Samsung Galaxy Note 2 Millionen Mal verkauft – Ziel bis Dezember: 10 Millionen

Samsung-Galaxy-Note1 Samsung Galaxy Note 2 Millionen Mal verkauft - Ziel bis Dezember: 10 Millionen Samsung

Nachdem man mit dem Samsung Galaxy S2 einen Verkaufsrekord von 20 Millionen verkauften Einheiten feiern konnte, hat nun auch das Samsung Galaxy Note etwas zu feiern. Das Note hat sich zwar nicht ganz so oft wie sein kleinerer Kollege verkauft, aber trotzdem immerhin zwei Millionen Mal. Ende Dezember waren es übrigens noch 1 Million verkaufte Geräte. Samsung will aber mehr.

In den Ländern, in denen das Samsung Galaxy Note jetzt erst auf den Markt kommt, verblüfft und schreckt es auch gleichzeitig ab. Während die Größe hier nicht nur akzeptiert, sondern bereits adaptiert wurde, beginnen anderswo die Diskussionen nach dem Sinn eines Smartphones in dieser Größe und der Frage nach der Alltagstauglichkeit. Statt Smartphone kommt man mit dem Begriff “Phablets” als Mischung zwischen Phone und Tablet. Brauch es eine eigene Begriffsbezeichnung für ein Gerät, das gerade mal 0,6 -1 Zoll größer ist als die nächst kleineren Smartphones oder ist es der Versuch eine Zuordnung zu finden, weil es nicht in das eigene Bild des Smartphones passt?

Nokias CEO Stephen Elop beäugt die sogenannten “Phablets” kritisch. Das Nokia Lumia 900 sei 4,3 Zoll groß, weil es von den meisten Kunden so gewünscht wurde. Er könne sich nicht vorstellen, dass es für größere Geräte einen Markt gibt.

Beachtet man allerdings rückblickend die Entwicklung des Markts, sind Smartphones immer größer geworden und jedes Mal glaubte man die Grenze des möglichen überschritten zu haben. Am Ende wurden die Geräte trotzdem wieder gekauft und weiterentwickelt.

Samsung kündigt davon unbeeindruckt seinen Produktfahrplan bis Ende des Jahres an. Bis Dezember möchte man 10 Millionen Galaxy Notes verkauft haben. Das ist insofern mutig, wenn man bedenkt, wie wenig Zeit bis dahin nur noch verbleibt, allerdings sollte der Verkauf mit den derzeitig intensiven Werbemaßnahmen weiter angekurbelt werden. Neben verkauften Geräten ist aber auch wichtig wie zuverlässig Samsung seine Kunden nach dem Kauf betreut. Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist für das Samsung Galaxy Note derzeit nämlich noch nicht verfügbar. Ende Dezember werden wir erfahren, ob man bei Samsung die gesteckten Ziele erreicht hat oder der Verkauf des Galaxy Notes hinter den Erfahrungen zurückblieb.

 

– Quelle: Forbes | via Androidnext
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x