Nokia Maps: Web-App für iPhone & Android

nokia_maps Nokia Maps: Web-App für iPhone & Android Netzwelt Nokia Web

Vermutlich ist es dem ein oder anderem entgangen, doch seit letzter Woche ist die Beta-Version von Nokia Maps mit dem mobilen Browser erreichbar. Also alle Smartphone-Browser, die HTML5 unterstützem, können die Seite nutzen. Dazu gehören alle iDevices ab iOS 4 und Android ab Version 2.2.

Die Kollegen vom Nokia-Blog haben ein knapp dreiminütiges Video zu den Kern-Features der Web-App ins Netz gestellt:

[youtube yCxe8O4T-2Y]

Man halte der Web-App zu Gute, dass Sie eine Beta ist, aber dennoch kann sie schon mit einigen Funktionen aufwarten, wie zum Beispiel der Anzeige der aktuellen Position, die erst mit HTML5 möglich geworden ist. Die Adresssuche funktioniert wie auch bei Google Maps nach Straßen, Orten und auch nach Orten von Interesse (im Video McDonalds). Social-Features wie Fotos und Reviews zu bestimmten Orten sind enthalten, Routenplanung mit Auto und zu Fuß und das verteilen dieser ganzen Informationen mit den wichtigsten sozialen Diensten, Facebook und Twitter, sowie per SMS und E-Mail.

Als ich noch nativer Nokia E61 Benutzer war, war ich besonders von der Fußgänger-Navigation der hauseigenen App angetan. Wenn man diese Navigation auch auf die Web-App bekommt sicherlich eine alternative zu Google aber leider nicht zu meiner jetzigen freien Alternative (Navigon Select). Wenn demnächst auch noch Apple in das Navigationsgeschäft einsteigt, sehe ich keinen Platz für die Nokia Maps Web-App auf den iDevices. Genauso gering ist die Chance bei Android-Benutzern Fuß zu fassen, da die mit der Google Navigation schon ein sehr gutes Werkzeug an der Hand haben.

via The Nokia Blog –

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Nokia Heat Maps zeigen an, wo in einer Stadt was los ist | Basic Thinking

Schreibe einen Kommentar