Pulse-Reader macht auf Instapaper mit Pulse.me

pulse-reader Pulse-Reader macht auf Instapaper mit Pulse.me Apple iOS Google Android Software Technologie

Der beliebte Feedreader im Magazin-Design Pulse News hat ein Update auf Version 2.3 erhalten. Mit diesem wird der Funktionsumfang des Tools um praktische Funktionen erweitert. Denn nun lassen sich Artikel für ein späteres Lesen speichern: Pulse.me macht’s möglich.

Im Grunde ist Pulse.me nichts anderes als ein weiterer Service wie Read It Later, Evernote oder Instapaper, die Verzahnung mit Pulse ist allerdings nahtloser als mit den anderen genannten Diensten. Wer Instapaper oder einen anderen der genannten Services bereits nutzt, kann sie allerdings auch mit Pulse verlinken. Hat man einen Artikel gefunden, der für später aufgehoben werden soll, muss nur auf das kleine Sternchen unterhalb des Artikels geklickt werden, schon ist die Speicherung erledigt. Außerdem lassen sich über diese Schaltfläche Artikel auch auf Facebook und Twitter posten oder auch per Email versenden.

Die in Pulse.me gespeicherten Artikel können sowohl direkt in der App oder auch im (Desktop-)Browser angezeigt werden. Die Pulse.me-Website ist sehr minimalistisch gestaltet, sodass nichts vom Lesen ablenken kann, wie es auch bei den bekannten Alternativen der Fall ist. Die Erweiterung von Pulse ist absolut sinnvoll und macht den Reader um Ecken besser.

Pulse steht sowohl für Android-Geräte, als auch für iPad und iPhone in den jeweiligen Stores kostenlos zum Download bereit.

>> Download Pulse für Android

>> Download Pulse fürs iPad

>> Download Pulse fürs iPhone

via TNW –

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x