Gut oder gut genug? Das HUAWEI P10 lite im Test [+ Gewinnspiel]

Kurz nachdem in Barcelona das HUAWEI P10 und das HUAWEI P10 Plus vorgestellt wurden, leakte auch das günstigere Familienmitglied, das HUAWEI P10 lite über einen niederländischen Händler. Einige Tage später wurde es schließlich offiziell, Ende März kam es in den Handel und hier präsentieren wir euch nun den Langzeittest am Gerät.

HUAWEI P10 lite - Pearl White

Das HUAWEI P10 lite ist vorn und hinten durch Glas abgedeckt und von einem Metallrahmen eingefasst. Die Glaskanten sind alle abgeschliffen („2.5D“) und geben dem Smartphone einen edlen Anstrich. Beim weißen Testgerät entsteht dadurch ein perlmuttartiger Effekt. Die blaue Variante hingegen erzeugt – durch eine 0,1 mm dicke Effektschicht unter dem Glas – wunderschöne Lichtreflexe, die dem Honor 8 oder Honor 9 nicht ganz unähnlich sind. Im Hands-On war das blaue HUAWEI P10 lite mein Favorit. Hier ein schnelles Unboxing:

Das Glas (kein Gorilla Glass) soll Härtegrad 7 besitzen und effektiv Kratzer vermeiden, leider hat das Testgerät über den Testzeitraum dennoch einen kleinen Kratzer abbekommen. Ich empfehle eine Hülle. Geht man um das Gerät, sind alle wichtigen Teile vorhanden. Auf der Rückseite prangt mittig der eckige Fingerabdrucksensor, die hervorragende Hauptkamera und der Blitz. Doch all die technischen Eigenheiten könnt ihr auch im Ersteindruck nachlesen. Ihr wollt ja wissen, wie es sich nun im Alltag bewährt.

HUAWEI P10 lite - Pearl White - obere Rückseite

Kurzum: Das HUAWEI P10 lite ist ein großartiges Smartphone für knapp 300 Euro. Hierbei gibt es nur zwei Dinge, tatsächlich von Bedeutung sind: Akku und Kamera und beide sind Klasse zu dem Preis. Der Autofokus (kontinuierlich und Phasendetektion) ist ziemlich schnell und bei wenig Licht kommen die großen Sensorpixel (1,25 µm) zum tragen, die trotz einer vergleichsweise kleinen Blende (f/2,2) versuchen, mehr aus den auftreffenden Informationen herauszuholen. Das wird bei Nacht- oder Innenaufnahmen aber mit deutlichem Rauschen und ohne Blitz mit Gelbstichigkeit quittiert.

Obwohl dem Gerät die Dual-Kamera und das Leica-Branding der großen P10s fehlt, macht es für meinen Geschmack exzellente Fotos, auch wenn man bei extrem schwierigen Situationen natürlich Abstriche machen muss. Zusätzlich zu den Fotos von der Vorstellung, gibt es hier noch mal eine kleine Galerie von Aufnahmen, die in den letzten Wochen dazugekommen sind.

Der rein in Software verwirklichte Bokeh-Effekt der Selfie-Kamera (8 Megapixel mit Gesichtserkennung) wird von HUAWEI als „natürlich“ bezeichnet, doch die Ergebnisse schwanken und sind eher als Fake, denn als echte Tiefenunschärfe, zu erkennen. Bei der Hauptkamera gibt es lediglich den „Gesamtfokus“ als Option, bei dem hintereinander mehrere Bilder der selben Szene mit unterschiedlichem Fokus geschossen werden. Das simuliert den Effekt, den man in Smartphones mit zwei Linsen („Große Blende“) hat und der dort ein deutlich besseres Bokeh erzeugt. Hat man beim HUAWEI P10 lite sich bewegende Objekte im Sucher, sieht man das natürlich in den Einzelaufnahmen.

Die maximale Auflösung von Fotos der Hauptkamera liegt bei 3.968 x 2.976. Dabei werden die vollen 12 Megapixel in Anspruch genommen und das Ergebnis ist ein Foto im Format 4:3. Möchte man ein Foto im Format 16:9 aufnehmen, kommen noch 9 Megapixel zum Einsatz und das resultierende Foto hat eine Auflösung von 3.986 x 2.240. Bei Videoaufnahmen endet die Kapazität des HUAWEI P10 lite bei 1080p (16:9 FullHD). Zeitrafferaufnahmen sind nur in 720p (16:9 HD) möglich und Zeitlupenaufnahmen (120 fps) sogar nur in 480p (4:3 VGA).

HUAWEI P10 lite - Kamera

Der Akku hat 3.000 mAh und unterstützt HUAWEIs Quick Charge. Leider kommt beim lite noch ein Mikro-USB-Anschluss zum Einsatz und kein USB Typ-C. Nach 30 Minuten hat der Akku, wenn er komplett leer war, wieder 43%. Nach 97 Minuten ist er dann wieder komplett voll. An normalen Tagen kommt man schon mal 18 bis 19 Stunden weit. Je nach Nutzung ändert sich das natürlich. Bei einem Keynote-Tag, an dem man ständig viel Videos und Fotos macht und hoch lädt, braucht das HUAWEI P10 lite dann auch zwischendrin mal eine Ladung.

HUAWEI P10 lite - Mikro-USB, Mikro und Lautsprecher

Das System-on-a-Chip (oder SoC) kommt von HiSilicon, HUAWEIs eigener Halbleitertochter. Es handelt sich um den Kirin 658, der höchstgetakteten Variante der 650er-Modellreihe mit 4+4 Kernen, wobei die vier Leistungskerne bis zu 2,36 GHz liefern und die vier Kerne für Standardtasks 1,7 GHz. Bis auf diese höhere Maximalfrequenz, unterscheidet sich der Prozessor nicht von denen im HUAWEI P8 lite (2017) oder HUAWEI P9 lite (Kirin 655 mit 2,12 GHz bzw. Kirin 650 mit 2,0 GHz). Das HUAWEI P10 lite ist das einzige Smartphone mit diesem SoC. Doch was bedeutet das im Alltag?

HUAWEI P10 lite - Startbildschirm

Das HUAWEI P10 lite kommt eigentlich mit Allem klar, was ihr ihm aufbürdet. Ich würde es nicht als Gaming-Smartphone bezeichnen, aber Pokemon Go oder Monument Valley sind schon drin. In Sachen 3D-Performance ist das HUAWEI P10 lite beim Honor 6X oder Moto G4 Plus (lt. 3D Mark), also nicht Spitzenklasse. Apps, die keine Spiele sind, laufen sowieso nie in Probleme, dafür reichen auch die verbauten 4 GB RAM.

HUAWEI P10 lite - obere Kante mit Tasten rechts und Kopfhörerbuchse

Das HUAWEI P10 lite fühlt sich wirklich edel an, weil es edel verarbeitet ist. Es wiegt gerade einmal 146 Gramm und die Kamera steht nicht hervor. Der Akku hält trotz der Dünne des Geräts (7,2 mm) über den Tag UND es musste trotzdem nicht auf den Kopfhöreranschluss verzichtet werden. Der einzige wirkliche Negativpunkt, der mir aufgefallen ist, ist das manchmal sehr langsam reagierende GPS. Die Betonung liegt auf manchmal. Mir ist nicht ganz klar, was wann das Problem ist und in den meisten Fällen (schnell via Swarm/Facebook Places/Yelp irgendwo einchecken) klappt es auch problemlos.

HUAWEI P10 lite - Rückseite

Zum ersten Mal hat HUAWEI „Knuckle Sense“ in ein lite-Gerät eingebaut. Damit lassen sich durch Klopfgesten mit dem Knöchel bestimmte Funktionen auslösen. An prominentester und nützlichster Stelle ist hier wohl die Aufnahme von Screenshots zu nennen. Doppeltes Klopfen erstellt einen normalen Screenshot, mit einem Knöchel eine geschlossene Linie ziehen schneidet einen Bereich aus, zweimaliges Klopfen mit zwei Knöcheln startet eine Bildschirmaufnahme und zeichnet man ein „S“ mit dem Knöchel, wird ein Scrollscreenshot erstellt. Vor allem Letzteres benutze ich doch sehr häufig. Eigentlich heißt diese Technologie Fingersense und kommt von Qeexo – HUAWEI hat diese eingekauft.

Screenshot vom HUAWEI P10 lite - Screenshot mit Knuckle Sense

Der Fingerabdrucksensor hat HUAWEI-typisch nicht nur die Aufgabe, das Gerät zu entsperren, es ist wie ein Minitrackpad für Benachrichtigungen und als Kameraauslöser verwendbar. Er sitzt an der für mich perfekten Stelle auf der Rückseite und ist mit 0,3 Sekunden Reaktionszeit auch hinreichend fix. Dass man selbst im lite-Modell nur einen Hybrid-Kartenträger bekommt – sich also zwischen zwei SIMs oder einer SIM + einer microSD entscheiden muss – ist indes etwas schade.

HUAWEI P10 lite - Dual-SIM

Das HUAWEI P10 lite gibt es derzeit schon ab ca. 270 Euro (349 Euro EVP) in den Farben Weiß, Schwarz, Blau und Gold. Media Markt nimmt z.B. 299 Euro. Ich finde das HUAWEI P10 lite gut und nicht nur gut genug.

Preisvergleich

weiterführender Link: HUAWEI-Produktseite

Zubehör

In Deutschland sind nach meiner Recherche derzeit original View Flip Covers für das HUAWEI P10 lite in den drei Farben Blau, Hellgrau und Weiß (s. u.) für je 19,99 Euro (Media Markt) erhältlich. Die Deckel sind zur Hälfte durchscheinend und so kann das HUAWEI P10 lite im geschlossenen Zustand seinen Status und die Uhrzeit anzeigen (deshalb „View“).

Preisvergleich

Des Weiteren existiert eine einfache, transparente Klarsichthülle für ca. 10 Euro. In China gibt es für das HUAWEI nova lite (selbes Gerät) auch noch zwei getönte Klarsichthüllen in den Farbtönen Gold (passend zum weißen und goldenen Gerät) und Blau (passend zum blauen Gerät).

Preisvergleich

Gewinnspiel

An dieser Stelle verlosen wir unser perlweißes Testgerät in seiner Vorproduktionsverpackung und mit Schellladegerät an euch. Meldet euch dazu einfach in den Kommentaren mit einer gültigen E-Mail-Adresse, die Dauer des Gewinnspiels beträgt zwei Wochen (also bis 14.07.2017, 12 Uhr). Viel Glück!

Es wurde diesmal eine Gewinnerin gezogen und benachrichtigt. Das Gewinnspiel ist hiermit offiziell beendet. Wer jetzt keine Mail im Briefkasten hat – nicht traurig sein, das nächste Gewinnspiel steht schon in den Startlöchern.

HUAWEI P10 lite - Schrägansicht

Michael S.
Folgt mir 🙂

Michael S.

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.
Michael S.
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

120 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Huhu Olli =) Wieder mal ein schöner Testbericht, das Axon 7 hier darf gerne durchgetauscht werden gegen etwas zuverlässiges 😉

  2. Vielen Dank für den ausführlichen Testbericht dieses tollen Smartphones. Ich würde mich sehr freuen ihm ein neues zu Hause geben zu dürfen. 🙂

  3. Danke für den ausführlichen Testbericht. Den Preis finde ich angemessen. Würde mich sehr über das Phone freuen.

  4. Danke für den interessanten Test und natürlich auch die Verlosung! Ist ja wirklich ein sehr stimmiges Gesamtpaket – würde mich also natürlich auch sehr darüber freuen 😉

  5. Für mich als Laien ein sehr sehr interessanter Text. Alles was mir wichtig ist , wurde besprochen . Ich werde mich jetzt für mein erstes Huawei entscheiden . Lieben Gruß Charlotte

  6. Schönes Gerät, es wäre aber echt mal schön Dual Sim UND eine SD Karte unterbringen zu können
    Mfg Martin

  7. Ein ausführlicher und guter Testbericht. Das Produkt hat mich sehr überzeugt und ich würde es gerne gewinnen, um mein in die Jahre gekommenes Smartphone zu ersetzen.

  8. Mein Honor5X hat mir bisher gute Dienste geleistet .. aber da ich bisher auf eine Hülle verzichtet habe (und deshalb einen mittelgroßen Sprung im Display habe) würde ich mich über ein P10 Lite freuen .. und mir dann umgehend die passende Hülle kaufen 😛

  9. Ich hatte noch kein Huawei , aber bei dem Test ist es ja nicht schlecht davon gekommen.
    Scheint ein gutes Gerät für diesen Preis zu sein.
    Würde mich natürlich freuen, wenn ich nichts dafür bezahlen müsste,sondern es gewinnen würde.

  10. Vielen Dank für den tollen Test.
    Mir gefällt das Gerät richtig gut. Vor allem das Design ist einfach nur ein Traum.

    Ich würde natürlich auch wie jeder hier mein altes Gerät gerne in Rente schicken, daher versuche ich einfach mal mein Glück.

    Viele Grüße,
    Steve

  11. Danke für den tollen Test!
    Für meine Zwecke deckt das P10-Lite wirklich alles ab. Nur bei der Glasrückseite bin ich skeptisch – aber dafür ist es echt fesch … Würde mich natürlich riesig freuen, wenn das Los mich erwischen sollte…

  12. Toller Testbericht, vor allem die Bilder von unterschiedlichen Motiven zeigt die Qualität der Kamera. Aber auch die Bilder von euch sehen sehr gut aus. Macht weiter so. Das weiße Huawei P10 Lite sieht klasse aus.

  13. Sehr interessanter Testbericht! Das Handy klingt perfekt für meinen Bruder, der bald Geburtstag hat! 🙂 Ich versuche gerne mal mein Glück.

  14. Es hört sich so an, als ob dieses Smartphone ein guter Ersatz für mein derzeitiges werden könnte, sobald es in den technischen Himmel gehen sollte.

  15. Warum grade bei GPS ein Problem aufkommen kann , weiß ich leider auch nicht . Aber genau das Problem hatte mein altes Handy auch. Ich mußßte es immer neu starten, amit er sich neu einwählen kann. Aber ansonsten sechein das Handy doch echt toll zu sein. Vor allem die Bilder sehen genial aus.

  16. Wow, interessanter Testbericht. Huawei gehört mit zu meinen Favoriten, neben Xiaomi und BQ. Deshalb hätte ich auch nichts dagegen, wenn ich das Gerät gewinnen würde!

  17. Ich brauche schon ganz, ganz lange ein neues Smartphone. Dieses Gerät wäre ideal für mich. Vielleicht habe ich Glück 😉

  18. Erstmal danke für diesen tollen Testbericht, da ich gerade auf der suche bin für ein neues Smartphone hört sich das Huawai P10 Lite, ganicht mal so schlecht an nun heißt es feste die Daumen drücken.

  19. Es ist schön zu sehen für wie viel (oder wenig) Geld man heutzutage schon wieder sehr gute Handys bekommt! Für mich sind die großen Marken kaum noch eine Option da der gebotene Mehrwert einfach immer geringer wird.

  20. Meine Tochter geht mir schon die ganze Zeit wegen einem neuen Smartphone auf den Wecker 😉
    Wäre super wenn endlich Ruhe ist 😀
    Danke für den Test liegt aber leider 100 über dem Budget 🙁 es sei den 😉

  21. Der Test klingt sehr gut – und mein Samsung S2 ist echt schon in die Jahre gekommen ^^. Wäre also ein Träumchen 🙂

  22. Das P10 Plus ist mir zu teuer aber das P10 Lite liegt in dem in meinen Augen perfekten Preissegment. Leider hat es die Dual Kamera nicht ins Budget Segment geschafft.

  23. Vor 5 Jahren war es noch undenkbar. Heute sind Chinahandys wie von Huawei oder von Xiaomi die neue Mittelklasse. Die „Großen“ müssen sich ziemlich warm anziehen wenn sie diesen Preiskampf mitgehen wollen/müssen.

  24. Akku und Kamera sind für mich das wichtigste und da entspricht das Huawei p10 lite genau meinen Ansprüchen. Das Äußere ist auch voll OK, unbedingt vorzeigbar!

  25. Ich würde mich sehr über das Smartphone freuen, weil mein altes nicht mehr so gut funktioniert. Tolles Gewinnspiel

  26. Als Mutti mach ich ständig Fotos meiner Kleinen, leider hab ich ne schlechte Kamera und einen mini Speicher, daher würde ich mich megamäßig freuen, wenn ich gewinnen würde.

  27. Das P10 Lite ist zwar schön .. aber richtig Stylisch ist das neu angekündigte KFC Huawei Crossover Handy in Feuerrot 😛

    Vielleicht gibt’s ja bald ein Siemens Wienerwald Mobiltelefon. Ich werde die Hoffnung nicht aufgeben.

  28. Huhu Michael
    Da würde ich auch gern mit in den Lostopf springen.
    Mein Xperia Z1Compact möchte nämlich schon länger in den Ruhestand hält aber noch durch so gut es geht. Es hat aber schon die Anzeichen die ein gewisses Alter so mit sich bringen wie zb, sich aufhängen weil ihm alles zu viel ist, einfach mal runter fahren um eine Pause zu machen, verweigert manchmal aus puren Trotz die Telefonfunktion und schöne Fotos möchte es auch nicht mehr machen (warum auch immer???)…
    Ich sag ja, man merkt es das es nicht mehr möchte und ich glaube es zählt insgeheim die Tage bis ein Nachfolger kommt… und wenn ich erhlich bin, ich auch 😉
    Das P10Lite wäre daher schon echt nice 😉
    Meine und Compi´s Daumen sind gedrückt 😉
    LG Manuela

  29. Denke gerade drüber nach, mir Mal ein Huawei zuzulegen..Würde daher hervorragend passen. Der Bericht klingt ja auch gut.. 🙂

Schreibe einen Kommentar