iPhone 5: Dual-Core A6 Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher sorgen für gute Geekbench-Werte

geekbench-iphone5 iPhone 5: Dual-Core A6 Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher sorgen für gute Geekbench-Werte Technologie

Als Apple das neue iPhone 5 vorgestellt hat, gingen die Meinungen darüber weit auseinander. Evolution statt Revolution, ein langes iPhone 4S, usw. – das war aber auch nicht anders zu erwarten. Im Endeffekt dürfte das nicht viel an der Tatsache ändern, dass das iPhone 5 gerade dabei ist, neue Verkaufsrekorde aufzustellen. Wie auch immer, zum Wochenbeginn habe ich für euch einige technische Details zum neuen iPhone, die euch mit Sicherheit interessieren.

Fangen wir beim Prozessor an. Entgegen einiger Erwartungen handelt es sich dabei um keinen Quad-Core, sondern um einen Dual-Core-Prozessor. Das besondere Highlight dabei ist allerdings nicht nur, dass dieser doppelt so viel Leistung wie sein Vorgänger, der A5, bietet, sondern auch, dass es sich dabei um den ersten Prozessor handelt, der auf ein hauseigenes Prozessordesign setzt:

The A6 is the first Apple SoC to use its own ARMv7 based processor design. The CPU core(s) aren’t based on a vanilla A9 or A15 design from ARM IP, but instead are something of Apple’s own creation.

 Was den Arbeitsspeicher angeht, so hat sich inzwischen die Verdoppelung auf 1 GB bestätigt. All dies macht sich letztendlich auch deutlich in der Performance bemerkbar, wie ein Blick auf die ersten Geekbench-Werte des iPhone 5 zeigt.

geekbench-iOS iPhone 5: Dual-Core A6 Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher sorgen für gute Geekbench-Werte Technologie

Kein iOS-Device kann auch nur mit annähernd ähnlich guten Weren glänzen – selbst verglichen mit dem iPad 3 und dem A5X-Chip ist eine deutliche Steigerung festzustellen. Wo der Vergleich mit den hauseigenen Produkten vorhanden ist, darf natürlich auch die Konkurrenz nicht fehlen. Hier eine kurze Übersicht aktueller High-End-Android-Smartphones:

Geekbench-Android iPhone 5: Dual-Core A6 Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher sorgen für gute Geekbench-Werte Technologie

Trotz Quad-Core-Prozessoren gelingt es den Android-Smartphones nicht, mit dem neuen iPhone 5 mitzuhalten. Zumindest nicht in dieser Übersicht. Genau aus diesem Grund darf auch nicht unerwähnt bleiben, dass das Samsung Galaxy S3 mit Jelly Bean bei Geekbench vor dem iPhone 5 liegt.

Quelle: 9to5mac, macrumors

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
9 Jahre zuvor

RT @stereopoly: iPhone 5: Dual-Core A6 Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher sorgen für gute Geekbench-Werte https://t.co/7uRTQEuC

J.K.
9 Jahre zuvor

Ist in der oberen Abbildung nicht was falsch?

Dustin
9 Jahre zuvor

Hä, bin ich blöd? Wo istn da ein Score vom 5er?

born2die
9 Jahre zuvor

oh man…die 10punkte^^ zum nexus 7 und 41punkte beim s3….das nenn ich unterschiede!!
mach dem motto…wie schnell fährt dein auto? 240! haha meins 241! gaaaaanz toll^^

6
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x