Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest

Nokia (Microsoft Devices, whatever) rüstet seit einer ganzen Weile bestimmte Lumia-Modelle mit der kabellosen Ladetechnik namens Qi aus. Neben diversen Accessoires, die gleichzeitig als Ladestation herhalten (Lautsprecher) und Ladeplatten in unterschiedlichen Größen (z.B. auch als Fatboy), gibt es auch einen Akkupack, der sowohl selbst kabellos geladen werden kann, als auch Smartphones kabellos lädt. Diese ultimative, mobile Ladestation – DC-50 – habe ich ausprobiert.

nokia-dc-50-ladestation-akku Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte

Die DC-50 kommt in den bisherigen Lumia-Farben Gelb, Weiß, Blau & Rot – ob die beiden knalligen Grün- und Orangetöne des Lumia 630/635 und Lumia 930 noch dazukommen? Vermutlich eher nicht.

Der Akku in der Ladestation fasst 2400 mAh – ich dachte also, es wäre kein Problem mein eigenes Lumia 925 einmal komplett voll zu bekommen. Die Differenz würde vom notorischen Stand-by-Verbrauch abgehen. Leider lag ich da sehr falsch. Nach mehreren Ladezyklen schafft der Akku in der DC-50 gerade nur eine 60-prozentige Wiederherstellung des 2000-mAh-Akkus im Lumia 925. Ich habe zuletzt den Flugmodus bemüht, um das Maximum herauszuholen – ausgeschaltet laden Lumias leider nicht – und es brachte immerhin 8% mehr (siehe Screenshot nach Entleerung der DC-50 weiter unten).

nokia-dc-50-ladestation-packung Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte

Smartphone Qi-Ladefunktion Akkukapazität
Lumia 920 integriert 2000 mAh
Lumia 930 2420 mAh
Lumia 1520 3400 mAh
LG G3 3000 mAh
Nexus 5 2300 mAh
Lumia 720 mit Ladecover 2000 mAh
Lumia 820 1650 mAh
Lumia 925 2000 mAh
Lumia 1020 2000 mAh
Samsung GALAXY S5 2800 mAh

Tatsächlich lässt sich von den aktuellen Lumias also maximal das Lumia 820 mit einer kompletten Neuladung versehen – was aber auch nur eine Schätzung von mir ist. Alle anderen Smartphones mit Qi-Ladefunktion – egal ob integriert oder nachrüstbar – kommen mit der DC-50 in etwa bis zur Hälfte ihrer eigenen Akkukapazität oder eben um die 65% bei 2000 mAh.

nokia-dc-50-ladestation-ladestand-usb Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte

Das ist jetzt natürlich nicht Nichts, aber auch nicht besonders viel. Vielleicht wäre es hilfreicher gewesen, den Zwischenschritt auszulassen und einen Akku wie den in der DC-50 als Lade-Cover (wie die Juice Packs von Mophie für iPhones) für die Geräte ohne integriertes Qi anzubieten, die ja ohnehin ein extra Cover benötigen. Ja, das Smartphone wird dadurch dicker, aber es bleibt immerhin ~ 0,5 × länger mit Strom versorgt und benutzbar während des Ladevorganges.

nokia-dc-50-ladestation-test-68-prozent Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte

Der Akku in der DC-50 lässt sich selbst über Mikro-USB oder auch kabellos aufladen und benötigt dafür knapp 3,5 Stunden. Etwas weniger als 2 Stunden vergehen wiederum, bis er leergelutscht ist. Die Platte wird beim Entladen (also Aufladen des Smartphones) ungewöhnlich warm – viel wärmer, als sie selbst beim Aufladen oder ein Smartphone, das an einer anderen Station (z.B. der abgebildeten DT-910) lädt.

nokia-dc-50-ladestation-ladend Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte

Die Ladestation lässt sich natürlich auch als normale Qi-Ladeplatte mit Kabel verwenden, aber dann hat sie günstigeren Lösungen (siehe DT-601 & DT-900 aus eigenem Hause), ohne integrierten Akku, nichts voraus und ist natürlich an den Platz der Steckdose gebunden. Sie sieht zwar unverwechselbar nach Nokia aus und ist wirklich tragbar, aber wirklich empfehlen kann ich sie – gegenüber unwesentlich größeren Akkupacks mit über 10000 mAh und Kabel – nicht (s.u. meine eigene Icy Box im Vergleich).

nokia-dc-50-vs-icy-box_1 Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte
nokia-dc-50-vs-icy-box_2 Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte
nokia-dc-50-vs-icy-box_3 Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte

Die Qi-Ladestation DC-50 von Nokia kostet derzeit ab ca. 60 €.

AmaPreisDirekt_orange Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte preisDEprodukt_black Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte

nokia-dc-50-ladestation-lumia-925 Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte
nokia-dc-50-ladestation-packung_2 Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte

weiterführender Link: tragbare Nokia Ladestation mit kabelloser Ladefunktion (DC-50)

Folgt mir 🙂

Michael S.

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.
stereopoly-ava-80px Nokias tragbare Ladestation DC-50 mit Qi-Funktionalität im Kurztest  Gadgets Hardware Nokia Reviews Technology Testberichte
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar