iOS 6.1.3 Jailbreak: P0sixninja kennt die notwendigen Exploits

iOS-6.1.3-Jailbreak iOS 6.1.3 Jailbreak: P0sixninja kennt die notwendigen Exploits Apple iOS Jailbreak

Nachdem der “evasi0n”-Jailbreak in den vergangenen Wochen für unheimlich viel Wirbel gesorgt hat, ja sogar zum erfolgreichsten Jailbreak aller Zeiten avancierte, geschah mit dem Update auf iOS 6.1.3 genau das, was ich Leuten, die über einen Jailbreak nachdenken, immer als Warnung mit auf den Weg gebe: Apple hat die Exploits (Schwachstellen im System), auf denen der Jailbreak basiert, behoben und diesen damit nutzlos gemacht. Entweder man verzichtet also auf iOS 6.1.3 oder auf den Jailbreak.

Es ist zwar so, dass es gerade bei älteren iOS-Devices weiterhin Wege und Mittel gibt, den Jailbreak durchzuführen, jedoch nur tethered. Wer ein iPhone 5, iPad 4 oder iPad mini hat, schaut in die Röhre. Von den Machern des “evasi0n”-Jailbreaks ist ebenfalls nichts zu hören.

Nun hat sich der recht bekannte Hacker Joshua Hill alias p0sixninja zu Wort gemeldet und behauptet, das geschafft zu haben, was sonst bislang niemandem gelungen ist: er hat die für einen Jailbreak notwenigen Schwachstellen in iOS 6.1.3 ausfindig gemacht. Ob das stimmt oder nicht, weiß wohl nur er selbst. Seine Worte sind mit Bedacht gewählt, denn obwohl er indirekt die evad3rs attackiert, behauptet er nicht, dass ihm der Jailbreak gelungen sei, sondern lediglich, dass er das für einen Jailbreak notwenige Wissen besitzt.

Im Klartext: in absehbarer Zeit ist nicht mit einem iOS 6.1.3-Jailbreak zu rechnen.

– Quelle: redmondpie

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x