Mondlandung Spezial

Flickr.lunamtra Mondlandung Spezial Web

Unvergesslich bleibt wohl der Satz “Das ist ein kleiner Schritt für die Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit”.  In diesen Tagen hört man diesen Satz wieder öfter. Denn vor 40 Jahren plus einem Tag landete die Apollo 11 und damit auch die ersten Menschen auf dem Mond. Wir haben einige Highlights zu diesem Anlass zusammengestellt.

Zweifler gibt es immer wieder und überall, so auch bezüglich der Mondlandung. Eine ganze Bewegung behauptet, der Film über die Landung auf dem Mond sei in einem Studio aufgenommen. Wobei sie sich auf drei wesentliche Thesen beziehen. Erstens hat die Fahne sich bewegt, als wehe Wind. Auf dem Mond weht jedoch kein Wind. Zweitens fehlte der Verbrennungskrater von der Landung unter der Apollo 11. Drittens werfen sowohl Raumfähre, als auch Astronauten Schatten, den es auf dem Mond nicht gibt. Genau diese Thesen wurden auch immer wieder widerlegt. Eine kurze Zusammenfassung wichtiger Thesen finden sich auch auf diesem Blog. Ob hier mal die Sonne auf die Wahrheit scheinen wird, bleibt fraglich. Viele weitere Thesen und deren Widerlegung findet man hier auf dieser Seite.

Pünktlich zum Jubiläum wurde der eben angezweifelte Film ein bisschen aufgehübscht. Ein 40 Jahre alter Film entspricht nicht mehr dem ästhetischen empfinden von heute. Daher wird der Film im Auftrag der Nasa restauriert. Diese Restaurierungen sind noch nicht ganz abgeschlossen. Erste Ergebnisse gibt es aber schon zu sehen. Ein Artikel zur Restaurierung des Films erläutert die Hintergründe. Fraglich ist, ob es nicht gerade die alte Qualität des Films seinen Kultstatus ausmachen. Die ersten Ergebnisse der Restaurierung wollen wir euch dennoch nicht vorenthalten:

Erste Bilder der restaurierten Version des Mondlandungsfilms:

Zu dem Anlass des 40-jährigen wurden Twitteraccounts eingerichtet, in denen die Landung nachvollzogen werden kann. Einen solchen Account findet ihr beispielsweise unter ap11_spacecraft.  Außerdem hat sich Neil Armstrong auf die Mondlandung mit sehr eleganten Übungen vorbereitet, wie dieser Blogeintrag zeigt. Zu guter Letzt für die Fußballfans: der Apollo 11 auf einem Fußballfeld nachgezeichnet.

Doch wie würdigt Google dieses historische Ereignis? Mit “Google Moon“, einem interaktiven 3-D-Atlas des Mondes, den Nutzer ab sofort in Google Earth 5.0 virtuell bereisen können. In Google Moon können Nutzer eine virtuelle Mondoberfläche erkunden und geführte Touren auf den Spuren der Astronauten Buzz Aldrin (Apollo 11) und Jack Schmitt (Apollo 17) unternehmen. Sie können hoch aufgelöste Panoramabilder betrachten, noch nie veröffentlichte Filmaufnahmen der Mond-Oberfläche ansehen und innovative Mondfahrzeuge in Augenschein nehmen. Moon bereichert Google Earth um eine eindrucksvolle 3-D-Erfahrung und gewährt einen einzigartigen Überblick über den Erdtrabanten. Einen ersten Eindruck verschafft dieser Blogspot.  Also ich setze mich da gleich heute Abend dran und erkunde den Mond, so nah komme ich ihm sicher nicht wieder. Moon kann auf google earth heruntergeladen werden.

Für Google schon ein Klassiker ist das Logo auf der Hauptseite, das ihr oben auf dem Bild seht. Eine Sammlung aller Logos findet ihr auf diesem Blog. Aber auch YouTube hat zu diesem Anlasse eine kleine Raumfähre integriert. Ich wünsche entsprechend mondige Tage und wer die Mondlandung in Echtzeit nacherleben möchte, sollte auf dieser Webseite noch Mal vorbei schauen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x