Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht]

Wenn man zu spät kommt, bestraft einen der Straßenpreis, oder: wenn man für etwas mehr als 350 € auch mehr Smartphone bekommt. Das Moto X ist ein durchdachtes, kein-Nonsens-Smartphone, bei dem das Erledigen von Aufgaben im Mittelpunkt steht.

motorola-moto-x-test-sizzle-580x320 Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Cirka 350 Euro muss man derzeit für das Moto X mit 16 GB Speicher auf den Tisch legen, wenn man es ohne Vertrag haben möchte. Für knapp 10 Euro mehr gibt es aber inzwischen auch das LG G2 (inzwischen ja auch mit KitKat) – also 5,2 statt 4,7 Zoll, FullHD statt 720p und eine 13-MP-Kamera statt einer mit 10 Megapixeln.

Das Moto X kam vor knapp zwei Monaten in den Verkauf und ich habe es ein paar Wochen als mein persönliches Hauptgerät verwendet.

motorola-moto-x-inhalt Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Vorneweg: ich spiele nicht sehr viel, eigentlich gar nicht auf Smartphones, brauche das hauptsächlich für Karten, Verbindungen, Kalender und den ganzen sozialen Kram (Twitter, Instagram, Facebook, … wissen schon). Kommunikation, Termine verwalten und Location, Location, Location. Das sind alles Dinge, die JEDES Smartphone irgendwie hinbekommt, aber das Moto X hat ein paar Tricks im Ärmel, die mir diesbezüglich ausgesprochen gut gefallen haben.

motorola-moto-x-stecker-simtool Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Die Aktiv-Anzeige

Die ‘Aktiv-Anzeige’ (Active Display) ähnelt in gewisser Weise dem ‘Blick’ (Glance Screen) auf Lumia-Geräten von Nokia, gibt ihr aber eine Stufe dazu. Diese zeigt Benachrichtigungen an, auch wenn das Moto X eigentlich ausgeschaltet ist (Weiß auf Schwarz).

motorola-moto-x-aktivanzeige Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Kleine Symbole indizieren, welche App eine Benachrichtigung geworfen hat, wobei nur die wenigen Pixel beleuchtet werden und nicht das ganze Display. Die Funktion ist also nicht nur nützlich, sondern auch akkuschonend.

[youtube hWv6CEZraW0]

Von der Aktiv-Anzeige aus ist es möglich durch einen Wisch nach oben Details zu den Benachrichtigungen zu bekommen und durch einen Wisch nach unten lässt sich das Gerät entsperren und man gelangt zu der Entsperrmethode, die man in den Sicherheitseinstellungen gewählt hat (Face Unlock, Muster, Passwort, PIN, NFC). Sollen keine Details zu den Benachrichtigungen angezeigt werden – schließlich kann man die lesen, ohne das Gerät zu entsperren – kann man diese auch deaktivieren.


default-icon Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte
App Name
Developer
Free   
gplay-button Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte
appbrain-button Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte
?l=1&s=5&d=https%3A%2F%2Fplay.google.com%2Fstore%2Fapps%2Fdetails%3Fid%3Dcom.motorola Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Alles eine Frage des Platzes

Leider hängt man mit dem Moto X auf 16 GB fest, von denen tatsächlich ca. 12 GB nutzbar sind. Vielen wird das sicher ausreichen, ich geriet jedoch schnell an die Grenzen, da ich auch aktiver Podcasthörer bin und die Folgen der Abos schnell den Speicher füllen. In der Wolke gibt es für zwei Jahre 50 GB Google Drive dazu, was zwar nicht schlecht ist, aber mir in meinem speziellen Fall auch nicht hilft. 

motorola-moto-x-microsim Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Alles, jederzeit aufs Moto X streamen kann man natürlich machen, dem ist nur durch das jeweilige Datenvolumen eine Schranke gesetzt und das nutze ich dann lieber für sinnvolle Dinge und lade, was ich unterwegs hören will, über das heimische WLAN. Weder gibt es ein 32-GB-Modell noch die Möglichkeit eine micro-SD-Karte nachzurüsten (das da oben ist die nano-SIM, die man für das Moto X benötigt).

motorola-moto-x-test-sizzle_2 Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Freihandbedienung

Das Moto X gehört zu den paar Telefonen mit tiefer Google-Now-Integration und bringt ein Feature mit, dass dem Moto G fehlt: Sprachsteuerung über den Auslösesatz “OK Google Now”. Google Now hat hier die alte Version der Google Suche ersetzt und ist im Grunde ein Hub aller Daten, die man über die Google-Dienste dem Gerät füttert.

[youtube keGfuREYs_w]

Es weiß über Orte bescheid, über die Termine im Kalender, die Geburtstage meiner Kontakte und erinnert mich, wenn ich das möchte, daran.

motorola-moto-x-sprachsteuerung Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Dieses System und damit das Moto X lässt sich eben auch komplett über Sprachbefehle steuern. Das Abfragen von Daten, also z.B. “Wie hoch ist das höchste Gebäude der Welt?” läuft problemlos, auch das Erstellen von Erinnerungen, Timern und Weckern. Meist funktioniert auch da starten von Apps. Sehr wage Anfragen, wie “OK Google Now, spiele Musik“, führen einen zwar in die Google-Play-Music-App oder zeigen sie in der Suche an, aber die Spracherkennung nimmt an, man wolle “Musik” (als Titel, Album oder Künstler) hören. Man muss hier leider sehr spezifisch werden und genau sagen, was man hören möchte.

motorola-moto-x-google-now Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Das Erstellen von Terminen ist leider total unbrauchbar. Egal wie schnell man beispielsweise “Neunzehn Uhr” sagt, Google Now versteht immer “9 10 Uhr” und legt einen Zeitraum von 21:10 bis 21:40 an. Abhilfe: Denken wie im angelsächsischen Zeitverständnis und mit 12 Stunden und Vor- bzw. Nachmittag hantieren. Damit funktioniert zwar nicht die Festlegung von Zeiträumen, aber die Startzeit wird immerhin richtig angenommen. Den Tag (falls abweichend von ‘heute’) sollte man übrigens immer als Letztes nennen, der wird sonst auch als Titel geparst und nicht als Datum.

motorola-moto-x-termine Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Es ist ganz nett, dass das Moto X immer lauscht und man nicht erst irgendetwas drücken muss. Gerade zum weiteren Ausbau von Barrierefreiheit finde ich das einen richtigen Schritt (auch wenn nicht jeder das wünscht oder benötigt) und wünschte, Siri & Cortana würden auch durch eine Phrase anspringen können.

Einfach gute Schnappschüsse

Die Kamera-App ist dieselbe, wie beim Moto G, nur darf sie beim Moto X mit einem wesentlich besseren, 10-Megapixel-Sensor arbeiten. Die Kamera ist tagsüber wirklich wirklich gut, im Dunkeln verliert sie jedoch gegen Mitbewerber, da eine Einstellungsmöglichkeit für die Belichtungszeit fehlt. Mit Blitz kann man natürlich auch im Dunkeln nahe Objekte ablichten, aber Blitzbilder sehen halt immer blöd aus.

[youtube _86n7r_XxkY]

Ich mag die Einfachheit der Bedienung und v.a. das manuelle Verschieben des Fokus. Das “Shake to Photo” (wie im Video vorgemacht) funktioniert nur leidlich gut und meistens ist man schneller, wenn man auf dem Lockscreen den Kamera-Button drückt.

motorola-moto-x-kamera Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Das Moto X verlangt dafür nämlich eine richtungswechselnde Rotation um die Längsachse, die ein Handgelenk so akkurat eigentlich nicht ausführen kann, aber man kann es sich durchaus antrainieren. Testbilder findet ihr in der Google+ Galerie:

Moto Maker, wo bist Du?

Das eigentliche Hauptfeature des Moto X – die freie Wahl aus allen möglichen Farb- und Materialkombinationen – um es zum wahrlich zum “eigenen Smartphone” zu machen, exportierte Motorola nicht mit nach Europa. Der Moto Maker fehlt (und die Option auf 32 GB). Die hier erhältlichen weißen und schwarzen Modelle fallen in China fertig vom Band und kommen nicht aus der Fertigung in den USA. Ich würde vom weißen Modell abraten, denn die Rückseite zieht Dreck an wie ein Magnet. Der Kunststoff simuliert eine nette Textur, die an Kohlefaser oder die RAZRs mit Kevlar erinnert und ich würde mir hier wünschen, es hätte etwas mehr Grip, wie eben jene älteren Smartphones aus dem Hause Motorola.

motorola-moto-x-front Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Auf dem MWC in Barcelona verkündete Motorola, nun unter der Ägide von Lenovo, den Moto Maker tatsächlich auch nach Europa bringen zu wollen. Vermutlich wird das allerdings erst beim, bereits erwarteten, Nachfolgemodell des Moto X (dem Moto X+1 ?) passieren und ökonomisch sinnvoll sein. Das Moto X ist in seiner jetzigen Form immerhin 9 Monate alt! Ein Moto X mit Bambusrückseite hätte ich sofort gekauft.

[youtube J3D68F8OItg]

Fazit

Trotz aller Kleinigkeiten, die man unter der Kategorie “schade” verbuchen kann und die das Gerät nicht weniger leistungsfähig machen: Ich habe mich ein klein wenig in das Moto X verliebt. Es ist so wunderbar unaufdringlich, schnell bei der Hand und mit einer Hand bedienbar.

motorola-moto-x-powered-by-android Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

Egal, was ich vom Moto X wollte, es lief immer flüssig und die Wölbung macht es angenehm zu halten, wie auch das Moto G zuvor. Die Aktiv-Anzeige nutzte ich andauernd und durch sie schaltet man das Smartphone tatsächlich weit weniger oft an. Der Akku hält so auch einen Tag durch.

AmaPreisDirekt_orange Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte preisDEprodukt_black Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte

weiterführender Link: Motorola
stereopoly-ava-80px Motorola Moto X: Der Rundumsorglostagesbegleiter, nur leider etwas zu spät [Testbericht] Google Android Motorola Smartphones Testberichte
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] Moto E kommt direkt mit Android 4.4.2 KitKat und erhält, wie das Moto G und Moto X, eine Update-Garantie, die mit dem minimal oder gar nicht veränderten Google-Betriebssystem durch […]

[…] konnte – hatte ich schon den Verdacht, dass das Konzept komplett aufgegeben wird und es das Moto X und seinen – in Gerüchten immer mal wieder auftauchenden – Nachfolger, das Moto X+1 […]

[…] Tagen auf uns zukommen werden. Die nach vorn gerichteten Lautsprecher und die auch beim jetzigen Moto X und Moto G vorhandenen Rundungen werden – in größeren Abmaßen – auch beim Moto G2 […]

[…] Moto X bleibt das “Moto X” und auch hier scheint es, als hätte Motorola meinen Testbericht zum Vorgänger gelesen, denn es bekommt genau die Specs, die im April das damals ungefähr gleichteure LG G2 […]

[…] ausführen und bin nach wie vor echt begeistert. Ich bin ja auch großer Fan des Vorgängers, gerade was die Optionen mit dem Moto Maker angeht. Mit der 2. Generation hebt Motorola ihr Moto X […]

[…] Entsperrmuster waren okay, als unsere Smartphones Bildschirme mit unter 5 Zoll hatten (das original Moto X hatte 4,7″ z. B.) und alle Punkte leicht zu erreichen waren. Mit 5,5 Zoll ist das, zumindest […]

[…] X+1 beherbergen. Ich kann nur sagen, dass die derzeitgen Moto E XT1021, die Moto G XT1032 und die Moto X XT1052 heißen (zumindest meine […]

7
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x