Noch ein Dämpfer für HTC: Windows 8 RT Lizenzen werden sie nicht bekommen

Downloads1 Noch ein Dämpfer für HTC: Windows 8 RT Lizenzen werden sie nicht bekommen Microsoft Software Tablet

Nachdem HTC sich an der einen Seite mit dem übermächtigen Konkurrent Apple herumschlagen muss, kommt jetzt von der anderen Seite Microsoft. Die Firma, deren mobiles Betriebssystem HTC mutig auf einige seiner Smartphones packte – und die keiner haben wollte. Und weil sie keiner haben wollte, bestimmt man bei Microsoft, dass HTC für Windows 8RT erst gar keine Lizenzen mehr bekommt. Wozu auch? HTC verkauft ja eh nichts.  Windows 8 RT ist eine spezielle Version für ARM-Prozessoren. Gegen wen geht Microsoft hier aber eigentlich vor? HTC? Arcorn/ARM? Es scheint als wäre es von allem ein bisschen was. Ob man sich damit aber einen Gefallen tut, lasse ich einfach mal dahin gestellt.

HTC hat von seinen Windows Phones ganz sicher nicht so wenige verkauft, dass Shopmitarbeiter gewisser Telefonanbieter angewiesen wurden „intensiv“ die Modelle zu bewerben (wer gemein wäre, würde jetzt aufquatschen sagen), weil die HTC-Smartphones schlecht verbaut wären. Sind sie nicht. HTC hat seit jeher einen sehr guten Ruf, was Qualität der verwendeten Materialien und Design betrifft. Nein, es sind die Windows Phones die niemand will. Diesen Schuh muss sich Microsoft ganz allein anziehen und nicht HTC.

Dazu kommt, dass Microsoft der Meinung ist, dass HTC gern Systeme optisch anpasst und Launcher drüber legt. Das möchte man selbst ja für das eigene System nicht und untersagt es den Herstellern. Das ist jetzt ein Punkt dem ich persönlich neutral gegenüberstehe und unter gewissen Voraussetzungen nachvollziehen kann. Bei Smartphones mit Android vor Ice Cream Sandwich brachte ein Launcher durchaus Vorteile. Erst recht wenn noch weitere nützliche Funktionen integriert waren, wie zum Beispiel die Möglichkeit Screenshots zu machen. Seit Ice Cream Sandwich sehe ich aber keine Notwendigkeit mehr, Launcher zu verwenden. Die Hersteller leider schon. Da Launcher für Hersteller von Windows Phones sowieso nicht in Frage kommen, finde ich diesen Grund etwas vorgeschoben.

Nun soll HTC also die Möglichkeit genommen werden, Windows 8 Tablets mit ARM Prozessoren herzustellen und zu verkaufen. Wer mich kennt und meine Artikel zu den Windows 8 Tablets verfolgt hat, weiß dass ich den Tablets mit Windows 8 sehr positiv und erwartungsvoll gegenüber stehe. Ich bekomme aber mehr und mehr den Eindruck, dass man sich bei Microsoft mit seinen Entscheidungen selbst im Weg steht, als würde man sich denken „Hey wir haben hier Potential mit unserem Produkt, wie schränken wir das möglichst effektiv ein?“

Bei den Verkaufszahlen, die mobile Windows Produkte derzeit vorweisen, sollte man über jeden, der das finanzielle Risiko eingehen will, froh sein. Microsoft vergrault sie lieber. Interessante Geschäftstaktik.

– via smartdroid

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar