Nothing enthüllt das Design des Nothing Phone 1

Nothing hat bereits vor einiger Zeit angekündigt, um die Nothing Ear 1 herum, die bereits auf dem Markt sind, ein Ökosystem aufbauen zu wollen. Diesem Plan folgend zeigt Nothing jetzt das Nothing Phone 1. 

DropX-Exclusive-Nothing-Phone-1-the100-9.png Nothing enthüllt das Design des Nothing Phone 1 Technologie

Das Kamera Modul und der kantige Rahmen erinnert stark an das iPhone 12

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte um das Nothing Phone 1. Nicht zuletzt, weil die Firma um den One Plus Mitgründer Carl Pei den Hype durch Teaser Bilder mit angeschoben hat. Jetzt wurde das vollständige Design präsentiert. Wie auch die Kopfhörer basiert alles auf der Idee eines teilweise transparenten Gehäuses. Auf den ersten Blick ist die Ähnlichkeit mit einem weißen iPhone 12 nicht von der Hand zu weisen.

DropX-Exclusive-Nothing-Phone-1-the100-8.png Nothing enthüllt das Design des Nothing Phone 1 Technologie

Die Balken setzten sich laut Nothing aus 900 einzelnen LEDs zusammen

Der kantige Rahmen und die untereinander angeordnete Kameralinsen sind doch sehr markante Merkmale des iPhones. Das Display besitzt dünne Ränder und eine Punch Hole-Frontkamera oben links.  Auf der Rückseite sind einige der Komponenten zu sehen, die natürlich in einheitlichem weiß gehalten sind und nicht wie bei anderen Smartphones mit undurchsichtiger Rückseite einen bunten Mix aus verschiedenen Materialen und Farben darstellt. Zwischen den Bauteilen sind mehrere LED-Elemente verbaut. Jeweils eines um die Kamera und das Wireless Charging Module herum. Zwei weiter längliche Balken befinden sich in der oberen linken Ecke und im unteren Teil des Geräts. Der untere Balken wird von einem leuchtenden Punkt ergänzt.

DropX-Exclusive-Nothing-Phone-1-the100-3.jpg Nothing enthüllt das Design des Nothing Phone 1 Technologie

Gegenüber von der Kamera ist eine rote LED verbaut die die laufende Videoaufnahme visualisiert.

Mit den Lichtbalken können Anrufe und Nachrichten angekündigt werden. Beim Laden visualisieren die LEDs am Ladeport einen Fortschrittsbalken. Wenn ein Wireless Ladevorgang gestartet wird, zeigt das der große Kreis um das Modul an. Alle Module zusammen können auch als Videolicht eingesetzt werden. Das Feature ist bisher einzigartig. Über weitere Details, wie die genauen technischen Daten, hält sich Nothing noch bedeckt. Der große Knackpunkt für alle, die sich nach der Präsentation für die Idee mit den Lichtbalken auf der Rückseite begeistern konnten ist, das sie das Smartphone mit höchster wahrscheinlich nicht kaufen können. Das liegt daran, dass Nothing die Stückzahl auf 100 begrenzt hat. Der Verkauf startet am 12. Juli. Ob es ein weiteres Smartphone mit einem höheren Produktionsvolumen geben wird, ist bisher nicht bekannt.

VIA

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x