re:publica 2010: Blogger-Konferenz heute gestartet

re-publica_2010 re:publica 2010: Blogger-Konferenz heute gestartet Web Web 2.0

Der Startschuss ist gefallen. In den kommenden drei Tagen wird auf der Social-Media-Konferenz re:publica 2010 wieder eifrig diskutiert werden. Bei der von newthinking communications und dem Spreeblick Verlag initiierten Konferenz wird sich dieses Mal alles rund um Blogs, digitale Gesellschaft und soziale Medien drehen.

Damit es dem Besucher nicht langweilig wird, werden über 160 Stunden Programm geboten. Neben zahlreichen Workshops und Vorträgen werden 250 Sprecherinnen und Sprecher aus allen verschiedenen Teilen dieser Erde ihren Beitrag zu einer gelungenen Veranstaltung beitragen. Unter anderem werden Vertreter von WikiLeaks zugegen sein. Um mit den Bloggern ins Gespräch zu kommen wird die „Datenkrake“ Google die Berliner Social-Media-Konferenz unterstützen und organisiert fünf Vorträge.  Netzpolitik wird dabei natürlich nicht zu kurz kommen.

Als ein Höhepunkt der Konferenz wird der Vortrag von Tim Wu über “Net Neutrality and Free Speech” gesehen. Dieser findet morgen um 16 Uhr im Berliner Friedrichstadtpalast statt. Interessierte finden hier eine Übersicht über das Programm . Von der diesjährigen re:publica wird es Liveübertragungen geben. Danach kann man von den Bühnen im Friedrichstadtpalast, dem Quatsch Comedy Club und der Kalkscheune (Großer Saal) Live-Streams serviert bekommen.

Das Interesse an der Social-Media-Konferenz ist derart groß, dass die re:publica 2010 momenatn nicht abrufbar ist. Ich wünsche Netzpolitik.org eine gelungene Veranstaltung und freue mich auf drei spannende Messetage 🙂

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Blogspiegel zur re:publica 2010 – re:publica 2010

Schreibe einen Kommentar