iPhone 6S: Benutzer klagen über Überhitzungsprobleme

Nach jedem neuen iPhone Verkaufsstart gibt es auch immer irgendwelche Problemchen und Wehwehchen über die geklagt wird. Letztes Jahr war es #bendgate, was Apple mit dem 7000er Aluminium beheben konnte oder #antennagate beim iPhone 4S. Nun gibt es Berichte wonach das iPhone 6S bei einigen Benutzern Hitzeprobleme hat. Ein potentielles #heatgate?

IMG_0122 iPhone 6S: Benutzer klagen über Überhitzungsprobleme Smartphones Technologie

Einige Benutzer klagen über das Problem, dass sie den Blitz der Kamera nicht aktivieren können, bis das iPhone sich wieder abgekühlt hat. Durch die neue Rechenpower, die der A9 Chip mitbringt, kann es natürlich auch passieren, dass das Gerät bei rechenintensiven Apps / Spielen ziemlich warm wird. Das Problem hat aber nicht nur das iPhone, sondern auch aktuelle Flaggschiffe aus der Android Klasse. Auch das Lumia 930 wird sehr heiß.

Das iPhone 6 wurde beispielsweise nur ca. 33°C warm, wobei das iPhone 6S nun bei ca. 38°C liegt, wenn man genug Last verursacht. Da ist es verständlich, dass das System den Flash nicht aktivieren will bis es sich abgekühlt hat.
Ich konnte bis jetzt noch keine Probleme dieser Art feststellen, wir werden aber sehen, wie sich das Gerät im Langzeittest und bei anderen Benutzern verhält. Wir halten euch auf dem Laufenden.

via: redmondpie

unbenannt iPhone 6S: Benutzer klagen über Überhitzungsprobleme Smartphones Technologie
Folgt mir ^^

Veröffentlicht von

https://www.stereopoly.de

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: iPhone 6S schaltet sich sporadisch ab

Schreibe einen Kommentar