Neue HTC-Smartphones Radar und Titan mit Windows Phone 7

htc_radar_titan Neue HTC-Smartphones Radar und Titan mit Windows Phone 7 Technologie Am Rande der IFA hat HTC gestern seine beiden neuen Telefone “Radar” und “Titan” mit Windows Phone 7.5 (“Mango”) vorgestellt, die zuvor schon unter den Namen Eternity und Omega bekannt waren. Vertreter von HTC und Microsoft hielten Ansprachen, Videos wurden auf der Leinwand abgespielt und dann konnten wir die Geräte ausprobieren, während die Masse am Buffet Schlange stand.

HTC Radar

Das HTC Radar kommt silbergrau daher und ist ein typisches Mittelklasse-Smartphone mit 3,8-Zoll-Display, nicht näher bezeichneter Single-Core-CPU mit 1 GHz, 512 MB RAM, 5-Megapixel-Kamera, die HD-Video mit 720p aufzeichnen kann, und VGA-Frontkamera für Videochats. Mit seiner Hardware glänzt das Telefon eher nicht, weshalb HTC die Eigenschaften von Windows Phone 7 in den Vordergrund stellt. Etwas bedenklich stimmt mich die angegebene Stand-by-Zeit von 535 bzw. 480 Minuten. Das würde bedeuten, dass das HTC Radar gerade mal den Arbeitstag überlebt, wenn man es nicht nutzt. Wahrscheinlich meint HTC hier (völlig utopisch aber marktüblich) Stunden.

HTC Titan

Wesentlich interessanter ist das HTC Titan. Der Name ist Programm, da es mit einem gewaltigen 4,7-Zoll-Display daherkommt. Ich fühle mich an das Dell Streak erinnert und die Frage, ob das nun ein zu großes Telefon oder ein zu kleines Tablet ist. Ich bin mehr für “zu großes Telefon”: Das Titan liegt tatsächlich ziemlich angenehm in der Hand und Windows Phone 7 macht auf dem großen Display Spaß. Es passt definitiv nicht mehr in jede Hemd- oder Hosentasche, was aber auch schon für viele normale Smartphone ab 4 Zoll gilt.

Was die Hardware betrifft, weiß das HTC Titan zu glänzen: Das schwarz lackiertes Unibody-Gehäuse aus Aluminium ist ein echter Handschmeichler. Der Prozessor ist mit 1,5 GHz getaktet, allerdings offenbar mit nur einem Kern, was eher nicht zu einem Oberklassegerät passt. Das interne RAM beträgt 512 MB, an Flashspeicher stehen 16 und 32 GB zur Auswahl. Enttäuschend finde ich gerade bei dem riesigen Display die niedrige Auflösung 480 x 800 Pixeln: Das HTC Titan ist ein Smartpone für Kurzsichtige.

Hervorzuheben ist die sehr gute 8-Megapixel-Kamera. HTC gibt sich durch allerlei Extras wie f2.2-Blende und hintergrundbeleuchteten Sensor, die Bildqualität zu verbessern. Man kennt ja das Problem, dass die Fotos meistens nur so lange gut aussehen, wie man sie auf dem Smartphone betrachtet… Auch beim Titan gibt HTC seltsame Stand-By-Zeiten von 460/710 Minuten an und meint wahrscheinlich Stunden, die das Gerät in der Praxis aber nicht erreichen dürfte. Wie gut oder schlecht die Akkulaufzeit ist, werden wir bei beiden Geräten erst nach einem Praxistest wissen. Unterm Strich ist das Titan damit ein Oberklasse, aber kein High-End-Gerät. Ich bin bei beiden auf die Preise gespannt.

Windows Phone 7 Mango

Seitdem ich letztes Jahr ein HTC Mozart testen konnte, weckt Windows Phone 7 immer wieder mein Interesse. Ich schwanke zwischen Ablehnung und Euphorie – zum einen hat man das Gefühl, dass man damit irgendwie weniger machen kann, zum anderen ist es aber ausgesprochen elegant und zweckmäßig zu bedienen. Es ist halt die Frage, ob man in seinem Smartphone einen kleinen Computer oder ein Telefon sieht. Ich kann mir weiterhin sehr gut vorstellen, dass ein Gerät mit Windows Phone 7 Nachfolger meines iPhones wird, allerdings fehlen mir noch Apps wie zum Beispiel Instagram (iOS) oder Öffi (Android) und unkomplizierte Möglichkeiten, Kalender, Kontakte und Todos mit meinem Rechner zu synchronisieren.

Hier HTC Radar und HTC Titan im Video:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=VSIfT37pWMU&feature=player_embedded[/youtube]

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=orSjIIyr4KI&feature=player_embedded[/youtube]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x