Microsoft´s Werbefilmchen

Screenshot49 Microsoft´s Werbefilmchen Technologie YouTube Videos

Eines muss man Microsoft lassen: Sie geben nicht auf. Gerade haben sie sich mit der Web 2.0 Kampagne  Bing-Song viel Kritik eingefahren, nun drehen sie einen weiteren Werbespot gegen Apple. Obwohl sie auch für die bisherigen Filme schon kritisiert wurden. Die Katze lässt das Mausen nicht.

Alles fing mit der Serie von vergleichender Werbung des Konzerns Microsoft gegen Apple an. Im Juli setzte Microsoft einen drauf und brachte den Werbespot „Laptop Hunter“ heraus. In diesem prangert Microsoft mit der Kaufexpertin Lauren und ihrer Mutter Sue die Preise für MacBooks an. Nachdem Apple seine Rechtsabteilung bemühte, milderte Microsoft den Spot etwas ab. Der Grundtenor bleibt jedoch. Von wegen teuer – gerade gab es eine Meldung von Macbooks bei Otto, die es für 50 Euro zu erstehen gab. Dabei handelt es sich allerdings um einen Fehler. Aber zurück zu Microsoft.  Erst einmal das Web 2.0 entdeckt startet es eine Kampagne für Bing. Microsoft lässt Webuser ein Liedchen trällern, das Ganze auf Film aufnehmen, präsentiert dies auf dem YouTube-Channel und lässt über den Gewinner abstimmen. Dieser wurde Anfang August bekannt gegeben. Doch damit nicht genug, jetzt will Microsoft den nächsten Werbespot drehen. Dieser ist nicht etwa eine Hervorhebung der eigenen Stärken und eine gute Selbstdarstellung. Nein, weiterhin soll auf Apple rumgehackt werden. Dieses Mal sucht Microsoft genervte Mac-Anwender, die ihren Laptop vor laufender Kamera zerstören. Dafür sind 4 Typen gefragt: Der Berlin-Mitte-Typ, der 1. Liga-Elektro-Punk, die Prenzlberg-Tussi und der Trendjapaner. Das ist doch der volle Aufreger. Fangen wir mal bei dem harmlosen an: den vier Typen für das Video. Die repräsentieren sicher nicht die Gesellschaft, geschweige denn den typischen Microsoft-User. Na ja, wie soll der auch aussehen. Dann das Medium Film: Microsoft sollte aus der Kritik für den Bing-Film und den Film „Laptop Hunter“ lernen, stattdessen machen sie weiter, ob es damit besser wird?

Eine Frage hat sich Microsoft bei der Suche nach den Zerstörern sicher nicht gestellt: Wo finden wir diese unzufriedenen User. Denn die Mac-User, die ich kenne sind allesamt zufrieden und würden immer wieder einen Mac kaufen. Das ist dann wohl eher die Nadel im Heuhaufen finden. Da folgt auch schon der nächste Aufreger. Der Joblog wollte auf etwas spaßiger Weise Microsoft bei der Suche nach den Darstellern behilflich sein, musste aber nach einem Hinweis von Microsoft seinen Beitrag löschen. Mittlerweile ist Vergleichswerbung erlaubt, aber wenn das Ergebnis so aussieht,  dann lieber nicht.

Der Film „Laptop Hunters“ von Microsoft:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x