iPhone 5se: Wistron als weiterer Fertiger neben Foxconn?

In weniger als einem Monat – am 15. März – wird Apple uns höchstwahrscheinlich das neue 4 Zoll iPhone 5se und das iPad Air 3 vorstellen. Auch neue Apple Watch Armbänder werden erwartet. Nun berichtet die Digitimes, dass der iPhone Hersteller bei dem iPhone 5se wahrscheinlich auf einen neuen Fertiger setzen wird.

iPhone-6c-concept-render-945x583-780x481-772x476 iPhone 5se: Wistron als weiterer Fertiger neben Foxconn? Gadgets Smartphones Technologie

Die Seite berichtet, dass die bisherige Produktionsfirma Foxconn wahrscheinlich „Unterstützung“ von Wistron bekommen wird. Damit macht sich Apple etwas unabhängiger von Foxconn und kann somit im Notfall auch einen höheren Anteil auf den Zweitproduzenten umlegen. Ähnlich wurde es bereits beim iPhone 6s und 6s Plus gemacht, welches von Foxconn und Pegatron gefertigt wird.

“Apple has been trying to separate its orders to different ODMs to avoid risks. In February 2015, the vendor added Compal Electronics as an iPad mini manufacturer, and Wistron to conduct iPhone touch panel lamination, and has recently outsourced a small portion of its new 4-inch iPhone orders to Wistron, looking to nurture Wistron to become an iPhone assembly house, according to some market watchers.”

Die Digitimes berichtet weiterhin, dass Apple wahrscheinlich auch die Produktion des 5,5 Zoll großen Plus-Modells auf Foxconn und Wistron legen möchte. Das kleinere 4,7 Zoll Modell soll aber weiter von Foxconn und Pegatron produziert werden. via

unbenannt iPhone 5se: Wistron als weiterer Fertiger neben Foxconn? Gadgets Smartphones Technologie
Folgt mir ^^

Veröffentlicht von

https://www.stereopoly.de

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.

Schreibe einen Kommentar