Microsoft erweitert Hardware-Anforderungen für kommende Smartphones

nokia_wp7_concept Microsoft erweitert Hardware-Anforderungen für kommende Smartphones Smartphones Software Windows Phone

Im Laufe der MIX 11, der Microsoft-Entwicklerkonferenz, wurde bereits viel über Windows Phone 7 gesprochen und die neuen Features des im Herbst anstehenden Updates “Mango” präsentiert. Außerdem gab es neue Informationen über die Hardwareanforderungen, welche Microsoft an die Hersteller stellt. Wie die Entwickler bei der Software erhalten auch Hersteller ein paar Gestaltungsfreiheiten.

Während die aktuellen WP 7-Modelle auf Qualcomms MSM8x50 Snapdragon-Prozessor mit 1 GHz und Adreno 200 GPU laufen, hat Microsoft für die folgende Generation zwei Optionen vorgesehen. Einerseits haben Hersteller die Möglichkeit, den Snapdragon MSM8x55 mit der stärkeren Adreno 205 GPU zu verwenden. Dieser Prozessor wird in aktuellen HTC-Modellen wie dem Incredible S und dem Desire S eingesetzt. Alternativ darf auch Qualcomms MSM7x30-Chip verwendet werden, der beispielsweise im HTC Desire Z zu finden ist. Um das Spektrum ein wenig zu streuen, darf der Prozessor sogar auf 800 MHz getaktet werden.Von Dual Core-Prozessoren wurde nichts offizielles erwähnt. Gerüchte besagen, dass eines der ersten Nokia-Geräte mit dem Namen W8 über einen Dual Core-Chip verfügen soll. Dieses Modell wird allerdings allem Anschein nach erst 2012 auf den Markt kommen.

Was die weiteren Hardwareanforderungen betrifft, so bleibt der Rest weitestgehend unangetastet. Das Multitouch-Display muss mindestens eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln mit mindestens vier Kontaktpunkten besitzen, die Kamera 5 Megapixel, der Arbeitsspeicher 256 MB RAM und der interne Speicher muss 8 GB groß sein. Alles darf natürlich auch mehr sein. Optional darf in die neuen Geräte auch ein Gyroskop eingebaut werden, welches mit dem Mango-Update unterstützt wird.

Mit dieser leichten Erweiterung der Hardwareanforderungen lässt sich ein breiteres Spektrum an Smartphones herstellen, was auch dringend nötig ist. Denn zum einen ist das Angebot an WP7-Smartphones extrem unaufregend – alle sind irgendwie gleich – zum anderen wird Nokia ab 2012 seinen Großteil an Geräten mit WP7 ausrüsten. Mit dem etwas erweiterten Angebot an Prozessoren und Grafikchips lassen sich nun auch Budget- und Einsteigergeräte, aber auch Mittelklasse- und High-End-Produkte herstellen.

via BGR –

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Anonym
10 Jahre zuvor

[…] […]

Microsoft lädt am 24. Mai zum Windows Phone-Event – Mango word präsentiert
10 Jahre zuvor

[…] […]

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x