Lenovo stellt die neue Moto-G-Familie vor

Die Abstände zwischen Generationen eines Smartphones werden immer kürzer. Das Moto G3 kam Anfang August 2015 in den Handel (Testbericht), nun legt man bereits Anfang Juni nach und bringt gleich zwei Varianten des Moto G4 und besetzt eine Preisstufe mehr.

moto-g4-fam Lenovo stellt die neue Moto-G-Familie vor Google Android Motorola Smartphones Technologie

Die Moto-G-Familie besteht demnach nun aus drei Gesellen. Das Moto G3 wurde nämlich nur im Preis gesenkt und wird in beiden Speichervarianten weiter verkauft. Eventuell deutet das auf den Wegfall des Moto E hin. Das Moto G3 kostet ab sofort 159,- Euro (8 GB) bzw. 199,- Euro (16 GB).

Neu sind nun das Moto G4 und Moto G4 Plus und wieder wachsen sie in ihrer Größe. Statt 5 Zoll, kommt der Bildschirm nun mit 5,5 Zoll (FullHD, 1080p,) und ist damit so groß wie der des Moto X Play. Ich finde es schade, dass bei aktuellen Moto-Smartphones jetzt scheinbar nur noch eine Displaygröße vorkommt. Die X-Familie schwankt ja auch zwischen 5,4 und 5,7 Zoll. Angetrieben wird das Moto G4 vom Snapdragon 617 (Octa-Core) und hat in der Basisversion 2 GB RAM + 16 GB ROM, der mit einer microSD erweitert werden kann.

moto-g4-cam Lenovo stellt die neue Moto-G-Familie vor Google Android Motorola Smartphones Technologie

Zum gewachsenen Bildschirm kommt ein neues Kamerasystem – so gibt es bei beiden G4s einen Laser-Autofokus, eine Blende mit f/2.0 und einen Dual-Blitz. In der Front steckt ein 5-Megapixel-Sensor mit Weitwinkelobjektiv. Beide Moto G4 sind in Deutschland auch Dual-SIM fähig und schlucken standardmäßig Mikro-SIMs – Adapter für Nano-SIMs liegen bei. Bei beiden lassen sich die 3.000-mAh-Akkus mit TurboPower aufladen – so nennt Moto sein Schnelladesystem.

Doch was unterscheidet nun das G4 vom G4 Plus? Grob lernt das G4 Plus von der X-Familie und hat einen leicht besseren Kamerasensor (16 statt 13 Megapixel) mit zusätzlichem Phasenerkennungs-Autofokus, optional mehr RAM (4 statt 2 GB) und einen Fingerabdrucksensor. Außerdem liegt dem Moto G4 Plus das notwendige TurboPower-Netzteil bei und muss nicht separat gekauft werden. Diese Features fehlen dem 50 Euro günstigeren Moto G4.

Unboxing bei SwagTab:

Das Moto G und Moto G Plus sind in Deutschland bald ab einem UVP von 249,- Euro bzw. von 299,- Euro in den Schwarz und Weiß erhältlich. Natürlich wird man das G4 und G4 Plus auch wieder im Moto Maker farblich selbst zusammenstellen können.

moto-g4-farbvarianten Lenovo stellt die neue Moto-G-Familie vor Google Android Motorola Smartphones Technologie

Roland von WinFuture hat schon ein sehr ausführliches Hands-On mit etlichen Bildern online.

weiterführender Link: Motorola

stereopoly-ava-80px Lenovo stellt die neue Moto-G-Familie vor Google Android Motorola Smartphones Technologie
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] Lenovo stellt Moto G4 vor […]

1
0
Would love your thoughts, please comment.x