RIM: Klagewelle nach dreitägigem Nutzungsausfall der BlackBerry-Services

blackberry-appworld RIM: Klagewelle nach dreitägigem Nutzungsausfall der BlackBerry-Services Technologie

In den USA hat man es als Unternehmen nicht leicht, denn in keinem anderen Land drohen die Verbraucher schneller mit einer Klage als im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Nun hat es Research in Motion getroffen, einen Hersteller den die meisten von euch wohl auf Grund des legendären BlackBerry kennen dürften. War war passiert? Anfang Oktober kam es bei RIM zu einem kompletten Systemausfall, der dazu führte, dass BlackBerry-Nutzer weder auf E-Mails, Sofortnachrichten oder das mobile Internet zugreifen konnten. Das allein wäre wohl noch nicht ganz so schlimm gewesen, hätte der Ausfall keine vollen drei Tage angehalten.

Nun wird RIM seitens der US-Verbraucher Vertragsbruch vorgeworfen. Aus diesem Grund wurde bereits am Mittwoch Klage beim Gericht in Santa Ana, Kalifornien eingereicht. Auch in Kanada haben zahlreiche verärgerte BlackBerry-Nutzer rechtliche Schritte eingeleitet. Immerhin sprechen wir hier von rund 3.4 Millionen Dollar, die RIM pro Tag allein in den USA mit den Services verdient.

Im Endeffekt geht es um Geld und das nicht zu knapp. Allein in Kalifornien ist die Rede von rund 2.4 Millionen betroffenen BlackBerry-Nutzern. RIM hat bereits angekündigt, die volle Verantwortung für den Vorfall zu übernehmen und die Nutzer zu entschädigen. Damit hat man seit dem 19.Oktober auch begonnen und zwar in Form kostenloser Premium-Downloads in der BlackBerry App World. Die Apps, die nun kostenlos zum Download verfügbar sind, haben zusammengenommen einen Wert von rund 100 Dollar:

• SIMS 3 – Electronic Arts
• Bejeweled – Electronic Arts
• N.O.V.A. – Gameloft
• Texas Hold’em Poker 2 – Gameloft
• Bubble Bash 2 – Gameloft
• Photo Editor Ultimate – Ice Cold Apps
• DriveSafe.ly Pro – iSpeech.org
• iSpeech Translator Pro – iSpeech.org
• Drive Safe.ly Enterprise – iSpeech.org
• Nobex Radio™ Premium – Nobex
• Shazam Encore – Shazam
• Vlingo Plus: Virtual Assistant – Vlingo

Wie es mit der Klage weitergeht, ist derzeit noch offen. Sobald sich etwas Neues ergibt, erfahrt ihr es hier.

– via theguardian.co.uk / berryme.de

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x