Mac OS X 10.7 Lion läuft nicht mehr auf allen Intel-Macs

lion1 Mac OS X 10.7 Lion läuft nicht mehr auf allen Intel-Macs Software Technology

Nachdem Apple mit dem letzten Update „Snow Leopard“ alle alten PowerPC-Macs aussortiert hat, sodass es nur noch auf Intel-Macs läuft, sind mit der nächsten Version die alten 32-Bit-Modelle mit Intel Core Solo und Core Duo an der Reihe.

Wer ein solches Modell hat, wird das Update auf „Lion“ nicht bei sich installieren können. Das sind alle „early 2006“-Modelle oder älter bzw. bei iMacs auch noch die „late-2006“-Modelle. Mutmaßlicher Grund ist, dass Apple künftig nur noch reine 64-Bit-Systeme unterstützen möchte.

Ich finds schade, das neue System nicht verwenden zu können, arbeitet doch mein mittlerweile 5 Jahre alter Mac Mini mit Core Duo nach Festplatten- und Speicheraufrüstung immer noch so tadellos flott, dass ich keinen besonderen Wunsch auf neue Hardware verspüre. Dabei würden mich die neuen Features von Lion durchaus interessieren. Naja, Hauptsache Leopard.

[via tuaw.com; Foto (cc) Fortherock]

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: WWDC 2011: Was wird’s geben? iOS 5, Mac OS X & iCloud – Gibt es ein “One more Thing?”

  2. Pingback: WWDC 2011: Mac OS X 10.7 kommt im Juli & exklusiv per Mac App Store

  3. Hol dir doch bei eBay ’nen alten C2D, kosten ja kaum noch was. Die alten Mac Mini und iMacs hatten CPU-Sockel und lassen sich aufrüsten.

  4. Auf einem iMac 27 ist es sehr vorteilhaft das sich nun ab jeder Ecke das Fenster vergrößern / verkleinern lässt. Momentan kann ich mein MBP 13 (2011) noch nicht updaten. Anscheinend ist das Gerät noch zu neu.

Schreibe einen Kommentar