte zu Google (siehe das von HTC gefertigte Nexus One) und zu Mobilfunkprovidern sprechen dafür, dass es erfolgreich entwickelt und auch vermarktet werden kann. Falls HTC bei der Entwicklung von Adroid 3.0 mitwirkt, könnte vielleicht sogar auf die hauseigene Nutzeroberfläche HTC Sense verzichtet werden, doch das ist etwas zu weit spekuliert. Bisher hat der taiwanische Hersteller so ziemlich keine Chance ausgelassen Sense zu verwenden – sogar auf den Windows Phone 7-Geräten mit strikten Vorgaben von Microsoft soll diese Oberfläche zum Einsatz kommen.

Doch bevor wir uns auf ein Tablet von HTC freuen, kommen heute erst einmal ein paar neue Smartphones. Auf das Desire HD und das Vision oder Desire Z bin ich schon sehr gespannt!

[via Electronista]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] sollte das HTC-Tablet bereits Anfang 2011 erscheinen. Es verdichten sich nun allerdings die Hinweise, dass sich die Auslieferung des lang […]

[…] welches für Tablets optimiert ist. Damit reiht sich Lenovo in die Riege von Motorola, HTC, Acer und LG […]

[…] im September gab es Gerüchte um ein HTC-Tablet, das 2011 auf den Markt kommen soll. Es solle mit Google Android 3.0 laufen […]

[…] spezieller einen Tablet-Computer. Solch ein Antrag muss zwar nicht viel heißen, aber bereits seit Monaten gibt es Gerüchte und Andeutungen wie die Aussage von HTCs Finanzvorstand Cheng Hui-Ming, HTC “studiere den […]

[…] letzte Woche berichteten wir, dass das erste Tablet von HTC vermutlich Anfang 2011 auf den Markt kommt und mit Android 3.0 ausgestattet ist. Jetzt kursieren […]

[…] Einigen Gerüchten zufolge warten mehrere Unternehmen, darunter Motorola, auf Android 3.0, um so das Optimum für ihre Tablets herauszuholen. Acer soll gleich drei solcher Geräte vorbereiten, während man bei HTC munkelt, dass sie ein eigenes Tablet-Angebot für einen Release Datum Anfang 2011 vorbereiten. […]

6
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x