Motorola stellt drei neue Droid RAZR Smartphones vor

razr-teaser Motorola stellt drei neue Droid RAZR Smartphones vor Motorola

Motorola, dank des Aufkaufs neustes Spielzeug von Google, hat gestern einige neue Smartphones vorgestellt. Genauer gesagt drei an der Zahl, auch wenn offen bleibt, welche Relevanz die Vorstellung für uns haben wird, da über einen Marktstart und eine Verfügbarkeit für uns gar nichts bekannt ist.

Es scheint, als wollten vor der Keynote von Apple noch einmal alle ihre neuen Modelle vorstellen. Gar nicht so dumm, möchte man meinen, aber diese Rechnung wird nur aufgehen, wenn man die Smartphones auch vor Apple auf den Markt bringt und hier scheitern die meisten.

Die gestrige Vorstellung der Smartphones war eher USA-zentriert, aber trotzdem lohnt es sich, einmal einen Blick auf die Modelle zu werfen.

Droid RAZR M:

razr-m Motorola stellt drei neue Droid RAZR Smartphones vor Motorola

Das Droid RAZR M ist das Kleinste der drei RAZR-Modelle. Es ist 4,3 Zoll groß und schafft mit einer Akkuladung 20 Stunden Betrieb. Hier muss man Motorola mal dafür Loben, dass sie realistische Laufzeiten für ihre Modelle angeben. Ich meine, jeder der einmal ein Smartphone im Betrieb hatte glaubt diese 300 Stunden Standby-Nummer schon lange nicht mehr.

Es besitzt eine 8 Megapixel Rückkamera und eine 0.3 Megapixel Frontkamera. Zumindest die Frontkamera halte ich für ein bisschen mager.

Es kommt mit Gorilla Glas und Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Ein Update auf Jelly Bean wird bis Ende des Jahres versprochen.

  • 4,3 Zoll groß
  • 1,5 Ghz Dual-Core Prozessor
  • 1GB RAM
  • 8GB interner Speicher
  • 20 Stunden Akkulaufzeit
  • Android 4.0 mit Update auf Jelly Bean in diesem Jahr
  • 8 Megapixel Rückkamera
  • 0,3 Megapixel Frontkamera
  • Corning Gorilla Glas
  • 2000 mAh Akku

Droid RAZR HD

RAZRHD Motorola stellt drei neue Droid RAZR Smartphones vor Motorola

Das Droid RAZR HD ist eine Nummer größer als der vorher vorgestellte Modell. Es ist genauer gesagt 4,7 Zoll groß und damit schon ein ziemlicher Klopper an Smartphone. Zum Einsatz kommt hier aber im Inneren ebenfalls ein 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor mit einem GB Abeitsspeicher.

Auch hier haben wir Gorilla Glas und eine 8 Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Auf der Vorderseite kommt jedoch eine 1,3 Megapixel auflösende Kamera zum Einsatz und somit ist diese von der Qualität besser als die beim kleineren Modell.  Mit dem System verhält es sich ähnlich wie bei dem M-Modell. Ausgeliefert wird es mit Android 4.0 und soll bald Jelly Bean bekommen.

  • 4,7 Zoll groß
  • 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor
  • 1GB RAM
  • 16GB interner Speicher
  • 24 Stunden Akkulaufzeit
  • Android 4.0 mit Update auf Jelly Bean
  • 8 Megapixel Rückkamera
  • 1,3 Megapixel Frontkamera
  • Corning Gorilla Glas
  • 2550 mAh Akku

Droid RAZR MAXX HD

razr-maxx-hd Motorola stellt drei neue Droid RAZR Smartphones vor Motorola

Kommen wir also zum Flaggschiff der Droid RAZR Reihe. Das Maxx HD führt diese an und unterscheidet sich vom HD jetzt nur marginal. Einige wenige Punkte wurden bei diesem Modell optimiert, die allerdings Hardcore-Nutzer aufhorchen lassen dürften. Das Maxx HD ist 4.7 Zoll groß, hat einen 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor und 1GB RAM. Bislang also alles gleich. Statt der 16GB internen Speicher des HD-Modells, kommen wir bei dem Maxx auf 32GB und die Akkulaufzeit beträgt hier nicht 24 Stunden, sondern knackige 32 Stunden. Grund ist der 3300 mAh Akku.

Der Rest liest sich dann wie beim Vorgängermodell: 8 Megapixel Rückkamera, 1,3 Megapixel vorne. Gorilla Glas, damit es keine hässlichen Kratzer gibt und Android 4.0 mit baldigem Update auf Jelly Bean.

  • 4.7 Zoll groß
  • 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor
  • 1GB RAM
  • 32GB interner Speicher
  • 32 Stunden Akkulaufzeit
  • Android 4.0 mit Update auf Jelly Bean
  • 8 Megapixel Rückkamera
  • 1,3 Megapixel Frontkamera
  • Corning Gorilla Glas
  • 3300 mAh Akku

Rein von den Specs her sind die Geräte jetzt natürlich nicht die Erleuchtung. Vor allem deswegen nicht, weil unklar ist wann und ob sie überhaupt zu uns kommen. Meine Einstellung, dass man Geräte nur dann vorstellen sollte, wenn dieser Plan bereits feststeht und man in der Lage ist, kurz nach dem Event zu liefern, wird anscheinend nicht von jedem Unternehmen so vertreten. Bis die Smartphones verfügbar sind, haben die meisten das Event und die Modelle bereits wieder vergessen und greifen zu dem, was zu dem Zeitpunkt gerade aktuell  ist. So war es immer und daran wird sich auch nichts ändern. Wer den Leuten nicht prägnant in Erinnerung bleiben kann, hat verloren. Hoffen wir, Motorola war prägnant genug.

– Quelle: Motorola RAZR –

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] in London, erhältliche RAZR i ist im Grunde die europäische Version des baugleichen RAZR M für Verizon in den […]

1
0
Would love your thoughts, please comment.x