Moto X Force und Moto 360 Sport kommen im Januar nach Deutschland

Das in den USA als DROID Turbo 2 bekannte Gerät von Motorola, heißt im internationalen Vertrieb Moto X Force. Obwohl bekannt war, dass das Moto X Force über kurz oder lang nach dem lateinamerikanischen Markt auch Europa, den Mittleren Osten und Afrika besucht, steht nun der Januar 2016 als Release-Zeitraum für Deutschland fest. Auch die Moto 360 Sport kommt dann endlich zu uns.

moto-x-force-moto-360-sport Moto X Force und Moto 360 Sport kommen im Januar nach Deutschland Technologie

Das Moto X Force kommt mit einem neuen Displayschutz, dem Shatter Shield. Es besteht aus fünf Lagen, die bei einem Aufprall den Schock absorbieren sollen. Rick Osterloh macht das mal vor:

Auch wird es wie die anderen Motos im Moto Maker mit diversen Materialoptionen zur Verfügung stehen. Mir hat schon bei der ersten Generation das ballistische Nylon als Option gut gefallen. Der Bildschirm hat 5,4 Zoll mit QHD-Auflösung. Im Inneren steckt ein Qualcomm Snapdragon 810-Octa-Core-Prozessor und ein Akku mit 3760 mAh, der bis zu zwei Tage durchhalten soll. Die Hauptkamera hat die 21 Megapixel der jetzigen Moto-X-Familie und die Weitwinkel-Frontkamera hat einen Blitz.

motorola-moto-x-force-shatterproof Moto X Force und Moto 360 Sport kommen im Januar nach Deutschland Technologie

Das Moto X Force wird in Deutschland im Laufe des Januar 2016 über motorola.de verfügbar sein. Dort und im Online- und Fachhandel wird Moto X Force 699,- Euro (EVP) kosten.

weiterführender Link: Motorola UK (dt. Seite zum Moto X Force existiert noch nicht)


Die Moto 360 Sport ist ja noch etwas länger angekündigt (seit der IFA) und Deutschland fehlte immer noch, als Anfang Dezember die Daten für andere europäische Länder und die USA bekannt wurden. Nun wurde auch für uns “im Laufe des Januar 2016″ als Startzeitraum festgelegt. Die Moto 360 Sport ist explizit auf Fitness ausgelegt und hat neben Schrittzähler und Herzfrequenzmesser auf der Unterseite auch GPS und einen Höhenmesser eingebaut.

motorola-moto-360-sport Moto X Force und Moto 360 Sport kommen im Januar nach Deutschland Technologie

Abgerundet wird das Design durch Silikonarmbänder mit UV-Beschichtung, die ein Ausbleichen verhindern soll. Ich vermute einfach, dass sich die Moto 360 Sport wegen Software verzögert hat. Moto Body – Motorolas App für Fitnessdaten – war vielleicht noch nicht in einer neuen Version fertig, um mit den Ortsdaten, die diese Android-Wear-Smartwatch liefern kann, umzugehen. Die Uhr arbeitet auch mit allen Apps zusammen, die eine Android-Wear-Integration anbieten, wie etwa Runtastic oder Strava.

Die Moto 360 Sport wird für einen UVP von 299,- Euro erhältlich sein.

weiterführender Link: Motorola

stereopoly-ava-80px Moto X Force und Moto 360 Sport kommen im Januar nach Deutschland Technologie
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] mir beim Moto X Style (und damit auch beim Moto X Play und Moto X Force) dennoch arg fehlt – gerade weil 2015 das Jahr war, in dem die Hersteller damit richtig […]

[…] Moto 360 der zweiten Generation folgt der original Moto 360 nach und wird von der Moto 360 Sport – die speziell als Fitnesstracker angelegt ist –  begleitet. Hier die ganze Familie in […]

2
0
Would love your thoughts, please comment.x