Offiziell: Motorola verspricht Bootloader zu öffnen

 

Motorola-Logo Offiziell: Motorola verspricht Bootloader zu öffnen Motorola Software Technologie

Motorola, berüchtigt für den geschlossenen Bootloader seiner Smartphones, scheint ein Einsehen zu haben und wird laut eines Artikels des australischen Blogs AusDroid ab Ende 2011 eine Möglichkeit bereitstellen, den Bootloader der Produkte zu entsperren.

Auslöser für Motorolas Entscheidung war offenbar eine Petition, die Irwin Proud,  Käufer eines Atrix 4G ins Leben gerufen hat. Irwin hatte sich das Dual Core-Smartphone gekauft, da er Motorolas Ankündigung vom Januar ernst genommen hatte, dass es bald möglich sei Custom-ROMs wie beispielsweise den CyanogenMod problemlos in das Smartphone einzuspielen. Als er es versuchte, musste er feststellen, das dies noch nicht geht. Kurzerhand wandte er sich an Motorola. Es kam zu einem Briefwechsel, der alles andere als positiv endete. Um sein Ziel weiter zu verfolgen startete er auf der Seite Groubal eine Online-Petition mit dem Thema “Motorola Locked/Encrypted Bootloader Policy”, die bis dato knapp 9.00o Unterstützer unterzeichnet haben.

Im Laufe der Akrtion erhielt Irvin eine Mail von Motorola, die ihm überraschend bestätigte, dass ab Ende 2011 eine Möglichkeit zur Verfügung gestellt wird, die Bootloader zu öffnen und zu schließen. Mit der Verwendung dieses Tools müssen jedoch die jeweiligen lokalen Netzbetreiber einverstanden sein. Mit dieser Wendung seitens Motorola hatte wohl niemand gerechnet!

“In terms of your question – we completely understand the operator requirement for security to the end user, and as well, want to support the developer communities desire to use these products as a development platform.  It is our intention to enable the unlockable/relockable bootloader currently found on Motorola XOOM across our portfolio of devices starting in late 2011, where carriers and operators will allow it.”

Um es noch offizieller zu machen, hat Motorola diese Aussagen erneut offiziell bestätigt. Weitere Informationen über den Stand zur Entwicklung des Bootloader-Tools wird es auf der MOTODEV-Seite geben.

I can confirm that the quote you have is accurate, but I can’t add anything at this time other than that further information will be released via MOTODEV (https://www.motorola.com/developer) as it becomes available.

Damit hört Motorola überraschender Weise auf die Community, die schon seit geraumer Zeit mit der Software-Politik unzufrieden ist. Auch im Laufe einer Umfrage, die von Motorola durchgeführt wurde, hat sich ein Großteil der  Teilnehmer für einen offenen Bootloader ausgesprochen.

Ein Kritikpunkt bleibt allerdings noch im Raum. Denn Motorola will erste gegen Ende 2011 den Bootloader öffnen. Sony Ericsson ging Ende März mit gutem Beispiel voran und versprach die Öffnung des Bootloaders seiner aktuellen Modelle. Mittlerweile steht eine Website bereit auf welcher die Freischaltung beantragt werde kann. Ich bin gespannt, wie die anderen großen Smartphonehersteller wie Samsung und HTC mit ihrer Bootloader-Politik weiter verfahren.

– via Phandroid, Quelle/n AusDroid –

 

 

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Anonym
11 Jahre zuvor

[…] […]

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x