Office 2010 Beta steht zum Testen bereit

Office2010_beta2 Office 2010 Beta steht zum Testen bereit Technologie

Bald schon ersetzt Office 2010 die 2007er Version. Es gab im Mai schon eine Technical Preview-Version und im Juli konnte man sich als Betatester anmelden. Jetzt steht die offizielle Beta-Version für Office 2010 zum Download bereit.

Doch diese Einladung zum Download gilt nicht für alle. Dafür muss man entweder ein Mitglied von MSDN Microsoft oder von Microsoft TechNet sein. Unter diesen Voraussetzungen erhält man den Zugang zum Download und kann die 32-Bit- sowie die 64-Bit-Versionen testen. Beide Versionen liegen auch auf Deutsch vor. Leider also erstmal nur ein erlesener Kreis, dem sich jetzt die Türen zum Ribbon-Interface öffnen, das für einige den puren Fortschritt bedeutet und für andere ein Rückschritt. Bleibt zu hoffen, dass die Beta bald für alle zugänglich ist. Aber die ersten Schritte dafür sind schon getan.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ursula Eilers
12 Jahre zuvor

Ach Frau Dupont,
bitte erst informieren, bevor frau schreibt. Die von Ihnen als “erlesenener Kreis” der Bevorzugten bezeichnete Gruppe ist mitnichten Mitglied einer Microsoft-Sekte, sondern zahlender Kunde und hat ein Software Abonnement, das nicht so ganz preiswert ist.

TechNet zwischen ca. 370 und 640€ pro Jahr
MSDN zwischen ca. 748 und 11.700€ pro Jahr

Diese Kunden lassen sich also den Software-Test eine Menge kosten und haben, so meine ich, eine bevorzugte Behandlung verdient. Wenn ich bis zu 11.000€ zahle, kann ich verlangen, dass die Downloadserver zunächst nicht allen, sonder nur mir zur Verfügung stehen.

Ursula Eilers

Catweazle
12 Jahre zuvor

Liebe Fr. Dupont,

sie haben wirklich keine Ahnung, aber davon eine ganze Menge! Zum wiederholten Mal schreiben sie im Zusammenhang mit Microsoft einen Unfug der seines Gleichen sucht.
Wenn sie persönlich Probleme mit erfolgreichen Unternehmen haben, Unternehmen ohne die Sie heute vermutlich mit eine College Block auf der Parkbank ihre Artikel schreiben würden, dann sollten sie wenigstens den Rest Welt vor ihren falschen Aussagen bewahren. Sowohl bei TechNet, als auch bei MSDN handelt es sich weder um Vereine noch um Organisationen bei denen eine Mitgliedschaft erwerben kann, um einem elitären Kreis anzugehören. Bei TechNet handelt es sich um ein Software Abo, welches in erster Linie für IT-Profis eingerichtet wurde, MSDN Microsoft Software Developer Network, ebenfalls ein Software Abo wurde speziell an die Bedürfnisse von Programmentwicklern angepasst.
Von welchem Ribbon-Interface sprechen sie?, oder meinen sie das konfigurierbare Menüband?
Außerdem wird die Beta ins 3 Editionen vorliegen, und jede dieser 3 in 32 und 64bit.
Ich hoffe ihnen bleibt die Beta dauerhaft verwehrt und uns damit weiterer Unfug ihrerseits erspart.

Christian
12 Jahre zuvor

Guten Tag,

ich schreibe als „Konsument“ normalerweise keine Kommentare in solche Artikel, aber diesmal muss ich einmal Partei ergreifen. Ich verstehe nicht, warum die Frau Dupont wegen ihres Artikels auf solch eine unfaire und persönliche Art angegriffen wird.

Frau Eilers und das Catweazle sollten sich meines Erachtens stärker der konstruktiven Kritik bemächtigen, die der Anstand in einer Diskussion gebietet. Ich würde mir wünschen, dass wieder eine Diskussion entsteht, die von Ergänzungen und nicht von Diskreditierungen gespickt ist. Leider verändert sich in letzter Zeit die Art des Umgangs im Internet zu einer unschönen Form. Ich frage mich daher, ob sie ihre Kommentare auch in physischer Gegenwart der Autorin in dieser Form abgegeben hätten.

Ich erkläre Ihnen mal was ich bei dem Artikel verstanden habe: Es wird eine neue Office Version geben. Aktuell gibt es eine Beta Version, die von einer Gruppe von Usern getestet werden kann. Alle anderen müssen noch warten, bis die von der Testphase erlangten Ergebnisse eingeflossen sind. Für mich als Otto-normal-User sind dies alle wichtigen Informationen.

Zusätzlich habe ich vom Catweazle erfahren, dass diese beiden Netzwerke wohl Software-Abos sind, und das es wohl insgesamt 6 Versionen (3 Versionen in jeweils 32 und 64 bit) des Office Version gibt. Vielen Dank dafür, aber das sind Zusatzinformationen, die dem Artikel doch in keiner Weise widersprechen. Mir bleibt daher das Verständnis für diese unglaublich negative Einstellung verschlossen. Warum nehmen Sie sich so viel Zeit um jemanden so schlechte Dinge zu wünschen und negativ darzustellen? Mich hat Ihr Kommentar hingegen dazu bewegt, mir endlich einmal die Zeit zu nehmen um etwas positives zu schreiben. Ich weiß jedoch nicht, was passieren müsste, um nach Ihrer Art und Weise handeln zu wollen. Die Formel dafür lautet: Reflexion!

Ebenso unreflektiert wirkt der Beitrag von Frau Eilers. Für mich scheint es irgendwie so, als ob Sie mit den Ausgaben für diese Abos (wie ich dank des Catweazles gelernt habe) nicht zufrieden wären. Ich hätte zumindest Infos in diese Richtung erwartet – denn ich kann nicht erkennen, dass der “erlesenene Kreis” in welcher Form auch immer negativ dargestellt wurde. Schließlich schreiben Sie selbst von einer „Microsoft-Sekte“ und damit meines Erachtens vollkommen an dem eigentlichen Artikel vorbei. Das man für sein Geld auch immer eine Gegenleistung zu erwarten hat, wird nicht bestritten. Ebenso scheint Ihnen diese „Exklusivität“ besonders wichtig zu sein – aber auch diese wird nicht negativ betrachtet. Ich glaube vielmehr, dass die Autorin sich selbst einen Probezugang wünscht und gespannt auf das neue Produkt wartet (In diesem Sinne sei auch noch einmal die Intention des College-Block Vergleichs in den Raum gestellt). Ihre Kritik ist daher als „Expertin“ eines Online-Magazins meines Erachtens fragwürdig.

Einzig seltsam fand ich die Aussage zum Ribbon-Interface, „das für einige den puren Fortschritt bedeutet und für andere ein Rückschritt“. Hab ich ehrlich nicht verstanden, aber dann eine ähnliche Aussage gefunden: https://thenextweb.com/2009/11/17/office-2010-beta-open-legal-download/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+TheNextWeb+(The+Next+Web).

Ich würde mir nach so viel Engagement meinerseits nun noch einmal ein Statement von Ihnen beiden wünschen. Ich finde konstruktive Kritik immer förderlich und hilfreich, und ebenso sollten Sie meinen Beitrag auch auffassen. Niemand ist perfekt und jeder kann durch Ergänzungen und (natürlich auch) Verbesserungen durch Andere lernen. So sollte es auch sein und niemand muss sich deshalb angegriffen fühlen. Aber ich wünsche mir einfach etwas mehr Fingerspitzengefühl beim doch halbwegs anonymen Umgang miteinander im Internet. Ich hoffe das ist angekommen und bringt Sie ein wenig zum Nachdenken.

Mit besten Grüßen,

Christian Klasen

Catweazle
12 Jahre zuvor

Hallo Fr. Dupont,

eine Ankündigung kann auch ohne Seitenhiebe wie “Leider erstmal nur ein erlesener Kreis…” erfolgen. Außerdem sind ihre Aussagen ganz schlicht und einfach falsch, die jetzt anstehende Office 2010 Beta-2 ist nicht mehr oder weniger offiziell, als die bereits vorherigen Beta Versionen. Nur mit dem Unterschied, dass die Beta-2 der breiten Öffentlichkeit und nicht nur ausgewählten, ausgewählt im Sinne von erfahrenen Office Usern die Microsoft mit qualifiziertem Feedback versorgten, zur Verfügung gestellt wird. Ihr früherer Artikel über die Starter Version, war bereits in ähnlichen Stil verfasst und genauso falsch wie dieser. Die Einladungen an die Tester gingen letzte Woche erstmals raus. Bis dahin hatte diese Version überhaupt noch niemand gesehen. Aber auch hier erlaubten sie sich bereits im Vorfeld ein Urteil. Das alles lässt für mich nur den Schluß zu das sie, vermutlich als Mac Anwenderin, ein Problem mit Microsoft haben und so etwas werde ich auch in Zukunft nicht unkommentiert stehen lassen.

12 Jahre zuvor

Ich verstehe nicht, warum eine Ankündigung zu einer Office Software zu solch einem persönlichen Frontenkrieg ausarten kann.
Ich schliesse mich dem Kommentator Christian an, dass ein Kommentar zu einen Artikel sachlich und nicht auf einer persönlichen Ebene ausgetragen werden kann.
Diese Ebene, auf die Catweazle und Ursula Eilers diesen Artikel geschoben haben ist MMN unprofessionell und unangemessen.
Wenn Ihnen beiden falsche Darstellungen auffalen, dann wäre es beiden Seiten hilfreich diese auch darzustellen. Aber eben sachlich – damit ist allen geholfen.

Ich habe allerdings den Eindruck, als hätten beide das Gefühl persönlich beleidigt worden zu sein.

[…] soll es sich bei dieser Version um das am besten getestete Office aller Zeiten handeln. Die erste Beta-Version von Office 2010 erschien im November 2009 und erfreute sich großer Beliebtheit. Über […]

7
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x