Neue Studie: 17 Prozent der Smartphone-Nutzer installieren keine Apps

smartphone-teaser Neue Studie: 17 Prozent der Smartphone-Nutzer installieren keine Apps  Technologie

Umfragen bringen ja häufig die kuriosesten Dinge ans Tageslicht. Dieses Mal erfahren wir, dass 17 Prozent der Smartphone-Nutzer keine zusätzlichen Apps auf ihren Smartphones installieren. Herausgekommen ist dies bei einer Umfrage, die sich generell mit Smartphone-Nutzern und ihrem Umgang mit Apps beschäftigt.

Neben der kuriosen Tatsache, dass es tatsächlich Smartphone-Nutzer gibt, die ihr Smartphone scheinbar nicht als solches benutzen, kamen aber auch noch andere interessante Dinge auf den Tisch. Sie beschäftigen sich mit der Zahlungsbereitschaft für Applikationen auf dem Smartphone. Hier kann man wohl beobachten, dass Nutzer immer bereitwilliger für Anwendungen bezahlen wollen. Der durchschnittliche Preis, den Nutzer bereit sind, für eine App zu zahlen, ist 7,64 Euro.

Interessant ist, dass die Zahlungsbereitschaft bei Spielen für das Smartphone deutlich geringer ist. Hier wollen die Befragten bis 2,31 Euro bezahlen, aber nicht mehr. Während so im Jahr für Apps generell 21 Euro ausgeben werden, gibt man für Spiele durchschnittlich 14 Euro jährlich aus.

45 Prozent aller Smartphone Nutzer geben aber gar kein Geld für Apps aus , da sie nur kostenlose Apps verwenden. 33 Prozent kaufen sich hin und wieder einmal eine kostenpflichtige App, während 5 Prozent der Smartphone-Nutzer regelmäßig kostenpflichtige Apps kaufen. Laut Bitkom gibt es derzeit rund 1,8 Millionen Apps, von denen ein Großteil kostenlos ist. Viele kostenpflichtige Apps werden für unter einem Euro angeboten und es gibt nur sehr wenige, die wirklich teuer sind. Den Grund für die steigende Zahlungsbereitschaft wird darin gesehen, dass Apps oftmals zusätzliche teure Geräte ersetzen können. Der Preis für eine App auf dem Smartphone ist dann überschaubar und wird gern in Kauf genommen. Die Umfrage wurde mit 1004 Befragten durchgeführt und die Zahlen sind repräsentativ.

smartphone-apps Neue Studie: 17 Prozent der Smartphone-Nutzer installieren keine Apps  Technologie

Kommen wie aber einmal auf die erste Zahl zurück. 17 Prozent der Nutzer laden sich keine Apps herunter. Jeder der sein Smartphone nur halbwegs intensiv und oft benutzt wird sich ähnlich ratlos wie ich den Kopf kratzen. Keine Apps? Nutzen die ihr Smartphone tatsächlich nur zum Telefonieren und für SMS? Da frage ich mich doch, wieso man sich überhaupt ein Smartphone kauft, denn bräuchte ich keine Apps, dann würde ich nicht mehrere Hundert Euro für so ein Gerät ausgeben, sondern mir ein einfaches normales (und sehr viel billigeres) Handy holen.

Wie sieht es bei euch aus? Wie viele Apps habt ihr so installiert? Könntet ihr euch ein Smartphone ohne zusätzliche Apps vorstellen?

– Quelle Bitkom| via: caschy  –

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Grassi2000
9 Jahre zuvor

Das ist gar nicht so ungewöhnlich.

Früher hat in Unternehmen jeder ein Nokia bekommen, heute bekommen sie ein iPhone oder ein Android Smartphone. Das nehmen sie dann für Telefonie und E-Mail. das war’s. Ausgesucht haben sie sich das häufig nicht, ist eben das Standardgerät. Abgesehen davon dürfen in vielen Firmen auch keine Apps auf den Firmengeräten installiert werden. Die Anwender könnten es also nicht mal wenn sie es wollten.

In diesem Zusammenhang erscheinen die 17% nicht mehr wirklich verwunderlich. Ein Großteil davon dürften eben diese geschäftlichen Nutzer sein. Dem Rest reichen halt die vorinstallierten Apps, gerade bei Android sind das teilweise ja auch ne ganze Menge.

hömma
9 Jahre zuvor

Selbst, wenn es bei dieser Studie (die ich nicht kenne) nur um private Smartphones gehen würde, wären die 17% nicht so abwegig. Dazu muss man nur mal den Gedankenhorizont weg von iPhone und Galaxy S3 hin zu Geräten mit Blackberry, Bada und teilweise auch Symbian als Betriebssystem bewegen.

Viele der Nutzer solcher Geräte wissen gar nicht, dass und wie man da zusätzliche Apps installieren kann. Oder man ist mit den vorinstallierten Möglichkeiten wie Webbrowser völlig zufrieden. Auch die absoluten Einsteiger-Androiden für unter 100€ fallen in diese Sparte.

Hinzu kommt die Dunkelziffer an technikfernen Menschen über 45, die sich tatsächlich ein iPhone für 800€ kaufen und das Ding tatsächlich nur zum telefonieren, texten und maximal als eMail-Client nutzen.

[…] bringt einem ein Tablet, wenn man keine Apps nutzt? Eigentlich nicht viel. Obwohl es ja Nutzer geben soll, die keine Apps installieren und nur die Standard-Apps nutzen. Ich für meinen Teil kann ohne die Apps gar nicht, da sie erst das Gerät vervollständigen und […]

3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x