Jabra ROX Wireless – Tragbarkeit und guter Klang vereint [Testbericht]

Jabra verkauft seit ungefähr einem Monat nicht nur die XL-Variante ihres Bluetooth-Lautsprechers, sie haben auch neue Ohrhörer im Programm. Die Jabra ROX Wireless. Ich habe sie jetzt ein paar Wochen fast täglich getragen und mal meine Meinung niedergeschrieben.

jabra-rox-wireless-sizzle Jabra ROX Wireless - Tragbarkeit und guter Klang vereint [Testbericht] Featured Gadgets Hardware Reviews Testberichte

Nach On-Ears, Over-Ears, Ohrbügeln, In-Ears und normalen Ohrknöpfen (zu denen ich immer wieder zurückkehrte), hat mir Jabra ihre neuesten Kopfhörer zur Verfügung gestellt, die versuchen, den sehr guten Klang ihrer VOX In-Ears vom letzten Jahr und die extreme Tragbarkeit ihrer Fitness-Hörbügel zu vereinen. Um es vorwegzunehmen: Die Jabra ROX Wireless sind für mich zum Standard-Headset geworden und haben damit meine EarPods von Apple tatsächlich abgelöst.

Bevor ich euch sage, warum das so ist, demonstriert hier Joe von Jabra kurz die Funktionsweise.

[youtube width=“1024″ height=“550″]https://www.youtube.com/watch?v=nhZ1TSlQLbg[/youtube]

Ein Wort: schnurlos. Es ist wirklich krass, was für einen Unterschied es in der Handhabung macht, nicht mit einem Kabel zwischen Ohrhörern und Abspielgerät [Smartphone, MID (iPod touch, GALAXY S WiFi, Walkman…)] hantieren zu müssen. Natürlich sind Bluetooth-Stereo-Headsets keine neue Erfindung. Jabra selbst hat mit der schnurlos-Variante des REVO einen stilsicheren und beliebten On-Ear-Kandidaten im Rennen und zuvor auch schon mit den beiden HALO-Generationen das Kopfband neu interpretiert.

Nachdem sie nun für Sport & Fitness ein Bluetooth-Stereo-Headset anbieten und In-Ears mit extrem gutem Klang, haben sie sich dazu entschieden, die Vorteile beider Audioaccessoires miteinander zu verbinden.

jabra-sport-wireless-vox-rox Jabra ROX Wireless - Tragbarkeit und guter Klang vereint [Testbericht] Featured Gadgets Hardware Reviews Testberichte

Wie so oft, kommen dazu so kleine Details, die im Alltag einfach die Handhabung erleichtern. Will man oder kann man gerade mal nicht weiterhören, muss man sich die ROX Wireless nicht vom Hals reißen. Es reicht, sie mit den flachen Enden zusammenzudötzen und integrierte Magnete halten sie dann nicht nur zusammen wie eine Kette, sie lösen auch eine Stand-by-Schaltung aus. Wenn das Abspielgerät noch die Medienkontrollen der App im Speicher hat, die man zuletzt benutzt hat, reicht es, die In-Ears in die Ohren zu stecken, damit die Bluetooth-Verbindung automatisch wieder hergestellt wird und das Lied oder der Podcast an derselben Stelle weitergeht, wenn man dann noch auf den Start-Knopf drückt.

Eine Schnurlosverbindung zu eurem Gerät kommt natürlich über Bluetooth 4.0 zustande, die – wenn euer Gerät das beherrscht – mit einer Berührung des NFC-Tags in der Bedieneinheit, hergestellt wird. Und hier kommt auch schon der nächste Pluspunkt: AVRCP. Dieselbe Technologie, die eine Solemate zur Freisprecheinrichtung macht und die Musik/Telefonate über Kontrollen am Lautsprecher regeln lässt, lässt euch auch hier direkt – von der Kabelfernbedienung aus – die Kontrolle übernehmen, ohne euer Abspielgerät aus der Tasche ziehen zu müssen.

jabra-rox-wireless-rear Jabra ROX Wireless - Tragbarkeit und guter Klang vereint [Testbericht] Featured Gadgets Hardware Reviews Testberichte

AVRCP ist Betriebssystem-agnostisch. Jedes mobile OS, sei es Android, iOS oder Windows Phone, kann mit diesem Bluetooth-Steuerprotokoll umgehen und macht damit das ROX Wireless, Kopfhörern mit Kabel, um Längen überlegen (wenn man nicht nur in einer Welt zu Hause ist). Bei In-, On- oder Over-Ears muss man sich sonst beim Kauf häufig für ein System entscheiden, da die 3,5-mm-Stecker immer anders belegt sind und dann eben auch nur in vollem Umfang mit dem entsprechenden Gerät funktionieren. Im besten Fall sind die Kabel direkt am Kopfhörer wechselbar und der Hersteller liefert Kabel für Android und iOS mit, für Windows Phone sucht man außerhalb der eigenen Nokia-Angebote jedoch vergeblich. Leider verfügen die beim Lumia 925 mitgelieferten Nokia-In-Ears auch nur über eine Start/Stop (Ruf annehmen/Ruf beenden)-Taste, sodass – seitdem ich privat auf Windows Phone umgestiegen bin – es mich nervt, keine Lautstärkekontrollen mehr am Kabel zu haben oder den Tragekomfort der EarPods (die Föhne) von Apple.

jabra-rox-wireless-packung Jabra ROX Wireless - Tragbarkeit und guter Klang vereint [Testbericht] Featured Gadgets Hardware Reviews Testberichte

Neben den ROX Wireless selbst liefert Jabra eine ihrer typischen schwarzen Stoffbeutel mit, wenn man das Teil mal nicht um den Hals tragen möchte, ein USB-zu-Mikro-USB-Kabel zum Laden, den Kabelstraffer („Fitclip“), der genauso wie beim Sport Wireless+ funktioniert und die folgenden formschönen EarGels und EarWings. Drei verschieden große EarWings – für zusätzlichen Halt in den Ohrmuscheln – und vier verschieden große EarGels – für den optimalen Sitz im Gehörgang.

jabra-rox-wireless-eargels-earwings Jabra ROX Wireless - Tragbarkeit und guter Klang vereint [Testbericht] Featured Gadgets Hardware Reviews Testberichte

Mir passen ausgerechnet die zweigeteilten EarGels am Besten und drücken auch nach einigen Stunden nicht (siehe Bild in der Überschrift). Mit den EarWings konnte ich mich jedoch nicht anfreunden. Die Idee ist eigentlich großartig und ja, sie geben den Lautsprechern mit ihrem ungünstigen Schwerpunkt wesentlich mehr Halt, aber immer wenn ich dachte, „Ok, die passen jetzt aber“, fingen sie wieder an zu drücken. Meine Ohrwindungen sind ziemlich flach und der Flügelansatz ist immer eine Spur zu breit, um mich nicht zu nerven. Da halfen mir auch die Tipps von Joe nicht. Das ist eigentlich fast der einzige Punkt am Gesamtkonzept, den ich schade fand. Und die Staubanziehungskraft des Silikons, aus dem die Teile gefertigt sind (seht ihr ja selbst) 😉

jabra-rox-wireless-usb Jabra ROX Wireless - Tragbarkeit und guter Klang vereint [Testbericht] Featured Gadgets Hardware Reviews Testberichte

Die ROX Wireless haben keine aktive Geräuschunterdrückung, jedoch eine Passive, die Umgebungsgeräusche um 15 dB mindert. Sie wiegen insgesamt 19 g, wobei man dann in etwa (vom Gewicht her) zwei Kugelschreiber in den Ohren stecken hat. Eine Ladung hält bei mir tatsächlich etwas länger, als die angegebenen 5 Stunden und 30 Minuten, was für die mögliche Größe des verbauten Akkus schon beachtlich ist. Ich wünschte, sie hätten eine größere Reichweite als maximal 10 Meter, welche u.U. nicht einmal erreicht werden, wenn der Kopf zwischen Abspielgerät und linkem Ohrhörer ist (dort befindet sich nicht nur die Ladebuchse, sondern auch der Bluetooth-Empfänger). Bei einer normalen Mensch-Smartphone-Konfiguration, bei der das Smartphone eine Armeslänge entfernt, irgendwo in der Kleidung steckt, spielt das jedoch keine Rolle. Die technischen Daten für die Lautsprecher lauten wie folgt:

Lautsprechergröße: 6 mm, dynamisch
Schalldruckpegel: 92 dB bei 1 mW/1 kHz
Impedanz: 16 Ώ
max. Eingangsleistung: 5 mW
Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz

Für mich war das ausreichend laut und dauerhaft sollte man sie auch nicht auf volle Pulle laufen lassen (ab 85 dB sind Hörschäden möglich) und ein Smartphone sollte euch auch beim Überschreiten dieser Grenze eine Warnung ausgeben. Wie üblich bei Jabra, führt eine Stimme durch den Kopplungsprozess und sagt Bescheid, wenn sich der Akku seinem Ende nähert. Eine Aufladung dauert ungefähr 2:30h. Das Mikro für Telefonate befindet sich – vielleicht auch etwas unglücklich platziert – am linken Ohrhörer. Auch wenn ich keine Probleme hatte, so ein Gespräch zu führen, könnte es sein, dass man es mit seinem Tragus abdeckt. Warum das jetzt nicht in der Steuereinheit sein konnte, die ja auch eher in der Nähe des Mundes baumelt, erschließt sich mir nicht.

jabra-rox-wireless-mikro Jabra ROX Wireless - Tragbarkeit und guter Klang vereint [Testbericht] Featured Gadgets Hardware Reviews Testberichte

Mit derzeit um die 130 € sind die ROX Wireless von Jabra keine günstigen Kopfhörer, allerdings ist ihre Verfügbarkeit noch nicht so ausgeprägt, wie bei etwas abgehangenerer Hardware. Wer damit laufen gehen möchte, kann das bedenkenlos tun, denn sie sind auch geschützt gegen Staub in schädigender Menge & gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist (Schutzart IP52). Allerdings kosten beispielsweise die Sport Wireless+ inzwischen nur noch knapp die Hälfte und sind für diesen Einsatz wohl eher geeignet. Die Konkurrenz von JBL ist auch schon für unter 100 € zu haben, doch kann ich über deren Klang und Tragekomfort keine Aussage machen.

AmaPreisDirekt_orange Jabra ROX Wireless - Tragbarkeit und guter Klang vereint [Testbericht] Featured Gadgets Hardware Reviews Testberichte preisDEprodukt_black Jabra ROX Wireless - Tragbarkeit und guter Klang vereint [Testbericht] Featured Gadgets Hardware Reviews Testberichte

weiterführender Link: Jabra ROX Wireless

Folgt mir 🙂

Michael S.

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.
stereopoly-ava-80px Jabra ROX Wireless - Tragbarkeit und guter Klang vereint [Testbericht] Featured Gadgets Hardware Reviews Testberichte
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

17 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: LG Tone Infinim HBS-900, Deezer & Sonos, Sony & LG-Akku

  2. Pingback: [MWC 2015] Huawei zeigt TalkBand B2, TalkBand N1 & Huawei Watch

  3. Pingback: [IFA 2015] House of Marley & HDMX Jam

  4. Ich habe selbst auch schon die Jabra Rox Wireless ausgetestet und finde sie sehr gut. Kann ich nur empfehlen, auch wenn der Preis etwas teurer ist. 🙂

  5. Pingback: Stereo-Funk-Headset im Test: Sony h.ear in Wireless - In-Ears im Nackenbügeldesign - STEREOPOLY

  6. Hi,
    ein gutes Review was ihr da geschrieben habt. Nur leider sind meiner Meinung nach die Jabra Rox Kopfhörer nicht gut genug für den Preis. Es gibt da bessere, wie z.B. den Plantronics BackBeat FIT
    LG Thorsten

  7. Pingback: 10 Jahre Stereopoly - Jabra Solemate Max Gewinnspiel - STEREOPOLY

  8. Pingback: 10 Jahre Stereopoly - Jabra Solemate Max Gewinnspiel - STEREOPOLY

  9. Pingback: Erato Apollo 7 - die bisher leichtesten, kabellosen Kopförer im Test - STEREOPOLY

  10. Pingback: [IFA 2018] Jabra bringt neue Farben für seine Elite-Serie mit - STEREOPOLY

Schreibe einen Kommentar