Netflix erhöht die Preise – auch für Bestandskunden

Klassisches Fernsehen wird bei uns Zuhause kaum noch gesehen. Wenn bei uns der Fernseher läuft, dann ist zu 90 Prozent entweder Netflix oder Amazon Prime die Wahl. Der Videostreamingdienst Netflix hat nun die Preise etwas angezogen.

2017-10-06-06_22_58-Netflix-Deutschland-–-Serien-online-ansehen-Filme-online-ansehen-772x268 Netflix erhöht die Preise - auch für Bestandskunden Software Technology Web

Der Anbieter bietet insgesamt drei Abo-Modelle an, die der gewillte Anwender nach einem Gratismonat abschließen kann. Zwei dieser Aboversionen werden ab sofort teurer, während die Basisvariante unberührt bleibt. Mit Basis macht ihr jedoch keine großen Sprünge, denn ihr könnt damit nur auf einem Gerät schauen und es gibt weder HD noch UHD. High Definition Inhalte schaltet ihr mit dem Standard-Abo frei, welches ursprünglich 9,99 Euro kostete und nun auf 10,99 Euro steigt. Damit könnt ihr auf zwei Geräten Medien konsumieren. Die Premium-Option schaltet euch vier Geräte und die UHD Inhalte frei. Hier müsst ihr aber in Zukunft statt 11,99 Euro 13,99 Euro hinblättern.

Von dieser Erhöhung sind nicht nur Neu- sondern auch Bestandskunden (Bestandskunden werden per E-Mail über die Erhöhung informiert. via caschy) betroffen. Man unterstreicht, dass man in der Vergangenheit wesentlich mehr Content hinzugefügt aber die Preise nicht angepasst hat. Die Lizenzen sind schließlich auch nicht ganz billig. Die Anwender die Netflix zu schätzen wissen, werden im Großteil sicherlich die Erhöhung einfach herunterschlucken. Wie sieht das bei euch aus? Eine Welle der Empörung?

unbenannt Netflix erhöht die Preise - auch für Bestandskunden Software Technology Web
Folgt mir ^^

Olli

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.
unbenannt Netflix erhöht die Preise - auch für Bestandskunden Software Technology Web
Folgt mir ^^

Veröffentlicht von

https://www.stereopoly.de

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. HD und Ultra HD sind für mich nicht wichtig. Ich erkenne noch nicht mal die Unterschiede Länderspiel in HD zu Länderspiele ohne HD früher. Wahrscheinlich bin ich ein Fall für den Augenarzt… 😉

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: