[EDIT: Preise hinzugefügt] Neato präsentiert die nächste Generation Roboterstaubsauger – D10, D9 & D8

Bereits auf der IFA präsentierte Neato seine neue Generation Staubsaugerroboter, die die Neato D7, D6 und D4 wohl noch im Oktober ablösen werden. Neato D10, D9 und D8 bekommen ein neues Design und eine neue App.

neato-staubsaugerroboter-2020 [EDIT: Preise hinzugefügt] Neato präsentiert die nächste Generation Roboterstaubsauger - D10, D9 & D8 Gadgets Neato News Smart Home Technologie

Neato will, wie bisher auch, durch eine hohe Verarbeitungsqualität und eine wirklich unkomplizierte Einrichtung punkten. Sie bleiben dem D-förmigen Design, dass sie auch als erste auf den Markt gebracht haben, treu. Diese verspricht besser in Ecken vorzudringen, als es runde Maschinen können. Neato behauptet von sich, die breiteste Bürste (28 cm) und den Staubfangbehälter mit dem größten Aufnahmevolumen (0,7 Liter) auf dem Markt zu haben. An diesen Maßen hat sich zu den Vorgängern jedoch nichts geändert. Das neue Topmodell, der Neato D10, kommt jetzt mit einem HEPA-Filter (wie man ihn aus Luftreinigern kennt), der eine Abluft hinterlässt, der bis zu 99,97% der Allergene und Staubpartikel entzogen wurde. Der neue HEPA-Filter H13 mit der orangenen Gummidichtung wird natürlich auch separat erhältlich sein und es spricht nichts dagegen, den auch in den älteren Modellen einzusetzen.

neato-hepa-filter [EDIT: Preise hinzugefügt] Neato präsentiert die nächste Generation Roboterstaubsauger - D10, D9 & D8 Gadgets Neato News Smart Home Technologie

Des Weiteren hat Neato zum Start der neuen Reihe auch eine neue App am Start. Ob die Alte „nur“ ein Update erhält und umbenannt wird, oder ob es eine von Grund auf neu gebaute App ist, ist noch unklar. Sie wird auf jeden Fall den Namen „MyNeato“ tragen. Durch sie verspricht Neato nicht nur eine sehr einfache Erstinstallation und Nutzung, sondern auch den derzeit kürzesten Einrichtungsvorgang.

Am Design hat Neato etwas Hand angelegt. So sitzt der LIDAR-Dom jetzt in Form eines umgedrehten D auf der Oberseite und die physischen Steuerelemente und LED-Anzeigen sind vom unteren Rand direkt neben den LIDAR-„Kopf“ gewandert. Der Startknopf lässt sich in seiner künftigen Größe und Form deutlich besser mit dem großen Zeh bedienen 😉

Bei den neuen Modellen vereinen wir Neatos 15-jährige Expertise mit den Anforderungen unserer Kunden und neuesten Innovationen in Sachen Robotik und KI-Technologie. Das neue Neato-Sortiment an intelligenten Roboterstaubsaugern ist einzigartig in Design und Technologie und zeichnet sich durch höchste Benutzerfreundlichkeit aus. Die neue App MyNeato ist nur ein Beispiel dafür, wie unser Unternehmen mithilfe von Robotik den Alltag erleichtert.

– Thomas Nedder, CEO von Neato

Neato D10

Das neue Topmodell von Neato wird der Neato D10. Sein Akku hält bis zu 150 Minuten durch (Neato D7: 120 Minuten), also eine halbe Stunde länger als das bisherige Topmodell. Der oben erwähnte HEPA-Filter sorgt für saubere Abluft und die LIDAR-Technologie „LaserSmart“ erhält ebenfalls ein Update auf den neusten Stand der Technik. Wie die sich dann im Alltag gegen Unwegbarkeiten behaupten kann (im Gegensatz zu den Kamera-gestützten Systemen anderer Hersteller), wird sich noch zeigen. Auf eine Wischfunktion – mit oder ohne Rüttelplatte – verzichtet Neato nach wie vor.

neato-d10-stairs [EDIT: Preise hinzugefügt] Neato präsentiert die nächste Generation Roboterstaubsauger - D10, D9 & D8 Gadgets Neato News Smart Home Technologie

Einen Preis nennt Neato noch nicht, aber ich würde aufgrund des D7 vermuten, dass die UVP anfangs wieder bei 699 Euro liegen wird. Erfahrungsgemäß geht dieser Wunschpreis des Herstellers aber relativ schnell nach unten. Außerdem muss Neato sehen, wie es jetzt Preise ansetzt, wenn die Roborocks von Xiaomi und die Deebots von Ecovacs mit zusätzlicher Wischfunktion bei den Topmodellen zwischen 450 und 590 Euro zu haben sind und den Markt dominieren. Es ist nicht mehr der selbe Markt, als es sonst nur noch iRobot und seine Roombas gab.

EDIT: Der Neato D10 soll laut der Auflistung bei MediaMarkt zum Start tatsächlich 975,55 Euro kosten. Geliefert wird ab dem 30.Oktober 2020. Bei normalen 19% MWSt. wären das also ca. 999,- Euro. Ich halte diesen Preis, schon ohne das Produkt genutzt zu haben, für vollkommen überzogen und nicht zeitgemäß. Gründe dafür liefere ich direkt im darüber liegenden Abschnitt.

Neato D9

Das mittlere Preissegment bedient Neato mit dem Neato D9. Er bekommt auch einen HEPA-Filter, der mit 99,5% Filterung aber etwas weniger effektiv ist, wie der im D10. Er bleibt bei 120 Minuten Laufzeit (wie im Neato D6), aber auch er kommt mit der neuen LaserSmart-Technologie, mit der sie alle auch im Dunkeln problemlos ihren Weg finden sollen.

neato-d9-slimeline-base [EDIT: Preise hinzugefügt] Neato präsentiert die nächste Generation Roboterstaubsauger - D10, D9 & D8 Gadgets Neato News Smart Home Technologie

Für den D9 könnte Neato 500-530 Euro (UVP) ansetzen, wenn man sich den Startpreis des Neato D6 ansieht.

EDIT: Der Neato D9 soll laut der Auflistung bei MediaMarkt zum Start 877,90 Euro kosten (ca. 899,- Euro bei 19% MWSt.).

Neato D8

Der günstigste Staubsaugerroboter im Lineup wird der Neato D8. Selbe Bürste, selber Staubbehälter, selbe LaserSmart-Technologie und ein größerer Akku (90 statt 75 Minuten im D4). Im Gegensatz zum Neato D4 hat der D8 jetzt auch eine Seitenbürste. Die drei Modelle werden sich nicht mehr durch Software-Features unterscheiden, wie es bisher der Fall ist. Der Neato D4 kann z.B. nur „No-Go-Linien“, die in der App eingetragen werden. Der Neato D6 kann zusätzlich mehrere Grundrisse speichern und der D7 dann wiederum noch Zonenreinigung.

neato-d8-myneato-app [EDIT: Preise hinzugefügt] Neato präsentiert die nächste Generation Roboterstaubsauger - D10, D9 & D8 Gadgets Neato News Smart Home Technologie

Für den Neato D8 könnten 399 Euro (UVP) aufgerufen werden.

EDIT: Was habe ich mich hier verschätzt. 780,26 Euro (entspricht ca. 799,- Euro bei 19% MWSt.) soll der Neato D8 bei MediaMarkt zum Start kosten.

Die Basis

Tatsächlich hat sich gefühlt an der Basisstation mehr getan, als an den Staubsaugerrobotern selbst. Diese ist nun deutlich flacher („Slimline“), hat eine eigne Status-LED und ein angeblich verbessertes Kabelmanagment. Das Netzkabel ist wieder 2 Meter lang und der Steckerkopf ist nach Region wechselbar. Eine Absaugfunktion, wie sie etwa die Station des Deebot Ozmo T8+ mitbringt, gibt es nicht (dabei muss man dann nur noch die Station mit ihrem deutlich größeren Fassungsvermögen entleeren).

neato-slimline-ladestation [EDIT: Preise hinzugefügt] Neato präsentiert die nächste Generation Roboterstaubsauger - D10, D9 & D8 Gadgets Neato News Smart Home Technologie

weiterführender Link: Produktseite bei Neato

Neato D8 Neato D9 Neato D10
Gewicht: 3,7 kg
Maße: 33 x 34 x 10 cm
Staubfangbehälter: 0,7 Liter
Akku: 2.100 mAh, 14,4 V 4.200 mAh, 14,4 V 6.200 mAh, 14,4 V
Laufzeit: max. 90 Minuten max. 120 Minuten max. 150 Minuten
Ladezeit: 3-5 Stunden, Quick Boost
Bürsten: Spiral-Kombibürste (28 cm), Seitenbürste
Filter: „High Performance“ E11-Filter (99,5%) „Ultra Performance“ E11-Filter (99,5%) HEPA-Filter H13 (99,97%)
Verbindungen: Bluetooth, Wi-Fi 2,4 Ghz
Inhalt: Spiral-Kombibürste, Ladestation „Slimline“, 2 m Netzkabel, je zwei zusätzliche Filter wie vorinstalliert, Säuberungswerkzeug, Seitenbürste
Farbe: Indigo Schwartz Metallic gebürstetes Silber
poliertes LIDAR-Türmchen chromefarbenes LIDAR-Türmchen
Features: Info-Knopf mit Sprachantworten
App: neue App + UI, Karte nach Reinigungsvorgang, Reinigungsverlauf, speichert drei Grundrisse, Zonen-Navigation
Reinigungsoptionen: Reinigung nach Zeitplan, ganzes Haus säubern, Zone säubern, Öko-Modus, Turbo-Modus, extra vorsichtig Navigieren
zusätzlich Tiermodus
stereopoly-ava-80px [EDIT: Preise hinzugefügt] Neato präsentiert die nächste Generation Roboterstaubsauger - D10, D9 & D8 Gadgets Neato News Smart Home Technologie
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

Schreibe einen Kommentar