Instagram Video und Vine im direkten Vergleich [Video]

Instagram-Vine-580x320 Instagram Video und Vine im direkten Vergleich [Video] Technology

Facebook gab vor einigen Tagen bekannt, dass der beliebte Foto-Sharing-Dienst Instagram nun auch Videos aufzeichnen kann. Bis zu 15 Sekunden können diese lang sein, man hat die Wahl zwischen 13 eigens für die Video-Funktion kreierten Filtern und kann sich sogar das Thumbnail, das im Instagram-Feed auftaucht, selbst aussuchen. Bleibt eigentlich nur zu sagen: Alles richtig gemacht, Instagram!

Mit der Video-Funktion tritt Instagram in direkte Konkurrenz zum Twitter-eigenen Dienst Vine und macht diesen mit einem Schlag obsolet. Vine setzt auf Minimalismus, bietet keine Filter und nur 6 Sekunden Zeit, ein Video aufzunehmen. Das mag für den ein oder anderen eine Herausforderung sein, die Mehrheit der Nutzer wird aber mit 15 Sekunden deutlich besser klar kommen, als mit 6 Sekunden. Von den Filtern, die Instagram überhaupt erst populär gemacht haben, fange ich gar nicht erst an.

Und nicht zu vergessen: Instagram bietet nun eine All-In-One-Lösung für Bilder und Videos an – warum also noch einen zweiten Dienst nutzen, der eine zweite App notwendig macht?

– Quelle: redmondpie

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar