Motorola XOOM Honeycomb-Tablet soll ab Mitte Februar in den USA ab 800 US-Dollar zum Verkauf stehen [UPDATE]

Motorola_Xoom1 Motorola XOOM Honeycomb-Tablet soll ab Mitte Februar in den USA ab 800 US-Dollar zum Verkauf stehen [UPDATE] Tablets Technologie

Gestern sind erste Informationen über den vermutlichen Kaufpreis des Honeycomb-Tablets Motorola XOOM an die Öffentlichkeit gelangt. Heute, erst einen Tag später, ist auch scheinbar das Datum des Verkaufsstarts geleakt.

Nach den gestrigen Informationen  wird das Honeycomb-Tablet zu einem Minimum Advertised Pricing (MAP) von 799 US-Dollar – ohne Vertrag – über die Ladentheke gehen. Dies zumindest besagt ein internes Dokument von Verizon. MAP ist eine Vereinbarung zwischen Händler und Hersteller, mit dem der Verkäufer sich dazu verpflichtet das Produkt zum vereinbarten Preis zu verkaufen -hier also mindestens 800 Dollar. Im Gegenzug erhält der Verkäufer (hier Verizon) Unterstützung bei der Bewerbung des XOOM-Tablets. Ein geringerer Kaufpreis, zumindest bei Verizon ist nicht zu erwarten.

Zum Glück gibt es noch weitere Händler, die das XOOM verkaufen und vielleicht zu einem günstigerem Preis anbieten werden. Einer davon ist die Elektronikkette Best Buy. Aus den internen Kreisen dieses Händlers sind Informationen geleakt, nach denen das Motorola-Tablet ab dem 17. Februar zum Verkauf stehen soll. Damit wird das Tablet doch früher als vermutet ausgeliefert und kommt so dem HTC-Tablet Namens Flyer zuvor. Dieses soll auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentiert und ab März zum Verkauf stehen.

xoom-price-200x110 Motorola XOOM Honeycomb-Tablet soll ab Mitte Februar in den USA ab 800 US-Dollar zum Verkauf stehen [UPDATE] Tablets Technologie xoom-best-buy1-200x110 Motorola XOOM Honeycomb-Tablet soll ab Mitte Februar in den USA ab 800 US-Dollar zum Verkauf stehen [UPDATE] Tablets Technologie 11x0123niuxoom-1295753706-200x110 Motorola XOOM Honeycomb-Tablet soll ab Mitte Februar in den USA ab 800 US-Dollar zum Verkauf stehen [UPDATE] Tablets Technologie

800 Dollar sind ein Haufen Geld, der viele bestimmt vom Kauf abschrecken könnte. Ähnlich hoch ist der angesetzt Verkaufspreis des Samsung Galaxy Tab gewesen, welches auf der IFA im letzten Jahr vorgestellt wurde. Es wurde in den USA anfänglich ab 750 US-Dollar feilgeboten. Mittlerweile ist der Preis um über 100 Dollar gefallen, in Deutschland sogar um 200 Euro. Man kann davon ausgehen, dass der deutsche Kaufpreis für das Motorola XOOM in etwa so hoch ist, wie der des Galaxy Tabs. Für die Ausstattung und die Displaygröße etc. ist das noch okay.

Das XOOM ist eines der ersten Tablets aus dem Hause Motorola. Die technischen Daten des 10.1 Zoll-Tablets lesen sich recht gut. Als Prozessor kommt ein Nvidia Tegra 2 Dual Core-Chip mit einer Taktrate von 1GHz zum Einsatz, das Display löst mit 1280 x 800 Pixeln auf. Es ist mit zwei Kameras ausgestattet, eine 2 Megapixel-Frontkamera, sowie eine rückseitige 5 Megapixel-Kamera . Das Abspielen vom 1080p Full-HD-Videos ist mit dem XOOM kein Problem.

UPDATE: Es ist ein weiterer Preis für das Motorola XOOM aufgetaucht. Laut der Webseite DroidAttic wird das Honeycomb-Tablet ab 699 US-Dollar bei Best Buy zu haben sein. Umgerechnet beträgt dies ohne Zurechnung der Steuern etwas über 500 Euro. Ich bin nun erst recht gespannt, wie teuer das XOOM in Deutschland sein wird – ich spekuliere auf einen UVP von ca. 600 Euro. [via Droid-Life]

[via AndroidCentral und engadget]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] noch nicht fertig. Das Motorola XOOM wird das erste Produkt mit der neuen Android-Version sein und ab Mitte Februar in den USA ab ca. 700 US-Dollar zum Verkauf […]

[…] dem 24. Februar zu einem Preis von 800 US-Dollar verfügbar sein. Dies stimmt mit den ersten im Januar aufgetauchten Preisen überein. Das ist ein stolzer Preis für ein Tablet. Dennoch – gemessen an der […]

3
0
Would love your thoughts, please comment.x