Dakine Apollo 30l – Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel]

Es ist wieder mal Rucksackzeit! Diesmal hat uns Dakine freundlicherweise ihr derzeitiges Spitzenmodell unter den Lifestyle Backpacks überlassen – den Apollo 30l. 

dakine-apollo-30l-sizzle Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte

Gegründet in 1979 auf Hawaii und in der Nähe des Mt. Hood in Hood River, Oregon gelegen, entwirft Dakine Rucksäcke, Reisetaschen, Accessoires, Outdoor Bekleidung und Apparel für Leute, die es lieben zu surfen, snowboarden, skateboarden, mountainbiken, skifahren, windsurfen, kiteboarden und zu reisen.

dakine-apollo-30l-back Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte

Ich würde mit dem Apollo 30l jetzt nicht aufs Surfboard steigen, aber der Weg zum Strand, zur Hütte oder zum REWE wird damit um Einiges erleichtert. Der Apollo ist ein Toploader und ganz ähnlich wie Waschmaschinen, aus der selben Namenskategorie, lässt er sich hauptsächlich durch eine Klappe von oben befüllen und entleeren.

dakine-apollo-30l-hauptfach Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte

Der Top selbst beinhaltet drei kleine Taschen für schnellen Zugriff für Kleinigkeiten und Utensilien, die man schnell mal benötigt. Das vordere Fach nennt Dakine selbst „iPad-Fach“, aber natürlich kann da auch anderes Flaches ohne Probleme Platz finden.

dakine-apollo-30l-kleinfach Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte

Das gepolsterte Laptopfach ist durch einen Reißverschluss von der Seite zugänglich und da passen flache(!) Latops bis 17″ hinein. Ein ASUS ROG der G-Serie war aber für den Apollo 30l zu breit und zu tief. links und rechts gibt es je ein Seitenfach und Gurte, mit denen man alles Mögliche außen am Rucksack befestigen kann. A propos Gurte, diese sind – wie das Rückenteil – gut und luftig gepolstert. Für besseren Halt gibt es auch einen Brustgurt.

dakine-apollo-30l-straps Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte

Der Apollo ist in drei Farben bzw. Mustern erhältlich. Schwarz, Stacked (Grau/Schwarz) und Willamette (Grau/Rot) bilden jeweils die Außenseite aus 600D-Ripstop-Polyester. Im Inneren kommt recyceltes PET zum Einsatz. Das Stacked-Muster des Testrucksackes (s.u. Mitte) ist okay, aber ich bin Fan der tweedähnlichen Willamette-Farbkombi (benannt nach dem Fluss, der in Portland in den Columbia River fließt, s.u. – 2. von links). Die Muster ändern sich auch mal, genau wie die Verfügbarkeit der Modelle. Der Apollo 30l gehört zur Saisonware Sommer 2017. Bei Amazon gibt es derzeit z.B. noch ein Modell mit Querstreifen, dass sich „Outpost“ nennt (s.u. – 2. von rechts). Das Modell „Storm“ gibt es derzeit in den USA (s.u. rechts).

dakine-apollo-30l-varianten Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte

Für seine Größe ist der Apollo 30l erstaunlich leicht und wiegt exakt 1 kg – ohne weiteren Inhalt versteht sich und ohne billig zu wirken. Seine Außenmaße sind 58 x 30 x 20 cm. Als ersten Dakine-Rucksack hatte ich mir zum Test nun einfach das teuerste Modell ausgesucht – der Apollo 30l kostet 110 Euro (EVP) – aber für den Alltag ist er vielleicht nicht die beste Wahl aus dem umfangreichen Sortiment. Mir persönlichen fehlen da trotz der vier kleinen Fächer (mal mit, mal ohne Reißverschluss) ein paar Sortiermöglichkeiten oder wenigstens zwei Stifthalter und sehr oft hat man dann einfach doch nicht 30l umherzutragen und vergeudet damit dann Platz. Die Außenmaße bleiben ja immer gleich.

dakine-apollo-30l-side Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte

Mich hat der Apollo 30l stark an den Burton Annex (siehe Testbericht) erinnert, wobei der aber bei mir immer noch gewinnt. Die Zugänge zum Inneren sind jetzt nicht unbedingt diebstahlsicher, aber durchaus diebstahlhindernd. Das Top klappt zum Beispiel nach vorn auf, statt nach hinten und das Laptopfach ist nur seitlich zu erreichen, wo der Rucksack an den Körper anliegt.

dakine-apollo-30l-laptop Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte

Für mich persönlich wäre wahrscheinlich eher der Dakine Patrol etwas, in den insgesamt auch 30 Liter passen, aber es deutlich mehr Verwahroptionen für kleine Teile gibt. Online gibt es den aktuellen Dakine Apollo 30l ab 92 Euro und das leicht anders aussehende Vorgängermodell (siehe Video unten) in der Variante „Taiga“ (sandfarben) ab 84 Euro.

AmaPreisDirekt_orange Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte preisDEprodukt_black Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte

weiterführender Link: Dakine-Produktseite

Gewinnspiel

Nun könnt ihr hier den Dakine Apollo 30l „Stacked“ gewinnen! Folgt den Anweisungen vom Rafflecopter – ihr müsst mindestens einen Kommentar hinterlassen 😉

a Rafflecopter giveaway

dakine-apollo-30l-cable Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte dakine-apollo-30l-top-open Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte

Ich wünsche euch wie immer viel Glück!

stereopoly-ava-80px Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte
Folgt mir 🙂

Michael S.

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.
stereopoly-ava-80px Dakine Apollo 30l - Der Toploader für alle, die mehr brauchen [Test + Gewinnspiel] Featured Gadgets Reviews Rucksäcke Technology Testberichte
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

60 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich finde das Teil eigentlich ganz hübsch und mega Praktisch 🙂
    Da ich seit ein paar Monaten mit dem Rad zum Bahnhof fahre kann ich meinen Laptop auch nicht mehr in meiner üblichen Umhängetasche transportieren und viele 0815 Laptoprucksäcke sind hässlich wie die Nacht!

  2. Ich brauche ihn eigentlich nicht, aber meine Frau würde sich riesig freuen. Ihr Rucksack, den sie immer mit zur Arbeit nimmt, ist schon an ein paar Stellen geflickt und ich glaube allzu lange wird er nicht mehr durchhalten.

  3. Ziemlich geiles Teil, das Dakine da gebaut hat.

    Ich war bis vor 4 Jahren eingefleischter Eastpak-Fan, bis ich dann günstig an einen Dakine kam und seitdem dieser Firma anhänge.
    Leider ist der aktuelle Backpack schon recht zerfleddert und daher muss unbedingt was Neues her.

  4. ich brauche den Dakine Apollo 30l UNBEDINGT weil ich Radfahrer/Fussgänger bin,da ist ein anständiger Rucksack ein muss,mein derzeitiger Rucksack ist schon ziemlich alt und hat mitlerweile auch ein paar Schönheitsfehler bzw hat schon einiges mitgemacht,der Dakine Apollo 30l wäre ideal für mich

  5. Moin! Ich brauche den Dakine Apollo 30l unbedingt, weil für mich als rasenden Reporter schneller Zugriff auf Aufnahmegerät, Stift und Miniblock das A und O sind. Der Toploader ist dafür wie geschaffen!

  6. Dakine ist eine richtig gute Marke und stellt viele in den Schatten. Der Preis ist zwar höher aber dafür kann man drauf gehen, dass man den Rucksack auch länger hat. Auch mit den Designs gibt sich Dakine sehr viel Mühe sodass fr jeden etwas dabei ist.

  7. Finde ihn nicht schlecht, kleine Fächer brauche ich nicht viele.
    Wichtig ist mir ein gepolstertes Fach, für ein Tablet oder so.
    Für einen Tagesausflug ist er mit seinem Volumen bestens geeignet und fürs radeln scheint er auch ok zu sein.
    Würde ihn sicher mit nach Indien nehmen, da braucht man immer einen praktischen , bequemen Rucksack.

  8. Den Rucksack habe ich schon in Hossegor im Surfshop gesehen. Sieht echt super aus. Der wäre auch jeden Fall was für mich.

  9. Ich mache gerne Kurztrips aber auch beruflich bin ich viel unterwegs.
    Der Rucksack wäre perfekt für mein Notebook und ein paar Kleinigkeiten für die Tour

  10. Weil mein alter Rucksack so langsam das zeitliche segnet.
    Und ich glaube die Farben Lila und Gelb in Kombination sind auch nicht mehr IN

  11. Ein grandioser Rucksack! Ich brauche ihn, da mein jetziger so langsam seinen Geist aufgibt. Benötige einen zuverlässigen Alltagsbegleiter.

  12. Warum muss ich gewinnen? Als ich klein war, hab’ ich keinen Brief von Hogwarts erhalten. Ich habe so oft in meinen Schrank geschaut, aber den Eingang zu Narnia nie gefunden. Ich habe es, trotz unzähliger Versuche, noch immer nicht geschafft, die Macht zu beherrschen. Egal wie oft ich durch die Welt gestreift bin, mir ist es bisher nicht gelungen die 7 Dragonballs zu finden, geschweige denn ein Pokémon zu fangen. Auch Gandalf hat noch nicht an meine Tür geklopft und mich zu einem Abenteuer mitgenommen. Ich habe in meinem Leben weder Drachen gesehen, noch gegen Zombies gekämpft und trotz tragen des Hexer-Medaillons bin ich nicht halb so stark wie Geralt. Der Gewinn würde mir diese ganzen bisherigen Enttäuschungen weitaus erträglicher machen! 🙂

  13. Mein Schatz und ich gehen sehr gerne Wandern, da kommt so ein toller Rucksack genau richtig 🙂 könnten wir sicherlich auch für unsere Ausflüge an den See gebrauchen 😀

    Liebe Grüße,
    Anna

  14. Mir gefällt das Toploader-Prinzip sehr gut: so kann man besser auch mal Sachen transportieren, die oben aus dem Rucksack herausragen, ohne dass die seitlichen Reißverschlüsse immer aufgehen…

  15. Das wäre der perfekte Begleiter auf meinem Weg zur Arbeit sowie auf kurze Geschäftsreisen! Tägliche Organisation und perfekte Platzoptimierung beim Reisen sind mir sehr wichtig und einen passenden Rucksack für den Zweck zu finden, der nicht extrem viel kostet und auch meinem Geschmack (er muss grau oder schwarz sein!) passt, ist richtig schwierig… Der Dakine Apollo 30l „Stacked“ tickt alle Boxen! Krass gut! Ich hoffe, ich gewinne ihn und kann allen Freunden davon berichten!

  16. Ich habe mir meinen Rucksack leider mit einem zerbrochenen Tonteller (Urlaubsandenken) aufgeschnitten… Der Dakine Rucksack wäre da ein willkommener Ersatz 🙂

  17. Aus Erfahrung weiß ich das 30l der beste Kompromiss aus Größe und Platz ist. 1kg ist in der Preisklasse auch absolut in Ordnung. Mein alter Dakine Rucksack hat mittlerweile gute 8 Jahre „auf dem Buckel“ und ist immer noch top.

  18. Ich finde den Rucksack total cool! Zum einen gefällt mir gut, dass er so leicht ist, zum anderen finde ich das extra Laptopfach super praktisch und das ganze in einem ansprechenden außergwöhnlichen Design. <3 Genau das richtige für mich für die Uni, und für Kurzreisen!

  19. Warum ich gerade den Sabine Apollo 30l brauchen könnte?
    Ganz klar, weil…
    …ich jeden Tag Bücher und Ordner mit mir rumschleppen muss.
    …ich hungrig im Supermarkt stehe, dann immer zu viel einkaufe und nix zum Tragen dabei habe und mich verfluche.
    …ich an die Isar zum schwimmen gehe und immer denke, das muss noch mit und das und das und das und Essen und Trinken und und und.
    …ich bei Städtetripps nichts in meine kleine Handtasche bekomme, aber als Frau natürlich auf nichts verzichten will (haha erwischt).
    …ich gerne anderer Leute Zueg nehme und behaupte, es mache mir nichts aus es zu treten und dass meine Tasche bumsvoll ist (Das ist gelogen, ich gebe es zu!)
    Und last but not least:
    Weil mich das Design, fie Fächereinteilung und die praktische Größe echt anspricht.

Schreibe einen Kommentar