iPhone 6 Plus: Ist das Problem mit Bendgate doch größer, als erwartet?

Kurz nach dem Release war bendgate oder bentgate das Thema in der Blogsphäre. Sogar viele Android-Blogs haben sich ausgiebig mit der Thematik beschäftigt, dennoch beteuerte Apple, dass lediglich 9 Nutzer von der Problematik betroffen seien. Doch abseits von vielen mutwillig verbogenen iPhones scheint es auch einige unabsichtlich verbogene Smartphones zu geben.

iphone-6-plus-bent-640x353 iPhone 6 Plus: Ist das Problem mit Bendgate doch größer, als erwartet? Smartphones Technologie

Dieser Thematik widmet sich nun eine Internetseite mit dem Namen „One of the Nine„, eine Anspielung auf die angeblich neun Betroffenen. Diese Seite hat Nutzer aufgefordert ihre Geschichte zu teilen, in dem sie Bilder ihrer verbogenen Telefone einsenden und kurz erklären, wie das geschehen ist. Bisher sind es über 350 Bilder und die Seite erhält stetig weitere Einsendungen. Hier mal ein Zusammenschnitt der ersten 300 iPhones.

Natürlich sind 350 verbogene Modelle im Vergleich zu 10 Millionen verkauften Geräten immer noch ein Tropfen auf dem heißen Stein, jedoch bestätigt es meine Vermutung, dass das Problem mit voranschreiten der Zeit immer schwerwiegender wird. Je länger iPhone 6 und iPhone 6 Plus in Benutzung ist, desto mehr Nutzer werden von bendgate betroffen sein. Warten wir mal ab, wie sich die Problematik im nächsten halben Jahr entwickelt.

Quelle: Cult of Mac

Follow me!

Veröffentlicht von

Ich bin ein Kind des Internets und blogge über Technik und Musik bei TechNews, dem Impericon Magazin und STEREOPOLY. Meinen Enkel werde ich einmal 40 Katzen, alte Splatterfilme und eine ausgedehnte Musiksammlung vermachen.

Schreibe einen Kommentar