Motorola Edge und Edge+ vorgestellt

Bei Motorola hat man zwei Jahre nach der Vorstellung des Moto Mod 5G für die Motorola-Z-Reihe endlich das erste vollständige 5G-Smartphone mit Flaggschiff-Features an den Start gebracht, das Motorola Edge.

motorola-edge-schwarz Motorola Edge und Edge+ vorgestellt Google Android Motorola News Smartphones

Das oben erwähnte Moto Mod kam nach der Vorstellung 2018 dann auch erst 2019 und ausschließlich zu Verizon in den USA. Dort gab es dann auch das passende Moto Z4, dass nie nach Deutschland kam. Heute Abend wurden nun zwei Mitglieder der neuen Edge-Familie vorgestellt, von denen das interessantere Modell, das Motorola Edge+, zumindest vorerst auch nicht nach Deutschland kommt und in den USA wieder nur exklusiv bei Verizon zu haben ist.

Motorola Edge

Mit der „gehobenen Mittelklasse“ bleibt uns also zunächst das Motorola Edge. Die günstigeren Geräte der G8-Familie oder gar die diversen Geräte der Motorola-One-Reihe kommen alle ohne es und daher ist 5G auch der größte Verkaufspunkt.

motorola-edge-beide-seiten Motorola Edge und Edge+ vorgestellt Google Android Motorola News Smartphones

Dazu kommt alles, was in ein solches Smartphone im Jahre 2020 so gehört und leider meint Motorola auch, dass das ein Display mit gebogenen Kanten (fast 90°!) mit einschließt. Ich kann mich damit beim OnePlus 8 nicht anfreunden (und allen anderen Smartphones, die das haben), das wird sich hier nicht ändern. Es hat jedenfalls eine Bildschirmdiagonale von 6,7″ und der Bildschirm ist im 21:9-Format. Er kann 90 Hz und HDR10, was ein flüssiges Nutzungserlebnis verspricht.

motorola-edge-kamera Motorola Edge und Edge+ vorgestellt Google Android Motorola News Smartphones

Natürlich musste man die Kanten auch irgendwie in die Nutzererfahrung mit einbauen und hat sich „Edge Touch“ einfallen lassen, das Bestandteil von Motorolas „My UX“ ist. Vorbei sind wohl die Tage, dass wir hier pures Android bekommen. Ich freu mich schon auf ein MOTOBLUR-Revival. Eine Streichgeste, an Stellen, an denen man das Smartphone festhalten muss, klingt jedenfalls nach einer hervorragenden Idee. Man soll damit dann Benachrichtigungen anzeigen oder Anwendungen wechseln können.

Beim Audio verspricht Motorola zwei leistungsstarke Lautsprecher für Stereoklang, tatsächlich sollen es die allerbesten Stereolautsprecher sein, die es jemals gab. Abgestimmt wurde die Klangleistung von den Experten bei Waves Audio. A propos Audio: Es gibt tatsächlich einen Kopfhöreranschluss!

motorola-edge-links_2 Motorola Edge und Edge+ vorgestellt Google Android Motorola News Smartphones

Das Motorola Edge hat ein Dreifach-Kamerasystem. Der Hauptsensor hat nativ 64 Megapixel und erzeugt standardmäßig 16-Megapixel-Fotos. Bei der Quad-Pixel-Technik werden, wie heutzutage üblich, vier physische Pixel zu einem Bildpunkt verrechnet. Mit einer Blende von f/1.8 ist das Objektiv lichtstark, wenn auch nicht so empfindlich, wie andere. Das Weitwinkelobjektiv ist gleichzeitig die Makrolinse und muss mit einem nativen 16-Megapixel-Sensor auskommen. Mit f/2.2. muss außerdem auch immer schön viel Licht da sein, um Nahaufnahmen gelingen zu lassen. Leider lassen sich 4K-Videos maximal mit 30 FPS aufnehmen. Zum Schluss gibt es noch eine Telefotolinse mit 8-Megapixel-Sensor. Wie genau dessen Zoomfaktor ohne Verlust ist, gibt Motorola nicht an (vermutlich max. 3x ohne Teleskop).

motorola-edge-rechts_2 Motorola Edge und Edge+ vorgestellt Google Android Motorola News Smartphones

Android 10 ist als Basis an Bord und oben drauf die neue My UI. Der Akku hat 4.500 mAh und ist in dem Segment normal. Leider lässt sich der Akku aber nur mit 18 Watt aufladen, irgendwie ist man bei Turbo Power noch nicht weitergekommen. Gerade wenn man sich die Konkurrenz ansieht, die mindestens mit 30 Watt lädt und wireless noch dazu, ist das schon ernüchternd. Das Moto G8 Plus z.B. lädt auch nur mit bis zu 18 Watt. Im Edge+ gäbe es neben einem größeren Akku auch Wireless Charging und Wireless Reverse Charging. Leider fehlt dem Motorola Edge auch Wi-Fi 6.

Das Motorola Edge ist ein Dual-SIM-Gerät, bei dem man optional auch statt einer Nano-SIM eine microSD einlegen kann, um den Speicher zu erweitern. Dieser ist mit 128 GB aber schon okay groß in dem Segment. 6 GB RAM (12 GB im Edge+) sollen für einen flüssigen Betrieb sorgen. Ein Octa-Core von Qualcomm (Snapdragon 765 mit 2,3 GHz) und ein in das OLED-Display integrierter Fingerabdruckscanner runden das Smartphone ab.

motorola-edge-oben Motorola Edge und Edge+ vorgestellt Google Android Motorola News Smartphones

Das neue motorola edge haben wir für alle konzipiert, denen ein topaktuelles Design, 5G-Konnektivität wie auch eine überragende Kamera wichtig sind. Während unser motorola edge wie der wahrgewordene Traum eines Flaggschiffs zum fairen Preis ist, setzt das motorola edge+ in fast allen Kategorien neue Maßstäbe im High-End-Bereich.

– Chong-Won Lim, Head of Marketing von Motorola, Western Region

motorola-edge-unten Motorola Edge und Edge+ vorgestellt Google Android Motorola News Smartphones

Das Motorola Edge+ wäre deutlich nah am Mi 10 Pro, denn auch hier bekommt man eine Hauptkamera mit 108 Megapixeln (nativ, 27-MP-Fotos).

Verfügbarkeit und Preis

Das Motorola Edge ist ab Mai zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 599,99 Euro in der Farbe Schwarz in Deutschland erhältlich. Das Motorola Edge+ wird vorerst nicht in Deutschland erhältlich sein.

stereopoly-ava-80px Motorola Edge und Edge+ vorgestellt Google Android Motorola News Smartphones
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Motorola senkt bis Sonntag die Preise im eigenen Store - STEREOPOLY

Schreibe einen Kommentar