Motorola bringt Android 2.0.1 aufs Milestone

motorola-android Motorola bringt Android 2.0.1 aufs Milestone Handys Technologie

Letzte Woche hat Motorola seinem Flaggschiff Milestone das sehnlichst erwartete Update auf die Android Version 2.0.1 spendiert. Zwar gibt es auf dem Nexus One bereits die Version 2.1, doch trotzdem freuen können wir uns über dieses kleine Update. Denn endlich lässt sich zum Beispiel die Kamera wirklich nutzen!

Bereits seit Donnerstag konnten viele User das OTA-Update (Over The Air) einspielen und sich über die Neuerungen freuen. Leider wurde es vorerst den Kunden von O2 zuteil – Vodafone-Kunden hatten erst einmal das Nachsehen. Dennoch musste man Glück haben, mit dem Update-Server verbunden zu werden, denn dieser war wohl extremst überlastet. Viele, wie auch ich, erhielten bei der Überprüfung auf Software-Updates eine Fehlermeldung. Wer dennoch in den Genuss des Updates kommen will, hat auch die Option sich per Motorola-PC-Software die neue Version auf sein Milestone zu spielen.

Das Update, das mitunter die Systemstabilität verbessert, verläuft absolut reibungslos. Nach dem Neustart des Geräts fällt der erste Blick gleich auf den neu gestalteten Lock-Screen mit neuer Uhr und neuen Unlock- und Mute-Icons. Nach dem Öffnen des Screens fallen gleich neue Icons auf, die das Android User-Interface positiv auffrischen. Neben dem Energie-Widget hat Mediaplayer-Icon eine Frischzellenkur erhalten. Zudem fällt eine neue Funktion in den Blick, der das Verhalten bei angeschlossenem Headset und des Telefonlautsprechers steuern soll. Der Mediaplayer sowie die Galerie bieten nun im Landscsape-Modus eine Cover-Flow-artige Ansicht, wie sie beispielsweise vom iPhone bekannt ist.

Als weiteres, unverzichtbares Update hat Google sich um das Problem mit dem nicht einstellbaren Autofokus der Kamera gekümmert. Endlich lässt sich die Kamera so einsetzen, wie es sich gehört – das macht scharfe Fotos möglich. Die Bildqualität ist nicht der Brüller, doch wenigstens lässt sich das Bild scharf stellen. Im Grunde ist es eine Unverschämtheit ein so teures Produkt mit fehlerhafter Kamerasoftware auf den Markt zu bringen. Das hatte ich bereits bei meinem Test über das Milestone kritisiert.

Als weitere Verbesserungen können der schnellere Wechsel zwischen den drei Startbildschirmen sowie eine längere Batterielaufzeit verzeichnet werden. Ebenso wurden die Ton-Probleme bei eingehenden Anrufen sowie die Bluetooth-Unterstützung behoben.  Die Liste der Verbesserungen ist recht lang – hier noch eine kleine Übersicht weiterer wichtiger Aktualisierungen:

  • Erweiterungen für Drei-Wege Anrufe – auch Konferenz genannt
  • Verbesserter Klang von eingehenden Anrufen
  • Das GPS -Symbol wird nach Beendigung einer GPS-Applikation aus der Benachrichtigungszeile ausgeblendet

Das Update ist sicherlich nicht so ein großer Schritt wie zur Version 2.1, doch hat es einige Veränderungen mit sich gebracht, die ich enorm begrüße. Bislang habe ich das Milestone als ein interessantes Smartphone mit viel Potenzial betrachtet, bei dem das Betriebssystem aber irgendwie noch nicht so ausgereift ist. Vor allem die Nuzteroberfläche sowie der fehlende interne Speicher haben mich enttäuscht. Auch das Gewicht ist meiner Meinung nach zu hoch. Doch je mehr ich mit dem Milestone arbeite, desto interessanter wird es.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] Februar kam Android 2.0.1 auf das Milestone und brachte schon ein paar Neuerungen, beziehungsweise Verbesserungen. Doch es wurde ein weiteres […]

1
0
Would love your thoughts, please comment.x