Jetzt doch: Internet-Telefonie für T-Mobile-Kunden

t-mobile Jetzt doch: Internet-Telefonie für T-Mobile-Kunden Technologie Wie bereits vor einigen Wochen berichtet hat T-Mobile die Nutzung von VoIP-Diensten in seinem Netz unterbunden. Software wie Skype kann demnach nur noch über WLAN-Verbindungen genutzt werden. Jetzt gab T-Mobile bekannt, dass ab Sommer eine VoIP-Option für Handytarife angeboten werden wird.

Ursprünglich begründete T-Mobile die Sperre damit, dass das Netz nicht für eine Dauerbelastung durch Sprachdienste ausgelegt sei. Es könne keine gleich bleibende Sprachqualtität für VoIP-Dienste garantiert werden und Kunden könnten dies nicht richtig einschätzen. In den AGB wurde die Nutzung von Programmen wie Skype in den AGB ausdrücklich untersagt. Der eigentliche Grund hierfür dürfte allerdings sein, dass T-Mobile durch Internet-Telefonie keine Gebühren mehr auf Telefonate erheben kann.

Nun wurde eine Option für die Tariffamilien Combi und Complete angekündigt, mit der man für 9,95 Euro im Monat VoIP nutzen können soll. Den Preis rechtfertigt der Magenta-Konzern damit, dass die Kosten für die Mehrbelastung des Netzes nicht auf alle Kunden umgelegt werden sollen. Vielmehr sollen die Verursacher auch die nötigen Investitionen tragen. Ich halte eine solche zubuchbare Option für ungerechtfertigt. Wenn T-Mobile schon eine UMTS-Flatrate anbietet, dann soll diese auch unbeschränkt nutzbar sein.

Hier geht es zur Pressemitteilung von T-Mobile.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x