Samsung Galaxy SII erhält CyanogenMod

samsung-galaxy-s2-Cyanogenmod Samsung Galaxy SII erhält CyanogenMod Google Android Samsung Smartphones Technologie

Wer seit dem Verkaufsstart des Samsung Galaxy SII eines von den schlanken und schnellen Flaggschiffen haben wollte, sich aber nicht zum Kauf durchringen konnte, ist nun um ein paar Ausreden ärmer. Falls einer der Gründe Samsungs Update-Politik war, obwohl sie sich merklich gebessert haben, oder einfach die Nutzeroberfläche Touchwiz 4 nicht mag, kann sich bald eine Alternative installieren. Denn es wird demnächst einen CyanogenMod für das Galaxy SII geben, was wir neben dem Entwickler Atin aber auch Samsung zu verdanken haben – der Konzern war so großzügig, ihm eines zu sponsern.

Damit geht ein weiterer großer Konzern einen Schritt auf die Android-Entwickler-Community zu. Sony Ericsson und HTC haben auch bereits erste Schritte in diese Richtung gemacht. Sony Ericsson beispielsweise hat ein Programm ins Leben gerufen mit dem Entwickler ihre aktuellen Android-Xperia-Modelle vom Bootloader befreien können. HTC hat vor Kurzem erst Bootloader eingeführt hat allerdings schon wieder versprochen diese zu entfernen. Außerdem hat der Konzern Entwickler eingeladen an der hauseigenen Nutzoberfläche Sense mitzuarbeiten.

Der CyanogenMod-Entwickler hat mittlerweile angekündigt, mit der Arbeit am Galaxy SII begonnen zu haben, sodass bald schon mit ersten Nightly Builds zu rechnen ist. Genaue Termine wann er die erste Version freigeben will, hat er noch nicht genannt.

atnim-sgs2 Samsung Galaxy SII erhält CyanogenMod Google Android Samsung Smartphones Technologie

via AndroidCentral –

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Afonso
11 Jahre zuvor

Wow, danke für diesen Beitrag. Ich interessiere mich sehr für ein Smartphone. Dieses Modell werde ich mir näher anschauen.

Sebastian
11 Jahre zuvor

Respekt an Samsung! So langsam scheinen die Hersteller ja doch zu begreifen dass es nichts bringt gegen die Community, dafür umso mehr mit ihr zu arbeiten.

[…] […]

3
0
Would love your thoughts, please comment.x