Samsung Galaxy Note II im Test (2): leistungsstarkes Android-Flaggschiff im XXL-Format

note-II-4 Samsung Galaxy Note II im Test (2): leistungsstarkes Android-Flaggschiff im XXL-Format Google Android Smartphones Testberichte

Das neue Samsung Galaxy Note II ist ja nun bereits einige Tage hier bei mir zu Gast (Danke getgoods.de!) und ich hatte ausreichend Zeit, mir ein Bild von Samsungs neuem Android-Flaggschiff zu machen. Ehrlich gesagt war ich mir anfangs nicht so ganz sicher, ob ich nun von einem Android-Flaggschiff oder doch lieber von einem Schlachtschiff sprechen soll, denn dies war bereits beim Unboxing des Note II die erste Assoziation, die mir durch den Kopf schoss. Sei’s drum. Fangen wir an.

Die Hardware

  • 1,6 GHz Quad-Core-Prozessor
  • 5,55″ großer Bildschirm
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • Android 4.1 Jelly Bean
  • Verbesserter S-Pen mit Gummispitze
  • Schmalerer Bezel
  • Angepasste Apps und Funktionen für S-Pen-Verwendung
  • 3100 mAh Akku
  • NFC

Wie bereits im ersten Teil meines Tests erwähnt, lässt das Samsung Galaxy Note II hardwaretechnisch (fast) keine Wünsche offen. Ich meine ganz ehrlich: 1,6 GHz Quad-Core-Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher, 5,55″-HD Super AMOLED Display und 16 GB interner Speicher (um bis zu 64 GB via microSD-Speicherkarte erweiterbar) – was will man mehr? Auch wenn die Entwicklung im Bereich Smartphones mit gigantischen Schritten vorangeht, müsst ihr euch mit dieser Ausstattung in absehbarer Zeit keine Sorgen darüber machen, dass irgendeine App oder Software das Note II überfordert.

Abgesehen von den “inneren Werten” des Samsung Galaxy Note II möchte ich an dieser Stelle auch noch die wirklich gute Verarbeitung des gesamten Smartphones hervorheben. Einziges Manko: die Rückseite aus Kunststoff, mit der ich mich bei keinem Smartphone anfreunden kann. Das ist allerdings in erster Linie Geschmacksache und mindert die Qualität des Smartphones insgesamt keineswegs.

Ich bin euch noch eine Erklärung für das “lässt (fast) keine Wünsche offen” schuldig und die ist recht einfach: in der aktuellen Version verfügt das Samsung Galaxy Note II über kein LTE. Nun wird der ein oder andere sagen, dass LTE in Deutschland ohnehin eher noch stiefmütterlich behandelt wird und die Tarife viel zu teuer sind. Das mag sein, aber legt man eine Smartphone-Nutzungsdauer von zwei Jahren zugrunde, so werden sich viele spätestens in einem Jahr  LTE wünschen, da sich in dem Bereich in nächster Zeit einiges tun wird (ja, ich bin da optimistisch).

Die Software

note-II-1-e1351139976222 Samsung Galaxy Note II im Test (2): leistungsstarkes Android-Flaggschiff im XXL-Format Google Android Smartphones Testberichte

Leidiges Thema. Zunächst muss ich Samsung diesbezüglich ein Kompliment machen, da es eines der wenigen Unternehmen ist, die verstanden haben, wie wichtig Updates für den Kunden sind. Klar, auch die Update-Politik von Samsung ist nicht perfekt, aber verglichen mit anderen Herstellern leistet man hier wirklich gute Arbeit. Das fängt schon damit an, dass das Samsung Galaxy Note II von Haus aus mit der aktuellen Android-Version 4.1 Jelly Bean ausgeliefert wird. Was eigentlich selbstverständlich sein sollte, ist es ganz und gar nicht, denn viele aktuelle Smartphones kommen noch mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf den Markt – auch im High-End-Bereich.

Jelly Bean läuft auf dem Samsung Galaxy Note II sehr flüssig. Zahlreiche Samsung-eigene Anwendungen runden das Gesamtpaket ab und machen das Note II überhaupt erst aus – Stichwort Stylus. So sieht es zumindest im Moment aus. Das Problem: niemand kann sagen, wie Samsung es mit künftigen Android-Updates hält und wie lange das Note II mit Updates versorgt wird. Das ist keine Kritik, sondern einfach etwas, das potentielle Käufer im Hinterkopf behalten sollten.

Hybrid aus Smartphone und Tablet

note-II-2-e1351140019454 Samsung Galaxy Note II im Test (2): leistungsstarkes Android-Flaggschiff im XXL-Format Google Android Smartphones Testberichte

In der Überschrift ist die Rede vom Android-Flaggschiff im XXL-Format und genau das ist das Samsung Galaxy Note II auch: 151 x 81 x 9,45 mm und 182 g sprechen eine deutliche Sprache. Man muss sich nur vor Augen führen, dass das Note II mit seinen 5,55″ nur läppische 1,45″ kleiner als das Android-Tablet Nexus7 von Google ist. Genau deshalb ist das Note II für mich auch kein Smartphone, sondern ein Hybrid aus Smartphone und Tablet. Für längere Telefongespräche ohne Headset ist das Note II schlichtweg zu groß und zu schwer und auch in der Hosentasche macht es keine Figur und stört bereits nach kurzer Zeit (außer man trägt Baggies).

Aber das ist egal. Wisst ihr auch warum? Ganz einfach: wer überhaupt über die Anschaffung eines Samsung Galaxy Note II nachdenkt, tut dies gerade wegen dessen Größe und den Möglichkeiten, die ein 5,55″-Display im mobilen Alltag bietet. Meines Erachtens nach ist das Note II der perfekte Kompromiss für alle, die nicht zwei Geräte gleichzeitig mit sich rumtragen wollen.

Die Rückkehr des Stylus

note-II-3-e1351140045114 Samsung Galaxy Note II im Test (2): leistungsstarkes Android-Flaggschiff im XXL-Format Google Android Smartphones Testberichte

Mein erstes Smartphone – wenn man es denn so nennen möchte – war irgendein MDA (produziert von HTC für die Telekom) mit Windows Mobile, dessen Touchscreen sich ausschließlich mit einem Stylus bedienen ließ. Irgendwann kam dann das iPhone und der Stylus wurde für überflüssig erklärt. Moderne Smartphones bedient man nur noch mit dem Finger. Ende der Diskussion.

Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht, wie die zahlreichen Stifte von Drittanbietern für iPhone und iPad belegen. Samsung hat bereits mit dem Galaxy Note das Experiment gewagt, den Stylus zurück ins Rampenlicht zu holen und wurde dafür anfangs nur milde belächelt. Irgendwann erkannte dann aber auch der Letzte dessen praktischen Nutzen und so fehlt auch beim Note II der so genannte S Pen nicht.

Man muss zunächst klar machen, dass sich das Note II grundsätzlich komplett ohne Stift bedienen lässt. Dieser kommt erst dann zum Einsatz, wenn man auf speziell auf den S Pen ausgelegte Anwendungen zugreift. Das kann man, muss man aber nicht. Ich für meinen Teil denke, dass es sich lohnt, den S Pen und dessen Funktionen genauer zu studieren, um das Potential des Note II voll auszuschöpfen.

Fazit

note-II-e1351140331583 Samsung Galaxy Note II im Test (2): leistungsstarkes Android-Flaggschiff im XXL-Format Google Android Smartphones Testberichte

Das Samsung Galaxy Note II ist definitiv ein Android-Device der Superlative – sowohl was die Hardware betrifft als auch in Anbetracht der Größe. Das hat natürlich seinen Preis: 559 € legt man derzeit für das Note II auf den Tisch. Wenn ihr mich nun fragt, ob es das wert ist und ihr euch das Teil kaufen sollt, kann ich nur mit dem berühmten “ja, aber” antworten. Ja, weil es einfach ein geniales Stück Technik ist, das unglaublich viel Spaß macht und ordentlich Dampf unter der Haube hat. Aber, weil es für ein normales Smartphone viel zu groß und unhandlich ist. Meine Empfehlung: geht in den Laden und schaut euch das Note II an. Nehmt es in die Hand, spielt damit herum, simuliert ein längeres Telefongespräch und entscheidet dann. Nur so könnt ihr die für euch richtige Wahl treffen.

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] Rockstar Games veröffentlicht … Was ist neu an Android 4.2 Jelly Bean? Samsung Galaxy Note II im Test (2): leistungsstarkes … Test & Gewinnspiel: der neue EyeTV Mobile DVB-T […]

Lukas
8 Jahre zuvor

Das Argument, dass das handy ca. 2 Jahre in Menutzung sein wird greift meiner Meinung nach nicht, da man in einem 2 jahres Vertrag meist nicht die möglichkeit besitzt auf LTE zu wechseln

Mailänder Nicolas
8 Jahre zuvor

Hallo
Ich habe mir auch ein Note 2 zugelegt und frage mich nun, wie ich meine musik von dem Computer darauf übertragen kann. Kies funktioniert nicht und sonst kenn ich keine App, die dafür geeignet ist. Vielleicht könnt ihr mor helfen
MfG
Nicolas

[…] Version des Android-Betriebssystems bekommt das Samsung Galaxy S3 einige Funktionen, die bisher dem Samsung Galaxy Note II vorbehalten waren. Darunter unter anderem Das Multi-Window-Feature, bei dem sich Apps in einer Art […]

4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x