Parrot – Neue Drohnen Mambo und Swing

Drohnen gibt es mittlerweile eine Menge am Markt und jeder Hersteller will irgendwie bei dem Hype rundum die kleinen Fluggeräte dabei sein. Ein Hersteller aus diesem Segment ist Parrot, der wieder zwei neue Modelle auf den Markt wirft – die Mambo und Swing.

Parrot-SWING_Lifestyle_02-772x601 Parrot - Neue Drohnen Mambo und Swing Gadgets Games Technologie Unterhaltung

Die Mambo ist ein kleiner Quadcopter, der nicht einfach nur in der Gegend herumschwirren kann, sondern auch einen Greifer mitbringt, mit dem man Dinger transportieren kann.

Weiterhin ist es möglich, der Mambo eine kleine Kanone aufzusetzen, die in der Lage ist auf bestimmte Dinge zu schießen. Denkbar wären damit Wettbewerbe, wer der bessere Drohnenschütze ist 😉 Ein Kamera ist natürlich auch dabei. Der kleine Quadcopter soll ab September für 119 Euro verfügbar sein.

Die Swing hingegen sieht ein bisschen aus wie ein X-Wing aus Star Wars.

Das Gerät startet dabei aber wie eine normale Drohne auf dem Boden stehend und kann sich dann aber auch horizontal fortbewegen. Auch hier ist eine Kamera dabei. Das Gerät soll für 139 Euro ebenfalls ab September auf dem Markt sein.

Übrigens werden beide Fluggeräte entweder per Smartphone oder per Flypad in der Luft hin und her bewegt.

Hier noch einmal die Pressemitteilung für euch zum Nachlesen.

Flug- und Spielspaß – Action pur!

Paris, 5. September 2016. Zwei neue technologische Highlights zum Fliegen und Spielen bereichern die Minidrone-Familie:
– Parrot Swing: Die erste Minidrone mit X-Wings, die vertikal abhebt und dank ihrer Propeller jederzeit zwischen Flugzeug- und Quadrocopter-Modus wechseln kann ? perfekt für aufregende Wettrennen!
– Parrot Mambo: Eine neue Evolutionsstufe bei den Minidrones ? die Parrot Mambo kann mithilfe verschiedener Accessoires zum Beispiel Objekte aufnehmen, schießen oder mit LED Scheinwerfern den Weg ausleuchten.

Diese neue Generation der Minidrones verfügt über:
– Einen eigenen, speziellen Bluetooth-Controller – das Parrot Flypad (Parrot Flypad ist im Swing Paket enthalten und als Zubehör für die Mambo erhältlich), das die Steuerung der Minidrones dank der gesteigerten Distanz der Verbindung in ein intensives Flugerlebnis verwandelt.
– Eine eigene, spezielle App ? die FreeFlight Mini (FreeFlight Mini ist kompatibel mit Parrot Minidrones, die BLE (Bluetooth Low Energy) unterstützen (zum Beispiel Airborne, Rolling Spider). Sie bietet eine Vielzahl an Verbesserungen, unter anderem Offline-Zugriff auf die Einstellungen der Minidrones.

“Die Minidrones sind als Einstieg für das Drohnenfliegen konzipiert. Sie sollen Freude daran bereiten, umherzufliegen, ganz ohne jegliches Vorwissen”, so Henri Seydoux, Gründer und CEO von Parrot. “Wir erweitern heute unsere Minidrones-Palette um zwei fantastische Gadgets – intensiver im Flugspaß als je zuvor und voll überraschender Möglichkeiten, wie etwa die Swing, die erste Minidrone mit Flügeln, die vertikal abhebt und landet.”

Verfügbar ab September 2016.

UVP:
– Swing: 139 Euro (Swing + Flypad)
– Mambo: 119 Euro (Mambo mit zwei Zusätzen)

unbenannt Parrot - Neue Drohnen Mambo und Swing Gadgets Games Technologie Unterhaltung
Folgt mir ^^

Veröffentlicht von

https://www.stereopoly.de

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x