iPhone 5: Kamera mit Lilastich / Purple Fringing – Abhilfe und das Statement von Apple

purple-fringing iPhone 5: Kamera mit Lilastich / Purple Fringing - Abhilfe und das Statement von Apple  Technologie
Es gibt keine bessere Smartphone-Kamera als die des iPhone. Das war beim iPhone 4 / 4S so und ist beim aktuellen iPhone 5 nicht anders. Da kann man vortrefflich drüber diskutieren und streiten, das ist mir klar, aber an die Kombination aus Geschwindigkeit und Bildqualität kommt die Konkurrenz einfach nicht ran.

Das heißt nicht, dass die Kamera des iPhone frei von Fehlern ist. Einer davon nennt sich Purple Fringing (zu Deutsch: Lilastich) und hat in den vergangenen Tagen für Diskussionen gesorgt. Apple sah sich sogar genötigt, in einem Support-Dokument dazu Stellung zu nehmen:

Most small cameras, including those in every generation of iPhone, may exhibit some form of flare at the edge of the frame when capturing an image with out-of-scene light sources. This can happen when a light source is positioned at an angle (usually just outside the field of view) so that it causes a reflection off the surfaces inside the camera module and onto the camera sensor. Moving the camera slightly to change the position at which the bright light is entering the lens, or shielding the lens with your hand, should minimize or eliminate the effect.

Das Problem: die geringe Größe der Kamera und des Sensors. Die Lösung: den Winkel beim Fotografieren ändern (ganz zu schweigen davon, dass man ohnehin nicht bei starkem Gegenlicht fotografieren sollte, wenn man passable Bilder haben möchte). Ich selbst habe mir nun gerade mehrere Smartphones geschnappt und auf dem Balkon herumexperimentiert.

Oben seht ihr den Klassiker, sprich ein Bild gemacht mit dem iPhone 5 inklusive Lilastich. Tatsächlich verschwindet dieser, wenn man den Winkel nur leicht verändert. Weiterhin zeigt sich, dass bei allen Smartphone-Kameras, unabhängig vom Hersteller, je nach Winkel entweder ein Lilastich oder eine andere Unregelmäßigkeit im Bild zu erkennen war. Allerdings ist nicht von der Hand zu weisen, dass das iPhone 5 für den Lilastich doch sehr anfällig ist.

– Quelle: macrumors

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
9 Jahre zuvor

In der Tat muss ich sagen, dass ich solche Fotos sehr cool finde und den “Lilastich” für völlig normal und großartig halte. Dadurch wirkt alles so surreal und das ist ein Effekt, den man auch mit größeren Kameras häufig hat. Gebrochenes, in einem Winkel einfallendes Licht ist einfach mal farbig. 😉

4
0
Would love your thoughts, please comment.x