Jailbreak-Tweak MapsOpener setzt Google Maps als Standard-Karten-Anwendung unter iOS

google-maps Jailbreak-Tweak MapsOpener setzt Google Maps als Standard-Karten-Anwendung unter iOS Apple iOS Jailbreak
Vor genau drei Tagen hat Google vielen iPhone-Nutzern eine große Freude gemacht und endlich Google Maps in den Apple App Store gebracht. Warum man dabei nicht auch gleich an die iPad-Besitzer gedacht hat, bleibt wohl auf ewig ein Rätsel. Natürlich möchte nicht jeder von Apple Maps auf Google Maps umsteigen, denn, ob man es glaubt oder nicht, es gibt auch iPhone-Nutzer, die mit Apples hauseigener App zufrieden sind. Ich habe mir Google Maps zumindest mal heruntergeladen, denn je nach Region taugt Apple Maps eben tatsächlich noch nicht viel.

Ein Problem bleibt allerdings: Google Maps ist nun zwar auf dem iPhone installiert, die Standard-Karten-App, die sich öffnet, wenn man auf Karten-Links klickt oder Siri benutzt, bleibt aber Apple Maps. Abhilfe schafft hier der Jailbreak-Tweak MapsOpener, den ihr euch im Cydia-App Store herunterladen könnt.

So sieht das dann aus:

[youtube QUO0tHATmKo]

– Quelle: 9to5mac

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] Seit ein paar Tagen ist ja nun endlich Google Maps für das iPhone verfügbar – ganz offiziell und ohne Haken. Je nachdem, wo man sich aufhält, macht es auch durchaus Sinn, lieber auf die Maps-App von Google anstatt auf die Apple-eigene Karten-Anwendung zurückzugreifen (wenn man ans Ziel kommen möchte). Ein Problem bleibt allerdings: die Systemintegration von Google Maps, die natürlich bei Weitem nicht so ausgeprägt ist, wie die von Apple Maps. Wie man das mit einem Jailbreak ändern kann, habe ich euch gestern schon erläutert. […]

1
0
Would love your thoughts, please comment.x