Samsung plant flexible Displays im Jahr 2012

samsung-flexibles-display Samsung plant flexible Displays im Jahr 2012 Samsung Smartphones

Noch vor ein paar Jahren war es selbstverständlich, dass ein Handy eine physische Tastatur hat. Mit der Einführung des ersten Apple iPhone wurden schließlich im Jahr 2007 Smartphones mit Touchscreen salonfähig. Das ist bis zum heutigen Tage so geblieben. Der einzige Trend, der sich derzeit abzeichnet ist eine Zunahme der Displaydiagonale. Wurden vor zwei Jahren noch 3,5 Zoll als ausreichend erachtet, ist man inzwischen bei 4 Zoll oder mehr angekommen. Mit Sicherheit wird die Entwicklung im Bereich Touchscreens auch in den nächsten Jahren noch weiter gehen, aber schon im nächsten Jahr möchte uns Samsung mit einer weiteren Neuerung überraschen.

Die Rede ist von flexiblen Displays. Die Technologie an sich ist nichts wirklich Neues, denn bereits im Jahr 2009 hat Sony auf der CES ein bewegliches Display präsentiert. Bislang hat es aber noch keine dieser Prototypen auf den Markt geschafft. Samsung wird nun der erste Hersteller sein, der das ändert. Vor einiger Zeit hat das koreanische Unternehmen Liquivista gekauft, die über eine Technologie verfügen, die Displays zwar biegsam machen, aber dennoch Energie sparsam und hell.

Noch ist allerdings unklar, in welchen Geräten Samsung die neue Technologie einsetzen wird. Am wahrscheinlichsten erscheint dabei die Verwendung in mobilen Geräten, wie zum Beispiel Smartphones. Ein flexibles Display wäre zum Beispiel bei Stürzen nicht so anfällig wie herkömmliche Displays. Man wird sehen, was das Jahr 2012 bringt.

– via arstechnica.com

Veröffentlicht von

Jahrgang 1986. Blogger & Journalist. Politologe & Anglist. Technik & Kaffee.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar